Frage von linamalina, 91

Nach der 11. Klasse vom Gymnasium abgehen, um eine Ausbildung zu machen - sinnvoll?

Hallo :) ich gehe im Moment in die 10. Klasse eines Gymnasiums (G8), habe aber vor kurzem bemerkt, dass Abitur und studieren irgendwie nichts für mich ist.. jetzt abzugehen mit dem erweiterten Realschulabschluss wäre zu spät, da ich mich für noch keine Ausbildung beworben habe. Deshalb habe ich überlegt, nach der 11. Klasse abzugehen, um danach eine Ausbildung zu machen. Aber ist das wirklich sinnvoll? Bitte schreibt jetzt nicht, dass ich das später bereuen werde etc.

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Abitur & Schule, 50

Wenn überhaupt, dann geh' erst nach der 11 mit Fachhochschulreife ab. Leider geht das nicht in Bayern und Sachsen, weil es dort keine FHR am Gymnasium gibt.

Du hast mit Fachabi natürlich auch bessere Bewerbungschancen als nur mit MSA und kannst damit auch sonst noch eine Menge machen. Nur leider kannst Du damit nicht Lehrer, Jurist oder Arzt werden.

Hier mal ein Formular, mit dem Du für NRW ausrechnen kannst, ob Du schon die nötigen Punkte für FHR zusammen hast:

http://www.otto-kuehne-schule.de/uploads/tx\_dfmedia/Berechnung\_FHSR\_V4.pdf

Antwort
von Reddington, 52

Wenn du dir wirklich sicher bist, dann mach das auch so.

Aber ich würde dir anstelle der 11. Klasse einfach ein freiwilliges soziales Jahr empfehlen. Da hast du wenigstens etwas vorzuweisen, die 11. Klasse alleine bringt dir nicht wirklich viel.

Greetz

Kommentar von thomsue ,

Klingt vernünftig 👍

Antwort
von haggg, 40

Ich finde dass man das ziemlich unterschiedlich betrachten kann. Wenn du wirklich gut in der Schule warst und auch Ziele wie Medizin oder irgendwas wozu man einen nc braucht hattest, dann wäre es dumm deine Schule abzubrechen. Wenn du aber wirklich merkst dass dir deine Schule keinen Spaß mehr macht und du es nicht möchtest, dann würde ich eine Ausbildung anfangen. Es nützt dir garnichts wenn du dich da durchquälst. Mit einer Ausbildung kann man auch zukünftig sehr gut verdienen. Und wenn es das ist was du Willst, wieso nicht? Also meiner Meinung nach ist es total egal was man wird, solange es einem Spaß macht. Du wirst die Person sein die diesen Beruf jeden Tag ausüben wird. Deswegen versuche das zu werden, was du immer werden wolltest, ganz egal was die anderen dazu sagen.

Expertenantwort
von TechnikSpezi, Community-Experte für Computer, Schule, PC und Hardware, 51

Ich glaube das ist nicht sinnvoll, nein.

Du machst dann 11 statt 12 Jahre Schule. Du bist nicht einmal 18 Jahre alt, dieses eine Jahr wird dir später im Leben niemals auffallen.

Dass ein Abitur nicht unbedingt unwichtig ist, weißt du glaube ich selbst.

Man geht nicht auf ein G8 Gymnasium um nach der 11 Klasse abzugehen, wenn, dann solltest du nach der 10. Klasse auf eine Berufsschule wechseln. Aber nach der 11. Klasse zu wechseln habe ich in dem Fall noch nie gesehen, es macht einfach keinen Sinn, weil du es schon nach der 10. Klasse kannst und wenn du "nur noch" ein Jahr mehr machst, hast du das Abitur ggf. in der Tasche.

1 Jahr ist es ja nicht einmal mehr, du hast nach der 11. Klasse, also in der Q2 nur noch ca. etwas über ein halbes Jahr Unterricht, was am Ende ja sowieso nur noch Vorbereitung ist. Dann schreibst du deine Abiturklausuren und bist fertig.

Antwort
von JoeKaza, 41

Wenn du schon Pläne für deine Zukunft hast, kannst du einfach eine Ausbildung machen. Abi braucht man nur um zu studieren. Man kann nach einer Ausbildung gleichviel Geld verdienen wie nach einem Abi.

Kommentar von thomsue ,

Nach ner Ausbildung muss man eh Ausbildung oder Studium machen. Mit Studium bekommt man allerdings wesentlich mehr Geld

Kommentar von JoeKaza ,

stimmt gar nicht, kommt drauf an was du studierst. kfz-mechaniker verdienen bspw. viel geld

Antwort
von themiracleone, 47

Im Gegenteil, ich befürworte dein Vorhaben sogar :) hatte ich auch vor. Zwar ist Abitur auch bei Ausbildung hilfreich, vor allem beim Vorstellungsgespräch. Aber wenn du nicht mehr motiviert bist und eh nie studieren wirst und absolut sicher bist, dass dus nie bereust, tu es :) the miracle one

Antwort
von Fstyp3, 33

Guck mal du musst die Schule nur noch 1 Jahr aushalten
Mach doch direkt dein Abi
sagen wir mal du gehst nach der 11 klasse arbeiten und der Job den du machst gefällt dir doch nicht. Was machst du? Kündigen. Du findest einen interessanten Job okay und dafür brauchst du Abi dann musst du wieder zur Schule

Verstehst du was ich sagen will ?

Schließ die Schule komplett ab dann hast du deine Ruhe:)
Viel Spaß und viel Glück noch

Antwort
von NattyHella, 36

Klar geht das, dann hast du dein Fachabi.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community