Frage von Ilda10, 169

Musik im Ramadan hören(Menstruation)?

Ich weiss, dass Musik im Islam generell als Haram gilt, jedoch sollte man dies gerade im Ramadan vermeiden. Nun ist meine Frage: ich habe meine Periode bekommen, kann also eine Woche lang nicht fasten, "darf" ich aber wieder Musik hören oder nicht? Danke

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von saidJ, 50

Esselamu alejkum
Es ist Ramadan auch wen du deine Periode hast das einzige das sich ändert ist das du nicht fasten darfst .
Also ist es während deiner Periode genau so schlimm wenn du Musik hörst wie wenn du sie nicht hast im Ramadan .

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Warum denn nicht gleich ganz verbieten, so wie es der IS macht? Wäre viel praktischer.

Armes Europa. Wo führt solcher Blödsinn noch hin? Mittelalter wäre viel zu optimistisch.

Kommentar von saidJ ,

Was macht die Welt nur ohne Musik .
Wie kann ich nur so schrecklich sein und Musik verbieten ....

Antwort
von HugoGuth, 39

Lasst das doch alle selber entscheiden, was sie anziehen oder hören! In den meisten muslimischen Familien in der BRD, in Österreich, Tunesien und der Türkei ist das auch gar kein Problem! Na - in der türkei waR es kein Problem bis Erdi an die Macht kam! Wer fastet, ist doch wohl auch alt genug selbst zu entscheiden, was ihm guttut?! Helft ihr auch brav der mutter? Auch das gehört zu Ramadan! Auch Jungs dürfen das! Dabei könnt ihr ja gute Musik laufen lassen! Viel Spaß und Segen!

Antwort
von Humanoid98, 114

Wie du schon sagst, ist es generell immer verboten, wieso du auch nicht wieder hören "darfst". Ich selbst kann dir sagen, dass ich auch während Ramadan Musik höre, weil ich denke, dass es sowieso unmöglich ist, keine zu hören und diese "Regel" mir ziemlich sinnlos erscheint.
Religion ist reine Interpretationssache. Wenn du dich gut fühlst beim Musikhören, dann hör Musik!

Antwort
von rawierawie, 81

Klar! Am besten dazu ist selbstverständlich "Heavy Meta", denn dass zieht dir die Schuhe aus und du spürst die Musik! Viel Spaß!

Expertenantwort
von Enzylexikon, Community-Experte für Religion, 30

Das man im Islam grundsätzlich keine Musik hören darf, ist Unsinn.

Zum einen gibt es Nashids/Nasheeds, also religiöse Lieder, die meist ohne Instrumente gesungen werden. Hier ein Beispiel - Rashid Al-Afasy singt den mehrsprachigen Nasheed "Ramadan"

Insbesondere im Sufismus, der islamischen Mystik, hat die Musik auch eine religiöse Ebene. Nach Überzeugung von Sufis kann Musik die menschliche Seele dem Göttlichen näher bringen.

Berühmt ist beispielsweise die Ney-Musik der türkischen Mevleviye tariqa. Der Klang der Rohrflöte soll die Sehnsucht der Seele nach Allah ausdrücken.

Hier als Beispiel Nezih Uzel und Kudsi Erguner:

Im Rahmen des Dhikr, also der Übung sich Allah bewusst zu werden, ist gemeinsames musizieren ebenfalls von Bedeutung - hier als beispiel "La illaha illah allah"

Bekannt ist auch die Praxis des rituellen Tanzes der Derwische - eine Tradition die im Türkischen "Sema" genannt wird. Das Sema der "wirbelnden Derwische" wurde sogar zum UNESCO-Weltkulturerbe (hier ab 2:16 zu sehen):

Insbesondere aus Pakistan ist die Qawwali-Musik bekannt. Eines der bekanntesten Stücke ist "Dam mast Qalandar" zu ehren des Heiligen Shabaz Qalandar aus der Provinz Sindh

Du siehst also, es gibt im Islam viel Musik.

Antwort
von Ikspe, 47

In der Islamischen Ländern ist überall Musik zu hören.
Es gibt auch Islamische Lieder.

Musik ist Harmonie, Töne, Takte. So wie auch Atome Schwingen und wie wir sprechen. So wie ein Künstler seine Bilder nach Farben und Formen sortiert. Musik ist nicht Haram. Bei uns Türken sowieso nicht.

http://morrowindus.tumblr.com/post/118975959183/httpmorrowindustumblrcomkritisch...

Antwort
von OnkelSchorsch, 45

dass Musik im Islam generell als Haram gilt

… ist Unsinn. Musik ist Ausdruck göttlicher Harmonie. Das "Musikverbot" ist nur eine wirre Idee religiöser Fanatiker, die ihre eigenen verbohrten und fanatischen Ideen anderen aufzwingen wollen.

Der Islam hat eine reiche musikalische Tradition, ganz wie der Islam allgemein eine reiche und schöne künstlerische Tradition besitzt.

Selbstverständlich darfst du Musik hören. Immer.

Antwort
von tiffany058, 19

Leute..ihr und eure regeln..ihr spinnt doch,was interessiert es Gott ob Ihr Musik hört?!

Antwort
von nyh01, 78

 :) hay

nur weil man seine Periode hat, heisst das nicht dass man sachen machen kann die man normalerweise nicht machen sollte :) es ist also kein Ausnahmezustand für Harams :D 

Antwort
von Tetris9925, 2

Wieso solltest du keine Musik hören? Ich dachte beim Ramadan gehts um das essen :D ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community