Metall/Blech-Platte durch alten Edelstahlreiniger dauerhaft verfärbt, was tun- gibt es farbverändernde Polituren wie beim Holz zb. Teakholzöl? (PHOTO!!!)

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Moin, Reiniger der heutigen Zeit sind nicht mehr so aggressiv..... Gott sei Dank! Zunächst mal etwas Grundwissen zu der Metallabdeckung:

Hier handelt es sich um eine Mauerwerksabdeckung aus Metall. Voraussichtlich aus Zinn- oder Zinkblech. In der Bauflaschnerei kommen auch noch andere zum Einsatz, wie z.B. Alu mit Zinnanteil, Titanzink, Kupfer... so unterschiedlich diese Materialien auch sind, haben sie jedoch alle eine Gemeinsamkeit: Die Oxidschicht, die sich im Laufe der Zeit entwickelt und z.B. Kupfer nahezu schwarz macht, ist notwendig um das darunter liegende Metall dauerhaft zu schützen.

Es ist nicht notwendig und auch nicht angebracht, diese Oxidschicht mit irgendwelchen Mitteln, sei es mechanisch oder chemisch zu entfernen.

Die normale Lebensdauer von mehreren Jahrzehnten, wird dadurch drastisch verkürzt. Außerdem können Reiniger zusammen mit dem Blech reagieren und zur Lochkorrosion  also der frühzeitigen Zerstörung und damit erheblichen Kosten führen. 

Zu Deiner eigentlichen Frage: man kann die Oxidschicht, die hier von dem Reiniger zerstört wurde vollends entfernen, um ein gleichmäßiges Aussehen zu erzeugen. Das geht zB. mit Lötwasser oder einer leichten Salzsäure (die in Lötwasser mit enthalten ist) Aufgrund der oben aufgeführten Gründe, würde ich davon jedoch Abstand nehmen und das so lassen. Mit der zeit gleicht sich die Farbe wieder von selbst an.

Wenn Du das trotzdem machen willst, müssen alle aggresiven Säurereste mit viel Zeit und noch mehr Wasser penibel entfernt werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Smartass67
22.02.2017, 13:52

Gute Antwort. Kleine Ergänzung: Wenn es unbedingt aufgehübscht werden muss, dann Fläche reinigen und eine Schicht Zinkspray aufbringen ( https://www.amazon.de/X1-Zinkspray-400ml-Zinkanteil-Hitzefest/dp/B01CT5Y4BO/ref=sr\_1\_sc\_3?ie=UTF8&qid=1487767865&sr=8-3-spell&keywords=zinkspr%C3%A4y) .

Bitte keinesfalls Zink-Alu-Spray, das sieht auf dem dunkel oxydierten Blech schrecklich aus, weil zu hell. Und ja, das haftet und blättert nicht gleich wieder ab, eine Grundierung ist nicht nötig.

0

Moin, es handelt sich um eine Zinkblechabdeckung, die Oxidschicht ist über die Jahre entstanden, du kannst diese nur mit einer Metallschutzfarbe steichen. Den ursprünglichen Zustand kannst du auch mit abschleifen nicht mehr erreichen. Übrigens, die eine Lötnaht ist gerissen und sollte von einem Klempner instandgesetzt werden, damit nicht noch mehr Regenwasser in das Mauerwerk eindringt. Gruß Manni

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich sieht es aus als wären es normale Zinnbleche. Googl einfach mal danach wie man sowas bearbeiten bzw reinigen kann. Findet man bestimmt was

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?