Lehrer von der Schule werfen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Dokumentiere den Unterricht, bzw. das, was ihr statt dessen macht. Lass dir das ganze von deinen Mitschülern unterschreiben und dann wende dich an den Direktor mit der Drohung zum Ministerialbeauftragten zu gehen.

Wenn er dann nicht handelt, wende dich wirklich an diesen. Allerdings musst du hier wirklich darauf achten, dass ihr keine falschen Beschuldigungen betreibt, sonst kann das ziemlich nach hinten los gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin selbst Lehrer und habe einen ähnlichen Fall erlebt. Die Beschwerde von Einzelnen führt zu nichts. Ihr müsst eine gemeinsame Beschwerde an den Direktor,  mit einer exakten Dokumentation eines typischen Schultages und Unterschriften von ALLEN Schülern der Klasse und einem Begleitbrief der Eltern. Eine  Kopie davon gleichzeitig als Info an den Ministeralbeauftragten. Dann muss die Schulleitung reagieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Elternvertretung muß sich an die Schulbehörde mit konkreten Vorwürfen und Fakten wenden. Diese wird dann euren Direx um eine Stellungnahme bitten und ggf. eine Lernstandskontrolle durch einen schulfremden Physiklehrer durchführen. Aber die Beschwerde muß Hand und Fuß haben und die Fakten müssen nachprüfbar, z.B. durch Zeugen belegbar sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt müsste man noch die Meinung des Lehrers hören, um sich ein Urteil zu bilden, denn jedes Ding hat 2 Seiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Petition starten und sie dem Rektor auf den Tisch knallen... Nein echt... macht ne fette Petition!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lanasunshine
08.07.2016, 23:35

Dann würde ich höchstwahrscheinlich von der Schule fliegen. Unsere Schule hat's nicht so mit Demokratie oder Gerechtigkeit. 

1

Da sich deine Schule nicht "bewegt", gibt es meiner Ansicht nach nur einen (Aus-)weg, den der Dienstaufsichtsbeschwerde, gerichtet an die so genannte Schulaufsichtsbehörde, die sich zumeist "Bezirksregierung" schimpft.

Allerdings hat in solchen Fällen - besonders in "undemokratischen" Schulen (von dir so genannt) - auch schon oft der schriftliche (!!) Protest einer SOLIDARISCHEN (!!) Eltern-Gemeinschaft geholfen, vor der selbst Schulleiter immer wieder erzittern !

pk, Lehrer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung