Frage von lovefool50, 65

Schnitt schlechter als 3.0 was nun?

Hallo Ich gehe in die 10 kl. Werkrealschule in Baden - württemberg & meine Noten reichen für das Berufsgymnasium nicht sogar für die Ib nicht berufskolleg ebenso. Was kann ich mit einem schnitt von 3.3 machen , da die ja nur auf die Hauptfächer achten😁 ( Weiterbildungsmöglichkeiten keine Ausbildung !!) , sondern eine Schule wo ich Abitur machen kann kein Berufskolleg und wo die nicht so auf die Noten achten bitte ich brauche dringend rat !

Ich bitte um verständnis Lg

Lovefool50

Antwort
von goali356, 21

Der erweiterte Ralschulabschluss oder die Qualifikation fürs Gymnasium ist Vorrausetzung um nach dem Realschulabschluss das Abitur beginnen zu können.

Wenn du dies nicht mehr erreichen kannst, wirst du dir wohl eine Alternative suchen müssen.

Möglich wäre evtl. das Fachabitur. Hierzu reciht in der Regel der Realschulabschluss ansich (zumindest in NRW). Allerdings setzen viele Schulen bestimmte höhere Notenwerte vorraus z.B. max. eine 4 in den Hauptfächern.

Ein Problem wäre es hier evtl. dass viele Schulen ihre Plätze bereits vergeben haben. Jedoch gibt es immer noch vereinzelt Schulen welche auch kurz vor den Somerferien noch Plätze freihaben.


sondern eine Schule wo ich Abitur machen kann kein Berufskolleg 

Fachabitur macht man zwar meist an einem Berufskolleg, jedoch hast du mit dem Fachabitur hinterher auch deutlich höhere Chancen als mit dem Realschulabschluss. Du könntest dannach nahezu jede Ausbildung beginnen und an Fachhochschulen studieren.

Mit Abitur stehen dir natürlich noch mehr Wege offen. Aber hierzu bräuchtest du nunmal den erweiterten Realschulabschluss/Qualifikation fürs Gymnasium. In den meisten Bundesländern besteht außerdem die Möglichkeit die 10.Klasse frewillig zu wiederholen um den erweiterten Realschulabschluss bzw. die Qualifikation fürs Gymnasium zu erreichen wenn man es nicht geschaft hat. Falls du unbedingt Abitur machen möchtest oder keine Alternative findest, würde ich mich evtl. informieren ob dies bei euch auch möglich ist.

Antwort
von Joshua18, 14

Wenn die Berufskollegs völlig meiden willst, bleiben Dir nur teure Privatschulen, die aber nur auf eine Externenprüfung vorbereiten.

Alternativ kannst Du auch erst z.B. eine überwiegend schulische Ausbildung zum Sozialassistenten machen.

Damit bist Du dann berechtigt das normale Abitur auf dem 2. Bildungsweg zu machen, z.B. über eine Berufsoberschule, ein Abendgymnasium oder ein Erwachsenkolleg. Du kannst aber damit auch eine Weiterbildung zum Fachwirt machen, der ebenfalls zu einem Uni-Studium berechtigt.

https://www.caritas.de/fuerprofis/arbeitenbeidercaritas/sozialeberufe/sozialassi...

Antwort
von wilees, 27

Jede weiterführende Schule hat Vorgaben, was den Notenschnitt der Bewerber betrifft.

Soweit dies möglich ist, bleibt Dir wenn Du eine solche Schule besuchen möchtest, wohl nur die Möglichkeit die 10.Klasse zu wiederholen.

Kommentar von lovefool50 ,

Ich habe die Prüfung bestanden 3,3 ist ja nicht so schlecht 

Kommentar von wilees ,

Ich habe auch nicht behauptet, das der Notschnitt schlecht sei, bzw. Du nicht die Prüfung bestanden hättest.

Dein Wunsch ist es aber eine weiterführende Schule zu besuchen. Wenn diese Dich mit dem jetzigen Schnitt nicht annehmen, bleibt wohl nur die Wiederholung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community