Frage von DancingqueenS13, 34

Habe ich mit einem Schnitt von 3.3 eine Chance auf weiterführenden Schulen?

Hallo Ich bin gerade in der 10(Realschule) und hab mich mit meinem Halbjahreszeugnis beworben. Mein Schnitt war 3.3 . Natürlich wurde ich auf dem Gymnasium nicht angenommen, da die Noten zu schlecht gewesen sind. Ich habe gehofft, dass ich wenigstens auf dem Berufskolleg angenommen werde, weil einige aus der Parallelklasse mit einem schlechteren Zeugnis eine Zusage bekommen. Jedoch haben die dort auch abgelehnt. Nun könnte ich mit den Prüfungen versuchen meine Note zu verbessern, da ich normalerweise keine vierer Schülerin in Deutsch bin. Aber was ist wenn ich mich nicht verbesser und auch nicht mal auf dem Berufskolleg angenommen werde(was ich nicht verstehen kann…) ? Hab ich noch die Chancen mich irgendwo anderst jetzt noch zu bewerben, weil ich möchte unbedingt das Abitur bzw. Fachabitur machen und ich bereue es sehr, dass ich nicht früh genug angefangen habe zu lernen(Ein Grund war auch dass mein Vater Alkoholiker ist und ich sehr darunter leide). Ich hoffe ihr könnt mir helfen…! (komme aus Baden-Württemberg) Danke im Vorraus

Antwort
von anitaadrijan, 28

Du kannst das BK1 machen. Kannst dich in IB Privatschulen bewerben, kostet 100€ monatlich aber die nehmen dich zu 99,99% an.

Kommentar von feirefiz ,

Jöp, und sind nicht gut - hohe Durchfallquoten. Finger weg!

Kommentar von anitaadrijan ,

Stimmt doch garnicht! Ich habe das BK mit einen Durchschnitt von 2,3 bestanden & mache grad ne Ausbildung zum Bankkaufmann.

Antwort
von Sunnycat, 34

Soviel ich weiß, gibt es in Baden-Württemberg auch ein einjähriges Berufskolleg Fachhochschulreife (Fachabi), welches eine abgeschlossene Berufsausbildung voraussetzt. Also wenn du jetzt keinen Schulplatz bekommst könntest du zuerst eine Ausbildung machen, dann die FHR in einem Jahr.....

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Gymnasium & Schule, 27

Wenn Du den Notenschnitt nicht erreicht hast, hast Du in BW die Möglichkeit eine Aufnahmeprüfung am Gymnasium zu machen. Wäre evtl. einen Versuch wert ?

Du kannst auch noch zu Schulbeginn versuchen, Dich an einem BK1 anzumelden, da oft Plätze wegen Doppelbewerbungen noch frei sind.

Nach einer (beliebigen) Berufsausbildung, z.B. auch 2jährig zum Verkäufer, kannst Du dich an einer Berufsoberschule anmelden.

http://www.ks1.s.bw.schule.de/index.php/bildungsgaenge/wirtschaftsoberschule12/v...

Ebenfalls mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung oder auch 2 bis 3 Jahren Vollzeitberufstätigkeit hast Du Möglichkeit das Abitur auf einen (Erwachsenen-) Kolleg zu machen. Einfach mal googeln: kolleg bawü .

Antwort
von feirefiz, 31

Wie wäre es mit einer Ausbildung? manche Betriebe suchen noch. Das Fachabi kannst du dann immer noch nachmachen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten