Meine Katze hat eine Bindehautentzündung, was tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Kirill98,

deine Katze gehört schnellst Möglichst in Tierärztliche Behandlung !!

Tierärzte, Tierrettung und Tierkliniken sind sehr wohl auch Samstag, Sonn- und Feiertage da. Auch dein TA hat für den Notfall einen Verweis auf dem AB, wo du dich hin wenden kannst. Ansonsten das nächste Tierheim, oder die Tierhilfe um Hilfe und Rat bitten, wo ein TA an zu treffen ist.

Du schreibst, das Auge ist zu einem Viertel geschlossen, was auch auf einen Nickhautvorfall hinweisen kann.

Bitte bloß nicht mit einem Tuch, oder gar mit Kamille am Auge rum fummeln. Das alles reizt das geschädigte Auge nur noch mehr. Und im schlimmsten Fall riskierst du dadurch, das deine Katze blind wird, oder gar ihr Auge verliert !

Handelt es sich doch um eine Bindehautentzündung, wird sich diese nicht plötzlich in Luft auflösen. Die wird von Stunde zu Stunde eher schlimmer, bleibt sie unbehandelt. Auch das hat im schlimmsten Fall zur Folge, das die Katze blind werden oder das Auge verlieren könnte.

Himmel noch mal, man hat Verantwortung für sein Haustier. Die Katze könnte auch schmerzen haben, die ihr aber vielleicht erst gar nicht ein zu ordnen wisst und gar nicht erkennt.

Katzen leiden still, getreu dem Motto: „Indianer kennen keinen Schmerz“

Schmerzen zeigen sich bei Katzen oft erst sehr spät und in Form einer Verhaltensänderung.
Bei schmerzen ziehen sich die Katzen zurück, lassen sich nicht mehr anfassen, werden aggressiv, essen weniger oder gar nichts mehr, sind antriebslos, schlafen mehr als gewöhnlich, meiden den Lieblingsplatz auf dem Sofa und so weiter.

Jeder der schon mal eine Bindehautentzündung hatte, weiß wie weh das tun kann.

Allgmeininfo zum Thema Nickhautvorfall:

Ein Nickhautvorfall kann nicht nur physischen, sondern auch psychischen Ursprungs sein.

Ein Tierarztbesuch ist unumgänglich !

Nickhautvorfälle können ein- oder beidseitig auftreten. Ein einseitiger Vorfall weist eher auf eine Erkrankung des betreffenden Auges hin, ein Vorfall beider Nickhäute hingegen ist meist ein Symptom bei Allgemeinerkrankungen.

Bei starkem Nickhautvorfall ist das Sehvermögen der Katze eingeschränkt, daher bitte nicht lange warten und mit der Katze sofort zum TA gehen.
Nickhautvorfälle können durch Verletzungen, Krankheiten, Parasitenbefall oder auch durch Seelische Probleme, wie z.B. Stress, ausgelöst werden. Oft weisen Begleitsymptome auf die Krankheitsursache hin.

Hat die Katze Fieber, Erbrechen oder Durchfall ? Katzenschnupfen/seuche ? Dehydriert ? Würmer ? Giardien ? Leider kann es aber auch auf einen Tumro hinweisen.

Die Gründe für einen Nickhautvorfall sind vielfältig und man muß daher erst einmal heraus finden, was ihn verursacht hat.

https://www.enpevet.de/Lexicon/ShowArticle/41531/Nickhautvorfall

Alles Gute

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Montag gleich zum TA fahren. Für die Katze ist das unangenehm, aber das ist kein Notfall, der den horrend teuren Besuch einer Tierklinik rechtfertigt.

Was machst du denn, wenn du so was am Samstag Abend feststellst? Fährst du dann auch in eine 30 km entfernte Klinik in die Notfallambulanz? Ich mach das nicht.

Apropos du und die Katze: Kalkuliere ein, daß der Erreger durchaus auch dich anstecken kann und verhalte dich maximal hygienisch! Bei Menschen ist das eine hochansteckende Krankheit. Ich müßte jetzt recherchieren, wie das mit Erregern bei Katzen aussieht. Hygiene schadet nie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kirill98
17.01.2016, 00:13

Das Auge hat sich innerhalb 30 min sichtbar verbessert, es kommen noch ein paar " Tränen " aber vielleicht hat sie etwas auch ins Auge bekommen. Das mit der Ansteckbarkeit ist mir bewusst. Ich kann mich nur durch die Tröpfchen im Auge anstecken oder ? Ich schau mal wie es morgen aussieht, habe wohl ein bisschen zu heftig mit der Notfallklinik reagiert, danke für die Antwort! 

0

Innerhalb von einem tag kann es schon schlimmer werden. Schau dir das morgen an, ansonsten so schnell wie mgl. In die notfallklinik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auf jeden Fall direkt in die nächste Tierklinik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich glaube nicht das du zu einer Notfallklinik musst, allerdings wenn du siehst das es sehr schlimm ist natürlich doch, ich schätze aber Montag zum Tierarzt reicht aus,. Ich meine das du mal googeln kannst, vielleciht hilft auch Kamille bei sowas, das du vorscihtig mit einem weichen Tuch ds was abtupfst auch. Grüße

Mmh, andere denken das es gefährlicher ist, vielleicht eine Notfallklinik anrufen und direkt nachfragen was die sagen!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NaniW
17.01.2016, 02:28

Bitte keine Tipps geben, wenn man keine Ahnung hat. Bloß nicht an dem Auge selbst rum fummeln. Kamille macht das ganz nur noch schlimmer, da Kamille das Auge noch mehr reizt ! Und es kann, der Beschreibung nach, auch ein Nickhautvorfall sein, statt eine Bindehautentzündung. 

Die Katze gehört schnellst Möglich in Tierärztliche Behandlung !

LG

1
Kommentar von knaller99
17.01.2016, 13:32

Bei so was sollte man immer direkt zur Tierklinik am Wochenende, wenn der Tierarzt zu hat.

1

Was möchtest Du wissen?