Muss Wildgeflügel auch hängen, wenn ja warum + Zubereitung Fasan?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Askshark,

Ja Wildgeflügel sollte wie das frische Schlachtfleich vor der Verarbeitung erst abhängen, damit es reifen kann, habe ich in meiner Ausbildung gelernt. Fasane werden wie z.B. Rebhühner gebraten. Der Bratsatz wird dann mit einer schönen Brühe aufgefüllt, am besten Wildbrühe. Dann etwas einkochen lassen, mit ggf. saurer Sahne ergänzen. Nach dem Passieren, schmecke ich die Sahnesauce mit frisch gemahlenen Pfeffer, Zitronensaft sowie auch einigen Butterstückchen ab. Wichtig ist, dass es dann *nicht* mehr kochen darf. Gebratene Speckrauten lassen sich übrigens gut als Garnitur verwenden.

Ob es fertig ist, das hängt davon ab, wie jung oder alt der Fasan ist. Junges Wilgeflügel z.B. hat den Garpunkt erreicht, wenn beui der Tellerprobe der aptropfende Saft rosafarben ist. Bei älteren Wildgeflügel in die Keulen stechen, wenn das weich ist ist es gar. Ich würde dennoch junges nehmen, älteres nehme ich nur für Brühen/Suppen usw.

Als Beilage mache ich immer gan easy Weinsauerkraut mit Kartoffelpü.

Liebe Grüße Spiesser05

PS. Es ist allerdings nicht wirklich was zum Satt werden, ich schätze mal höchstens 2 Leute werden davon satt. Mit großen Hunger nur einer. Da solltest du dir halt überlegen ob es Sinn macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, heutzutage läßt man Wildgeflügel nicht mehr abhängen. Du bekommst Fasan bereits küchenfertig in einem guten Fachgeschäft oder auch auf den Wochenmärkten..
Ich weiß nicht, für wie viele Personen Du kochen mußt, aber ein Fasan reicht für maximal 2 Personen.  

Hier ein Rezept:

http://www.jagd1.de/magazin/wildrezepte/knuspriger-fasanenbraten-mit-diesem-rezept-in-einer-stunde-zum-festmahl-5155/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von juergenkrosta
13.11.2016, 12:24

hast Du das Rezept mal durchgelesen, das Du hier empfiehlst? Also ein Rezept, in dem heute noch empfohlen wird, dass man "anbraten soll, bis sich die Poren schließen.." zeugt nicht von allzuviel Sachverstand des Rezepteautors ;-)

0

Jott, viel ist da aber nicht dran. Wieviele sollen denn da satt werden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung