Lernen Schauspieler das ganze Drehbuch auswendig?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn sie Marlon Brando heißen, lernen sie irgendwann gar keine Texte mehr und lassen sich Zettel irgendwo hin kleben. :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Filmschauspieler halten das ganz unterschiedlich. Theaterschauspieler haben es da deutlich schwerer, aber viele Filmschauspieler kommen ja vom Theater, denen bereitet das Textlernen keine Schwierigkeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist mit Sicherheit nicht die Regel. Wenn ein Schauspieler eine Rolle übernimmt bereitet er sich mit Sicherheit auf die Rolle vor. Dafür gehört auch das intensive lesen des Buchs. Zusammen mit dem Regisseur erarbeitet er sich die Rolle. Im Vorfeld gibt es Leseproben. Dabei sitzt man am Tisch mit dem Buch und liest die Szenen und spricht darüber wie man die Rolle in dieser Szene sieht und was der Regisseur sich wünscht. 

Im Vorfeld der Produktion gibt es einen Drehplan, so dass man weiß welche Szenen an welchem Tag gedreht werden. Es gehört zum guten Ton, dass man als Schauspieler am Drehtag seinen Text auswendig kann. Alles anderes ist unprofessionell. Es gibt Schauspieler die lernen die Texte am Tag davor. Es gibt welche die können bei Drehbeginn schon den Großteil. Es gibt welche die schauen vor jeder Szene noch mal rein und es gibt auch welche die extrem große Probleme mit dem auswendig lernen haben und die ein oder andere Probe brauchen bis der Text sitzt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also erst einmal brauchen sie nur ihre Rolle können, warum sollten sie also das ganze Drehbuch auswendig kennen? Beim Film kann im Übrigen niemand seine Rolle auswendig, wenn jemand seinen Satz vergessen hat, wird eben noch einmal gedreht.

Was glaubst du, warum heißt es wohl: "Ein Schauspieler wird am Theater gemacht."? Um Filme drehen zu können, braucht man kein Schauspieler zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von knallpilz
12.07.2016, 15:11

Na das ist ja mal ne weltoffene Ansicht :D

0
Kommentar von Fox1013b
12.07.2016, 15:54

Im Gegenteil...Während Theaterschauspieler aus 10-50 meter entfernung beobachtet werden, müssen bei einem Filmschauspieler in close ups schauspielerische Leistung zu 100 % sitzen...Auch, wenn er im Gegensatz zum Theater dafür gleich mehrere Takes hat. Ich finde, dass sowohl Theater- als auch Filmschauspieler wahnsinniges Talent mitbringen müssen und das nicht unbedingt vergleichbar ist. Das ist wie zu sagen als Formel 1 Fahrer muss man kein Auto fahren können, weil die Strecke immer gleich ist...Das schauspielern an sich hat bei beiden Formen Ansprüche...Ich finde deine Meinung ziemlich albern und unüberlegt...

0
Kommentar von holjan
12.07.2016, 15:54

Natürlich lernen auch Filmschauspieler ihre Texte. Jede Drehminute kostet bares Geld. Natürlich werden Szenen auch neu angesetzt, wenn jemand sich verhaspelt oder einen Satz vergisst, aber zu glauben, das deswegen die Schauspieler unvorbereitet antanzen können ist reichlich naiv.

Davon ab, macht das Einprägen von Texten noch lange keinen Schauspieler. Sich in die Rolle versetzen können und entsprechende Emotionen transportieren ist es, was einen Menschen, der sich einfach nur gut Dinge merken kann, von einem guten Schauspieler unterscheidet.

0

Da sich so ein Filmdreh über mehrere Wochen/Monate zieht, lernen Filmschauspieler ihre Texte Etappenweise.

Oftmals läuft der Dreh auch nicht chronologisch ab, vor allem dann nicht, wenn mehrere Szenen, die zu unterschiedlichen Zeiten im Film spielen, am gleichen Drehort/Set stattfinden (es werden also alle Szenen, die an einem Drehort spielen nacheinander abgedreht, egal wann welche Szene schlussendlich im Film dran ist).

Bei Serienschauspielern ist es zudem oft so, das sie ihre Texte nur Episodenweise bekommen - mitunter liegt das daran, das die Autoren oftmals noch dabei sind die Story weiter zu schreiben, während der Dreh früherer Folgen bereits läuft.

In Film und Serie ist es auch nicht selten der Fall, das den Schauspielern eine gewisse Interpretationsfreiheit gestattet ist - sprich - sie nicht alles wortwörtlich runterbeten müssen, das im Script steht, sondern hier und da eigene Worte nutzen können.

Lediglich Theaterschauspieler müssen die kompletten Texte auf einmal lernen, haben gleichzeitig aber natürlich auch den Vorteil sich das Erlernte nicht über allzu lange Zeit hinweg merken zu müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Häufig werden verschiedene Szenen an verschiedenen Orten und zu verschwenden Zeiten gedreht. Deshalb kann sich der Schauspieler immer wieder auf eine Szene einstellen und diese auswendig lernen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?