Frage von HanzeeDent, 52

Machen Einheiten im Logarithmus Sinn?

In der Formel zur pH-Wert-Bestimmung muss man doch die Stoffmengenkonzentration in den negativen dekadischen Logarithmus einsetzen. Dabei ergibt sich die Einheit log(mol/l). Welchen physikalischen Sinn macht diese Einheit, wenn sie überhaupt als solche definiert werden kann?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Reggid, 20

einheiten im logarithmus machen keinen sinn.

ich weiß nichts über die genaue definition des pH-werts, aber ein blick auf den wikipedia artikel sagt mir, dass hier auch keine einheiten im logarithmus vorkommen.

https://de.wikipedia.org/wiki/PH-Wert

Kommentar von HanzeeDent ,

Danke!

Expertenantwort
von musicmaker201, Community-Experte für Chemie, 16

Einheiten dürfen nicht logarithmiert werden. Deswegen ist der pH-Wert formal auch als

pH=-lg(c(H₃O⁺)/(mol/L))

definiert. Die Einheit kürzt sich somit weg und wird nicht logarithmiert. Der pH-Wert hat demnach keine Einheit.

Antwort
von Mike074, 21

Warum soll man von einer Konzentrationsangabe (in mol/l) nicht einen Logarithmus ziehen dürfen? Der Grund für die Angabe des pH-Wertes in dieser Form liegt auf der Hand. Man muss nicht mit sehr kleinen Zahlen umgehen, wie z. B. 0,00000001 mol/l, sondern bekommt eine besser handhabbare 8,0 als Ergebnis, nachdem man -nochmals bequemer- das negative Ergebnis aus der Logarithmierung (-8) mit -1 multipliziert.

Antwort
von Raph101, 29

Es zeigt einfach, dass wenn der PH Wert um 1 steigt z.B. Die Säure 10 mal so "sauer" (^^) ist.

Kommentar von HanzeeDent ,

Genau :D

Nur läuten bei mir die Alarmglocken, wenn Einheiten in Exponential- oder Logarithmusfunktionen sind. Das darf doch eigentlich nicht sein. o.O

Kommentar von Raph101 ,

Anscheinend schon^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten