Wie kann ich Longieren bei einem Fohlen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also ich würde mit dem longieren auf jeden Fall warten. Gehe mit dem Kleinen spazieren, lass ihn die Welt entdecken. Es ist ja schließlich noch ein "Baby". Es gibt so viele Dinge die das Fohlen dabei lernen kann, z.B. keine Angst vor Autos, Bahnübergängen, Brücken, anderen Tieren und lauten Traktoren zu haben. Hufschmied, Tierarzt und Verladen wären auch wichtig zu üben. Nimm ihn als Handpferd mit, falls du mit einem ruhigen Pferd ausreiten kannst.

Natürlich kannst du spielerisch auch mal auf den Platz gehen und ihn an der Longe führen, aber länger im Kreis laufen lassen, würde ich ihn auf keine Fall. Das Fohlen muss ja erstmal lernen vernünftig gerade aus in allen Gangarten zu gehen. Geb dem Kleinen die Zeit, damit sich Knochen und Gelenke richtig entwickeln können. Auch wenn es schwer fällt, sei geduldig und warte die Zeit ab (bis  2- 3 Jahre alt ist).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MimiTN
17.03.2016, 12:16

Erstmal vielen Dank für deine Antwort! Also ich wollte sowieso nicht jetzt sofort damit anfangen, keinesfalls. Tierarzt, Hufschmied und verladen kennt er klappt auch ohne Probleme. Dann werde ich mal anfangen kleine Spaziergänge mit ihm zu machen, damit er die äußere Umgebung auch etwas kennenlernt 😊

0

Ohne ihm zu schaden kannst du ab einem Alter von 2,9 bis  3 Jahren longieren, jeder Monat davor macht ein junges Pferd kaputt.

Ein Fohlen in dem alter gehört nur auf die Aufzuchtweide. Der Menschen sollte es in  ruhe lassen und nur bei gelegentlichen Checks von Hufmensch und TA erscheinen.

Ein gutes und gesundes Pferd erhält man nicht indem man damit irgendwelche unnatürlichen Übungen macht, sondern indem man diese nicht macht.

Lies mal ein Buch über Fohlenaufzucht, selbst das lausigste Buch sagt, das man die Fohlen in einer Herde aufziehen soll, ganz ohne Arbeit beim Menschen.

Mit 3 ist noch massig Zeit, sie ans Erwachsenenleben heranzuführen.

Die Fohlen die zwischen 0 und 3 schon zu viel machen mussten bzw. schon zu viel gelernt haben sind mit 3 dann sauer und lernen nicht mehr leicht und mit eifer - so sollte es aber sein.

Wenn du ihn lieber selbst ausbilden möchtest, dann mußt du aber erst mal noch ganz viel lernen - dazu hast du Zeit, indem du das Fohlen für die nächsten 2,5 Jahre auf die Fohlenweide stellst und dich zwischenzeitlich ausbilden lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MimiTN
18.03.2016, 11:21

Ich habe von sehr vielen mitbekommen die selber ausbilden das das Fohlen in dem Alter das Fohlen ABC kennen sollte.

0

Was möchtest Du wissen?