Frage von Miiriii00, 40

Mein Kastrierter Kater markiert in der Wohnung und auf MICH - wegen Stress?

Ich habe drei Katzen, Santos (m 5) Sira (w6) und Lino (m 1,5) Alle sind kastriert und alle zusammen sind sie jetzt seit 1 Jahr bei mir. Santos markiert seit zwei Tagen in der Wohnung und hauptsächlich auf MICH. Er liegt neben mir, irgendwann steht er auf, dreht sein Hintern zu mir und los geht's. Wenn ich ihn dann etwas weg scheuche steht er an die nächste Wand und macht dort weiter. Es hat keinerlei Veränderung bei mir gegeben. Weder ein neuer Partner, noch neue Möbel, noch etwas neues für die Katzen. Es gibt einen Nachbarskater Cäsar. Santos und er verstehen sich gar nicht gut, schon von Anfang an nicht. Cäsar ist sehr viel bei mir auf dem Sitzplatz. Immer wenn Santos ihn sieht, knurrt er, macht einen buschigen Schwanz und greift Cäsar an. Die beiden kloppen sich teils blutig. Santos hat immer wieder kleinere Wunden am Hals, ich merke dann einfach beim Streicheln dass er kleine, ca. 2-3mm grosse Rufen hat (getrocknetes Blut, sorry, weiss nicht wie man das in Hochdeutsch nennt, komme aus der Schweiz, wir sagen ein Rüfeli:aetschbaetsch1:) Ich habe nun dem Tierarzt wegen dem Markieren angerufen, und dieser meint, dass es ganz klar vom Stress mit Cäsar kommt. Sie meint man kann hier nicht machen, das wird nicht aufhören. Die einzigen Lösungen wäre Santos nicht mehr raus zu lassen, da der andere Kater fast immer draussen ist, oder ihn jemand anderem zu geben bei dem er diesen Stress nicht hat. Ich möchte beides nicht. Hat jemand Erfahrungen mit solch einem Verhalten und mir einen Tipp?

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Katze. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Katze, 19

Wie lange gibt es denn den Nachbarskater schon? Das klingt, als wäre der auch schon länger da. Für den Tierarzt ist es natürlich bequem, dir diese Lösung zu präsentieren, dass der Nachbarskater Schuld an allem hat. - Nur kennt der Tierarzt weder deinen noch des Nachbars Kater in ihrer natürlichen Umgebung und kann das gar nicht beurteilen. - Vor allem, was schlägt er nun vor? Deinen Kater abschaffen? Nachbars Kater abschaffen? Nicht mehr raus lassen ist ja wohl daneben... . 

Ist es denn überhaupt Markieren (im Stehen kurz spritzen) oder ist es Pinkeln?

Wurde dein Kater denn untersucht, ob er evtl. eine Blasenentzündung oder ein Problem mit den Nieren hat? Struvitsteine? Das ist oft die Ursache für plötzliche Unsauberkeit, da die Tiere durch ihre Schmerzen überall hin machen, nur nicht mehr auf ihr Katzenklo... . 

Wie ernährst du denn deine Katzen? Falsche Ernährung führt immer wieder zu  Blasen- und Nierengeschichten... . Hauptursache, das in der Werbung so hochgepriesene (aber total ungesunde) Trockenfutter, bzw. das getreidelastige Billigfutter aus dem Supermarkt.

Ist denn der Nachbars Kater auch kastriert? Denn unkastriert und kastriert geht nie gut aus... . 

Ich hoffe, du findest eine Lösung.

Kommentar von Miiriii00 ,

Der Nachbarskater wohnt seit bald 2 Jahren da und ist auch Kastriert. Es ist ganz sicher Markieren, und nicht pinkeln. Er macht ganz normal in sein Katzenklo, gross und klein. Der Tierarzt meinte, nachdem ich alles erzählt habe, dass er mit Sicherheit sagen kann, dass er keine gesundheitlichen Probleme hat. Vielleicht sollte ich den Tierarzt mal wechseln.

Meine Katzen bekommen nur hochwertiges Nassfutter von Macs und Grau, Trockenfutter gibt es nur ab und zu mal beim Clickern.

Kommentar von polarbaer64 ,

Nana, man muss ja nicht gleich wechseln ;o) . Aber manchmal ist eine zweite Meinung interessant. Wenn du einen weiteren guten Tierarzt kennst, und bereit bist, nochmal für eine Untersuchung zu bezahlen, dann sprich das Problem doch nochmal an (ich würde aber nicht verraten, dass du deswegen schon mal beim TA gewesen bist).

Wenn du allerdings ganz sicher bist, dass es Markieren ist, ist letztendlich der Tierarzt doch der falsche Ansprechpartner. Deine Ernährung ist ja auf jeden Fall bestens :o) . Daran kann´s nicht liegen. Das ist ja eher das Ding eines Tierpsychologen, wenn man sich den leisten will und kann.

Ich würde es zuerst mal auf die altherkömmliche Methode versuchen, den Kater einfach davon abzuhalten und ihn wissen zu lassen, dass dir das gar nicht passt. Nachdem er es ja sogar auf dich "abgesehen" hat, bist du ja meistens beim Geschehen dabei ;o) . Ich würde ihn einfach jedesmal schnappen und wegsetzten und ein deutlich vernehmbares "Lass das!" von mir geben... .

Alternativ fiele mir noch das gute alte Feliway ein... . Das kannst du zumindestens in deiner Wohnung anwenden.

Wünsch´ dir viel Erfolg!

Antwort
von claireschwarz, 25

Bist du sicher, dass dr Kater kastriert ist. Bin jetzt keine übertriebene Katzenkennerin, aber bin mir ziemlich sicher, dass das markieren nur ist, wenn sie Zeugungsfähig sind.

Kommentar von Miiriii00 ,

Er ist kastriert. Auch Kastrierte Kater und auch Katzen können markieren. Kastrieren hat ja mit der Blase und dem Harnweg nichts zu tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten