Frage von unbekanntxx1, 93

Lohnt sich Studieren Marketing noch?

Erstmal danke fürs Lesen, ich weis dass diese Fragen öfter hier gestellt werden. Dieser Fall ist doch etwas anders. Ich interessiere mich sehr für Marketing, jedoch weis ich nicht ob es Sinn macht in dem Bereich zu studieren. Ich habe einen sehr erfolgreichen Blog und habe bisher wirklich sehr viel über Marketing gelernt. Zum Teil habe ich mir auch Wissen aus Büchern angeeignet. Zeigt dieser Blog nicht bereits dass ich mich sehr gut mit Marketing auskenne, müsste das im Vorstellungsgespräch nicht bereits positiv herausstechen? Macht es wirklich Sinn ein Massenfach wie BWL zu studieren? ( ich finde BWL sehr interessant, das wäre nicht das Problem) . Jedoch frage ich mich inwiefern dass mein Wissen erweitern würde wenn ich mich erneut mit der Theorie im Studium befasse.

Freue mich auf eure Antworten

Danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Irgendwerxyz, 45

Natürlich kannst du noch was dazu lernen. Man kann immer was dazu lernen. Nur weil Du einen "funktionierenden" Blog hast, bist Du doch nicht komplett ausgebildet. Eine Ausbildung benötigst Du so oder so, wenn Du anständig bezahlt werden möchtest. Ob Du nun noch eine Ausbildung machst oder studierst ist Dein Ding. Mit einem Studium verdienst Du mehr und mit einem BWL Studium hast Du ein sehr breites Feld, auf dem Du Dich bewerben kannst. Aber Vorsicht, wenn Du BWL mit dem Schwerpunkt Marketing machen möchtest, wird Online Marketing wahrscheinlich kein großes Thema sein. Ich habe meinen Abschluss vor 8 Jahren gemacht und da war es noch gar kein Thema. Ich konnte mich mit meinen Marketing Grundlagen aber sehr schnell rein arbeiten und decke eben dadurch auch noch mehr ab als Online Marketing. Soll es großes Thema sein empfehle ich Dir einen spezialisierten Online Marketing Studiengang.

Klar wird Dein Blog gut ankommen. Aber glaub mir privat etwas zu machen ist eine ganz andere Sache als für ein Unternehmen zu arbeiten.

Kommentar von unbekanntxx1 ,

Vielen Dank für die Antwort

Ich hätte vielleicht erwähnen sollen das ich bereits eine Ausbildung zur Industriekauffrau absolviert habe und auch Berufserfahrung in dem Bereich habe. Ich werde mal eine Vorlesung besuchen und mir ein Bild machen.

Kommentar von Irgendwerxyz ,

OK als Kauffrau kannst Du Dich schon auch auf Marketing Stellen bewerben. Zumindest wenn dann genau das gesucht wird was Du kannst. Meist wird man ja eh eingearbeitet und wenn man fit ist kommt man auch gut rein. Alle Bereiche des Marketings wirst Du aber sicher nicht abdecken können. Da gibt es schon noch mehr zu wissen.

Bleibt dann noch die Bezahlung. Wenn Du gut verhandeln kannst und Dich nicht unter Wert verkaufen möchtest - sofern Du wirklich eine Bereicherung für ein Unternehmen bist, kannst Du sicher auch ein gutes Gehalt aushandeln. In einem großen Unternehmen, wo die besten Gehälter im Marketing bezahlt werden, wirst du aber sicher schlechtere Chancen haben. Die werden auf ein abgeschlossenes Studium pochen. Da kommst Du dann aber evtl. später mit Berufserfahrung rein.

Antwort
von SmartTim98, 60

Was heißt denn „lohnt sich“? Aus finanzieller Sicht in der Regel sicherlich nicht. Marketing landet in allen Gehaltstabellen für Wiwis ganz unten. 

Antwort
von pedde, 41

Ein Studium lohnt sich generell nicht, um das theoretische in der Praxis anzuwenden. Im Bachelor (BWL-Marketing) lernst du eben ein paar Grundlagen des Marketings und lernst viele Informationen, die dazu gehören. Anwenden tust du dann 10% vom Gelernten. Aber viele Betrieben wollen eben schlicht die Qualifikation "Marketing-Studium", was eben zeigt, dass du ein Studium bestanden hast (wie Abi, Real oder Hauptschule). Du bist nicht zwingend durch ein Marketingstudium besser, als wenn du es auch privat lernst, aber du hast eben die staatliche Anerkennung. Wichtiger ist es, z.B. auch alle Online-Marketing-Skills zu beherrschen, da die klassische Werbung immer mehr ausstirbt. Habe auch Marketing studiert und nicht zwingend mehr gelernt, als ich davor schon aus Berufsschule, WG oder privaten Umfeld schon kannte. Aber man befasst sich eben mit vielen Dingen, die man sonst nicht machen würde wie Unternehmensführung, KLR, Personalführung etc..

Wie heißt denn dein so erfolgreicher Blog? Kann man den mal sehen, dann kann ich dir auch schnell sagen, ob deine Fähigkeiten reichen ;).

Antwort
von DirndlAngela, 44

Du sprichst da einen wichtigen Punkt an. Im klassischen BWL-Studium wirst du einen Horizont allgemein erweitern. Da musst du viel außerhalb von Marketing lernen. Und das schadet sicherlich nicht.

ABER: Du sprichst hier ja vor allem Online-Marketing (SEO, SEA, CRM etc.) an. Da wirst du im Studium nicht viel dazu lernen.

Kann auch gut sein, dass dich Agenturen etc. auch ohne Uniabschluss nehmen. Gerade wenn du schon einen erfolgreichen Blog vorweisen kannst.

Es gilt aber immer noch, dass ein Studienabschluss grundsätzlich für die Karriere was bringt. Das ist vor allem in großen Unternehmen wichtig.

Überleg dir doch am besten wo du hin willst und dann kannst du entscheiden, ob dazu ein Studium wichtig ist.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community