Frage von Sandi92Cas, 196

Meine Katzen kratzen nachts an der Schlafzimmertür. Hat jemand Tipps für's Abgewöhnen?

Hallo! Meine zwei Katzen sind beide 2,5 Jahre alt. Ich habe sie auch schon seit sie klein sind. Sie kennen es auch von Anfang an so, dass sie nicht ins Schlafzimmer dürfen (weder tagsüber noch nachts). Nun ist es so, dass sie seit ca. 3 Monaten in den frühen Morgenstunden an der Tür wie wild kratzen - ich ignoriere es (wie es in sämtlichen Foren steht), aber entweder sie fangen dann so richtig an, mauzen und jammern oder kloppen sich gegenseitig (also so richtiges Durchhaltevermögen.... Oftmals über eine Stunde!). So langsam weiß ich nicht was ich noch machen soll. Es ist auch definitiv ausgeschlossen, dass sie nachts mit ins Bett kommen (zu viel Haare,...). Hat jemand noch einen Rat für mich? Danke :-)

Antwort
von DarkRaiderJr, 81

Das einzige was mir dazu einfällt sind feste Fütterungszeiten, falls du die nicht haben solltest.
Meine Katzen legen ein solches Verhalten nur an den Tag wenn sie iwas bestimmtes wollen (oder ihre 5 Minuten haben ;D).
Wenn sie das machen weil sie Hunger haben könnten feste Zeiten abhilfe verschaffen.
Du musst dich aber auch selbst daran halten.
Wenn du unregelmäßig fütterst verfallen sie ins alte Muster.

Viel Glück mit deinen kleinen Fellnasen :)

Kommentar von Sandi92Cas ,

Danke für den Tipp, nur leider ist es sehr schwer. Ich habe zwei Frühschichten, in der einen stehe ich um 4 Uhr auf und in der anderen um 5 Uhr :/ 

Kommentar von DarkRaiderJr ,

Hmm :/
das einzige was mir dazu einfällt sind elektronische futternäpfe. ne freundin von mir hat zwei katzen die aus gesundheitlichen gründen nicht das selbe futter kriegen dürfen. Dort "öffnet" sich der napf nur wenn die katze mit dem entsprechenden halsband am napf steht.
vielleicht gibt es ja so etwas ähnliches mit zeitschaltuhr.
was besseres fällt mir leider auch nicht ein :S

Antwort
von Saydette, 91

hast du etwas an deinen gewohnheiten verändert? wichtig wäre zu erkennen warum sie dich aufwecken. bekommen sie gleich morgens sobald du aufstehst ihr frühstück? oder dürfen sie morgens raus? beschäftigst du dich gleich am morgen mit ihnen? wenn ja kümmere dich zuerst um dich, sprich waschen, anziehen, frühstücken und erst danach um sie, damit sie nicht die einstellung haben etwas zu bekommen sobald sie dich aufwecken, du könntest das futter am vorabend auch später geben. 

Kommentar von veritas55 ,

Ich glaube, du hast mit deiner Antwort ins Scharze getroffen :D !

Mein Kater hat(te) sich ebenfalls angewöhnt nachts an der Tür zu kratzen - von innen, so dass ich dachte, er muss mal - und natürlich habe ich mich aus dem Bett gequält um ihn rauszulassen.

Aber was macht er - anstatt nach draußen zu gehen, läuft er zu seinem Futternapf und guckt mich erwartungsvoll an ;) ! Ausgetrickst...

Natürlich habe ich ihm nichts gegeben, stelle ihm seitdem aber abends immer Trockenfutter hin. Nach dem 3. vergeblichen Versuch, mich nachts als Dosenöffner zu mißbrauchen, hat er das Spiel aufgegeben :).

Kommentar von Sandi92Cas ,

Es könnte natürlich sein, da ich seit September eine neue Arbeitsstelle habe und eine Stunde eher aufstehe, dass sie deswegen so einen Radau machen?! Ich stehe morgens um ca. 5 Uhr auf und abends bekommen sie meist gegen 17 / 18 Uhr wieder Nassfutter (ich mische immer Nassfutter mit Trockenfutter - sie sind nämlich keine gemütliche Esser, sondern machen ihren Napf direkt leer :D) ... Da könnte vielleicht was dran sein. Aber meinst du ich kann Ihnen noch später was geben?! Wird das dann nicht zu spät? Oo, danke schonmal für die Tipps! 

Antwort
von flowerjs, 111

Ich hab die Schlafzimmertür nachts geöffnet und ins Bett dürfen sie trotzdem nicht. Wie ich das geschafft habe? Hab ein kleines Sprayfläschen gekauft (leer natürlich) und mit Wasser gefüllt. Jedesmal wenn sie aufs Bett gekommen sind, haben sie einen Spritzer abgekriegt. Hat sehr schnell geholfen. Hab das Spray immernoch da stehen wenn sie manchmal kommen (kommt seeeehr selten vor). Nach ca. 1 Woche sind sie schon nicht mehr gekommen. Und s es tut auch niemandem weh einen Spritzer was abzubekommen. Aber Katzen hassen dies nunmal! Hoffe konnte dir helfen! :)

Kommentar von Deamonia ,

Hihi das glaubst aber auch nur du ^^ 

Sobald du schläfst, liegen die mit Sicherheit im Bett, und verziehen sich wieder wenn du anfängst aufzuwachen.

Eines meiner Frettchen hat das auch immer gemacht, und ich wusste nur wegen der warmen Stelle neben meinem Kopf, und dem leichten Wildgeruch in meiner Nase, das da grade noch ein Frettchen lag ^^

Stell mal nachts eine Kamera auf, du wirst dich wundern ;) 

Kommentar von flowerjs ,

Nee, hab zwei weisse Katzen und schwarze Bettwäsche, würd ich also sehen 😉 Sie schlafen seither nicht mehr im Schlafzimmer :) wenn sie's aber dann doch mal tun seh ich die Haare immer, aber wie gesagt, kommt selten vor.

Antwort
von Steffile, 108

Vielleicht sind sie jetzt im Winter morgens schon hungrig und es wuerde helfen, ihnen schon abends Trockenfutter hinzustellen? Oder vielleicht ist ihnen kalt?

Wenn unsere Katze sich so auffaellig meldet, dann ist auch was.

Antwort
von Schokolinda, 76

rolladen richtig runter machen könnte helfen- wobei manche katze im dunkeln angst kriegen und ein nachtlicht brauchen :D

wenn du die möglichkeit hast, dann gib ihnen ein schlafzimmer- wenn 2 türen dazwischen sind, kriegt man den radau nicht si mit.

sonst würde ich mich noch fragen, ob die katzen vielleicht morgens hunger haben, weil ich sie abends zu früh füttere.

Kommentar von wiesele27 ,

Katzen bekommen Angst im dunkeln? das kann ich mir nicht vorstellen

Kommentar von Schokolinda ,

musst du dir auch nicht vorstellen können.

jedenfalls habe ich mal eine katze mit einem nachtlicht ruhig gestellt. es liegt daher nahe zu sagen: katzen können im dunkeln auch angst haben. das gegenteil ist nicht zu beweisen.

Antwort
von SobowTV, 115

Du könntest etwas an die Tür machen, was die Katzen fernhält. Eventuell Chloramphenicol oder ähnliches. Ist nicht schädlich, riecht schlecht und hält sie bestimmt weg. Gibt es beim Tierarzt und ist eigentlich dazu da um es auf Wunden zu machen, dass die Tiere nicht daran lecken. Das pumpspray ist auch nicht sehr teuer. LG

Antwort
von Kaddie246, 65

Ich kann's verstehen das sie nicht ins Bett dürfen. So gerne man mit ihnen kuschelt aber die Nacht braucht man um Kraft für den nächsten Tag zu sammeln, damit die Näpfe immer schön voll sind. Meiner Meinung nach alles Erziehungssache auch Katzen lernen was sie dürfen und was nicht. Ich persönlich kann nicht ruhig schlafen wenn's überall im Bett rumwuselt und die Katzen auch nicht wenn man sich nachts oft dreht.
Und es ist sicherlich keine Tierquälerei wenn sie nicht ins Schlafzimmer dürfen !!!

Antwort
von Calim8, 92

Wenn dir die Katzen zu viele Haare verlieren solltest du keine Tiere haben. Bei uns sind alle Türen Tag und Nacht offen. Ich habe seit fast 30 Jahren Katzen und deshalb auch noch nie Ärger mit Kratzereien an den Türen gehabt. Ich genieße es, wenn unsere Katzen mit uns im Schlafzimmer schlafen. Einer davon manchmal sogar am Fußende. Die anderen haben Körbchen, wo sie drin schlafen oder auch schon mal nachts wieder ins Wohnzimmer gehen. Musst du eben bisschen mehr staubsaugen--------------------------

Kommentar von Sandi92Cas ,

Ansichtssache ;-) Ich mag nunmal keine Haare im Bett! Wenn du es gern hast, dann kannst du deine Katzen eben mitnehmen ins Bett. Meine kennen es seit "Geburt" nicht anders :-P

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community