Frage von dasistnett, 70

Mit welchem Waschmittel wäscht man Winter-Wollpullover?

Hallo, ich habe hier lauter dicke Wollpullover und als Waschmittel zur Auswahl:

  • TOPTIL Color-Waschmittel als Pulver,
  • SOFTLAN Traumfrisch Weichspülerkonzentrat flüssig,
  • DOMOL Feinwaschmittel schonend für Feines flüssig;

Es steht auf keinem der Mittel drauf ob es sich für dicke Wolle eignet. Welches ist das richtige? Danke schon mal ....

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ollisfrau, 39

Immer nur ein spezielles Wollwaschmittel nehmen. Alles andere macht die Fasern kaputt. Und keinen Weichspüler verwenden. Ist mir schon passiert das die Pullis daraufhin ausgeleiert sind. Kalt waschen. Wolle mag keine Temperaturunterschiede. Das heißt kalt waschen und kalt spülen.

In der Waschmaschine das Wollprogramm wählen. Nicht schleudern. Vorsichtig in Handtüchern das Wasser ausdrücken. Und im liegen trocknen. Google doch mal Wollpullover waschen.

Was für ein Garn ist es denn genau? Nicht alles was wie Wolle aussieht ist auch Wolle. Was steht im Waschetikett?

Antwort
von meSembi, 33

Wolle = "Feinwäsche" = "Feinwaschmittel"

Also du kannst ruhig das Domol benutzen. Ist besser als alle anderen. Ich habe ein Waschmittel, welches für Wolle&Feines ist. Also Feinwäsche und Wolle geeignet. Daher wird es dein Domol wohl auch sein. Außerdem, wegen einmal wird es jetzt nicht soooo schlimm da es immerhin Feinwaschmittel ist. Wenn du zusätzlich einen Handwaschgang/Wollwaschgang wählst...

Kommentar von tevau ,

Sorry, das ist leider falsch. Was heißt für Dich denn "Fein".

Wollwäsche ist nicht Feinwäsche.

Wolle ist nicht einfach irgendein empfindlicher Stoff, sondern ein ganz besonderer, nämlich aus tierischen Proteinfasern. 

Nur wenn das Wollsiegelsymbol auf der Packung ist, ist das Waschmittel für Wolle geeignet.

Was sooooo schlimm betrifft: Der Pulli wird sich in enzymhaltigem Feinwaschmittel sicher nicht komplett auflösen, richtig. Aber die Proteinstrukturen der Wolle werden zerstört, die Wolle wird strohig und filzig. Wenn man damit rumlaufen will...

Dann sollte man lieber Haarshampoo nehmen.

Kommentar von meSembi ,

Dankeschön für deine Korrektur!

Stimmt, da hast du Recht. Im Etikett ist Wolle entweder mit beiden Balken unterm Bottich gekennzeichnet, mit einem Wollsymbol oder einer Hand (→ Handwäsche).


Beim Waschmittel: Ja, auch mein Fehler... Wie man aus dem Link entnehmen kann

http://www.rossmannversand.de/produkt/369955/domol-fluessigfeinwaschmittel.aspx?.../affilinet/preissuchmaschine/csvdatenfeed&Partnerid=1003&Dynamicid=211913&affmt=2&affmn=16

steht unter Warnhinweise, dass es nicht für Wolle geeignet ist. Hab leider drüber gelesen...


Das mit den Strukturen, da habe ich dazu gelernt. Danke! Dennoch denke ich wiederum, ein noch größerer Fehler ist, wenn man den Wollpullover im Feinwaschgang wäscht. Das wird das Material viel zu viel beansprucht.

Ist nur das Perwoll Wollwaschmittel gut, oder auch z.B.: Coral Wolle&Seide,...? Darf man eigentlich Weichspüler verwenden?

Kommentar von Elaysa ,

Wenn Wolle & Seide drauf steht- natürlich. Weichspüler muss man bei der Verwendung von Wollwaschmittel nicht benutzen.

Kommentar von meSembi ,

Danke für die Hilfe :)

Antwort
von Elaysa, 33

WOLLwaschmittel. Andere Waschmittel lassen die Fasern verfilzen und du kannst die Pullover wegschmeißen. Ich würde da mal paar € investieren- die Pullis sind allemal viel teurer.

Antwort
von Samika68, 26

Es ist empfehelnswert ein spezielles Wollwaschmittel zu benutzen - notfalls, um etwas aus Deiner Auswahl zu nennen - das Feinwaschmittel.

Expertenantwort
von HobbyTfz, Community-Experte für Waschmaschine, 28

Hallo dasistnett

Du solltest dir ein Wollwaschmittel besorgen

Gruß HobbyTfz

Antwort
von tevau, 40

Von den genannten Alternativen ist keine geeignet!

Wolle IMMER nur mit Wollwaschmittel waschen, auf keinen Fall mit Voll- oder Feinwaschmitteln (egal ob flüssig oder als Pulver). Grund: Voll- und Feinwaschmittel enthalten Enzyme, die Eiweiße auflösen. Das ist toll, wenn eiweißhaltige Flecken auf Synthetik oder Baumwolle entfernt werden sollen, aber nicht, wenn der Pulli selbst aus Eiweiß (Proteinen) besteht, und das ist bei Wolle der Fall.

Schaue auf der Packung, ob dort das Wollsiegel-Symbol aufgedruckt ist, und dass keine "Enzyme" unter den Inhaltsstoffen stehen.

Auf Nummer sicher gehst Du natürlich beim altbekannten "Perwoll".

Zur Not würde es auch ein Haarshampoo tun.

Völlig ungeeignet sind zum Waschen natürlich auch Weichspüler (denn die haben keine reinigende Wirkung)

   

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community