Meine Eltern werfen mich raus, ich will auch nicht mehr bleiben. Was nun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Theoretisch können sie dich rauswerfen, da sie Hausrecht haben

Rein rechtlich bleiben die Eltern jedoch auch für volljährige Kinder, die nicht mehr im gemeinsamen Haushalt leben, zu Unterhalt verpflichtet - und zwar so lange, wie sich diese in einer berufsvorbereitenden Ausbildung befinden und ihren Lebensunterhalt nicht selbst bestreiten können. Die Höhe des Unterhalts richtet sich nach den Einkünften des Kindes und der Eltern.

Übrigens: Bei der Höhe zur Festsetzung des Unterhalts können sich Volljährige bis zum vollendeten 21. Lebensjahr Unterstützung und Beratung beim zuständigen Jugendamt, Jugendberatungsstellen oder einem Anwalt holen.(das würden dann deine Eltern zahlen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, du bekommt bei Ausbildungsantritt wieder Kindergeld und könntest dann auch Azubis-Bafög beantragen. Unterhalt müssen deine Eltern dir nur zahlen, wenn du nicht bei ihnen wohnen kannst.
Eine Bewerbung ist in einem Tag geschrieben und am nächsten Tag kann man einmal komplett aufräumen. Zeig deinen Eltern, dass du dich bemühst und sprich nochmal mit ihnen. Ganz in Ruhe. Dann klärt ihr, ob sie dir Geld zahlen würden, ob du doch noch länger dort wohnen kannst, ob ihr euch nicht vielleicht doch vertragen könnt etc ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zu Jugendamt, schildere denen alles ganz genau. Die können dir da am besten helfen. Liebe Grüße
PS: lass dich nicht runterziehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das klingt für mich voll traurig i-wie,deine Eltern müssen dich doch auch so lieben scheizz egal ob du abi fachabi hast oder ne ausbildung oder garkeinen abschluss..du machst alles richtig mit deinen eltern stimmt was nicht mach dir einfach keinen kopf (: ich finde garnicht dass du "faul" bist weil du sorgst ja schon für einen nebenjob und einen ausbildungsplatz...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen Nebenjob damit ich bis Ausbildungsbeginn nächstes Jahr im August was dazu verdiene und Erfahrung sammle statt dumm rum zu sitzen.

Wehrdienst würde ich dir empfehlen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?