Frage von gizemtpy, 111

Müssen Freunde die selbe Person hassen?

Folgendes: Person 1 und Person 2 sind beste Freundinnen, sind in der selben Klasse und hassen die selbe Person. Nachdem Person 1 sitzenbleibt, freundet sich Person 2 mit dem gemeinsamen "Feind" und wird mit der gehassten Person beste Freundinnen und vernachlässigt den Kontakt mit Person 1. Person 1 fühlt sich hintergangen und ist sauer. Darf Person 1 verlangen, dass Person 2 auch eine Person hasst, nur weil sie es tut? Wieso und/oder wieso nicht? Sollte Person 1 den Kontakt zu Person 1 abbrechen?

Antwort
von Berlinfee15, 47

Guten Abend,

Hass ist ein scharfes Schwert, sollte aber in Deiner Situation auch nicht überbewertet werden. Bestehende Meinungsfreiheit besteht für Person eins genauso wie für Person zwei.

Es kann auch Vorteile bringen einen festen bisherigen Standpunkt zu (ver)ändern. Manchmal muss man erst eine Person näher kennlernen um zu begreifen, dass der "alte" Ausgangspunkt dringend einer Korrektur bedarf.

Man sollte sich nicht hintergangen fühlen, doch Verständnis für veränderte Meinung einer anderen Person aufbringen.

Antwort
von MaraMiez, 25

1. Nein, Freunde müssen nicht die selben Sympathien und Antipathien pflegen.

2. Nein, man kann jemandem nicht die Freundschaft zu wem verbieten, nur weil man denjenigen nicht mag

3. Menschen verändern sich, gerade bei jungen Menschen geht das sehr schnell und man lernt fix neue Leute kennen oder ändert seine bisherige Meinung über jemand anderen. Das ist normal und nichts, was man jemandem vorwerfen kann.

4. Ob das direkt ein Grund ist eine Freundschaft zu beenden, muss jeder für sich selbst wissen. Ich persönlich finds ein bisschen zu Kindergarten "Hanna ist doof, die darfst du auch nicht mögen, weil ich mag die nicht und wenn du mit Hanna spielst, bist du auch doof."

Antwort
von Akainuu, 20

Und hier sehen sie Frauenfreundschaften in wenigen Sätzen veranschaulicht :D

Nein, ist total kindisch. Niemand sollte irgendeine Person hassen. Hass ist ein sehr übertriebener Ausdruck und wer erst einen gemeinsamen Feind braucht, um sich zu verstehen, der beruft sich auf eine Freundschaft, die so nicht existiert. Total kindisch.

Kommentar von gizemtpy ,

Person 1 und Person waren wie Schwestern. Sie hatten in JEDER Hinsicht die selbe Meinung. Nur ist Person jetzt besser mit deren gemeinsamen "Feinden." Kontaktabbruch mit Person 2?  

Kommentar von Akainuu ,

Tam manyaksiniz haha.

Mission abbrechen, gar kein Kontaktabbruch :D Ist doch total kindisch, sprecht miteinander, wenn ihr "wie Schwestern" wart :) Freundschaften sollte man nicht so schnell aufgeben.

Kommentar von MaraMiez ,

Vielleicht sah es auch nur so aus, als sei man einer Meinung, weil man ja immer zusammen hing und gar nicht jeder für sich alleine die Möglichkeit hatte, sich eine eigene Meinung zu bilden.

Antwort
von SkinBlackaWhite, 17

Das Problem hier ist, dass du unterscheiden musst was loyal ist und was halt übertrieben ist. Je nach dem wie du die Person selber bewertest musst du das abwägen.

Antwort
von cutexd, 19

Ich finde sie kann es nicht verlangen weil sie nicht entscheidet mit wem eine andere Person was macht. Sie kann Person 2 daraufhin weisen das sie auch mal wieder was mit ihr tun könnte und nicht nur mit dem "vorherigem gemeinsamen Feind"

Wobei ich nicht glaube das sich 2 Personen die sich schon länger hassen aufeinmal freinde werden nur weil die Beste Freundin sitzen bleibt ...

Expertenantwort
von Miraculix84, Community-Experte für Schule, 22

1) Wenn man erwachsen ist, nennt man sowas Zickenkrieg und wartet ab, bis die Beteiligten auch so erwachsen, dass sie über diesen Dingen stehen.

2) Gerade als Teenager verändert man sich schnell und sollte deswegen auch allen Anderen zugestehen, dass sie sich verändern. Das bedeutet in der Praxis, dass man mein sein Urteil (Hass, Freunschaft, ...) regelmäßig überdenken und auch neu definieren sollte, um seinen Mitmenschen eine neue Chance zu geben.

Viel Erfolg dabei! :) LG
MCX

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Freundschaft, Liebe, Schule, 3

Auch in einer Freundschaft und ebenso in einer besten Freundschaft sind die daran beteiligten Protagonisten letztendlich vollkommen selbstständig handelnde Individuen mit jeweils einer eigenen Meinung und entsprechend auch mit den jeweiligen eigenen Ansichten zu diesem oder jenem Thema. Ergo so ist es auch durchaus absolut legitim, wenn unter Umständen einer der Protagonisten mit einer Person gut klar kommt, mit welcher der andere absolut nicht umgehen kann.

Antwort
von profile1, 22

Ich find sowas kindisch jeder sollte allein entscheiden dürfen wen man mag und wen nicht. 

Antwort
von Ronox, 15

Das ist ziemlicher Kinderkram und tut mir schon beim Lesen weh.

Antwort
von Viki125, 42

Nein jeder hat einen anderen Charakter und Vorlieben und Interessen.Manchmal ist das so,dass Freunde unterschiedliche Freunde haben oder vllt auch die von den anderen hassen.

Kommentar von gizemtpy ,

Sollte Person 1 den Kontakt abbrechen?

Kommentar von Viki125 ,

Nein!

Antwort
von NUTZ3RNAME, 3

Nein, müssen Sie nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community