Mit 16 Badminton anfangen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Zum anfangen ist es nie zu spät. Wenn du Spaß an dem Sport hast, geh in einen Verein. Auch mit 16 kann man noch ein relativ guter Spieler werden und in einer Mannschaft spielen.

Aber ganz ehrlich: Profi wirst du jetzt sehr sehr sehr wahrscheinlich nicht mehr, es sei denn du bist das absolute Ausnahmetalent. Und davon leben können, ist noch viel schwieriger. Auf nationaler Ebene verdient man mit Badminton in Deutschland so gut wie nix, dazu ist der Sport zu unbekannt. In Deutschland schaffen das vielleicht eine handvoll Spieler, und das auch nur weil sie a) von Sponsoren unterstützt werden oder b) als Sportsoldaten von der Bundeswehr unterstützt werden. Und reich werden die damit ganz bestimmt nicht. Wer davon wirklich anständig leben will, muss auf internationalem Niveau halbwegs mitspielen können und sich gegen Spieler aus China, Korea, Malaysia etc. behaupten können. Und im Badminton liegen zwischen Asien und Europa Welten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlackBanan24
08.08.2016, 15:26

Sorry, dass ich das so hart sagen muss, aber ehrlich gesagt, frage ich mich wie einige hier darauf kommen, als könne man das problemlos schaffen. Ginge es um Fußball würde niemand so antworten...

1

Es liegt aber auch an den trainern und wie oft du in der woche trainieren kannst. Anfangs wurde ich mit 7 anderen kindern in die gruppe gesteckt und wenn es so bei dir ist musst du dich einfach beweisen und zeigen was du drauf hast dann hast du mehr aufmerksamkeit und du bekommst dann vielleicht einzelstunden.
Viel Glück:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du hart trainierst und badminton liebst  dann könntest du es schaffen, aber nie aufgeben.
Ich selbst hab vor 2,5 jahre angefangen und schlage jetzt spieler die schon über 6 jahre spielen.  Bin jetzt 15 und gehöre jetzt zu den besten in meinem bundesland.
Mein trainer hat auch sehr spät angefangen und ist in den top 10 des landes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenn mich im Badminton nicht so gut aus muss ich sagen, aber ich denke mal, es ist nie zu spät, um in einem Verein mit einer Sportart anfangen. Außerdem weißt du ja noch nicht, wie gut es dir gefällt und wie schnell du Fortschritte machst. Probiers einfach! 

Liebe Grüße Huberhorn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar kannst du noch Profi werden. Mit Talent oder viel Übung geht das klar, vor allem wenn du Herzblut in die Sache steckst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sellor123,

es ist nie zu spät, du kannst trotzdem noch ein Profi werden.

---
Mit freundlichen Grüßen
GromHellScream

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne mich jetzt nicht so mit badminton aus aber wenn du Spass am Sport hast dann geh in den Verein!

Nun zu deiner frage mit dem Profi werden... fals du damit meinst es fast als beruf zu machen wird das sehr scvwierig auch wenn du mit 3 angefangen hättest, denn jeder der badminton spielt würde gerne Profi werden... aber überleg mal wie viele das sind. Es kann aber auch sein dass du ein Profi wirst wenn du schnell lernst und schnell Vortschritte machst. 

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?