Frage von DeathTime, 66

Lan Anschlussverdoppler so nutzbar?

Moin Leute,

wenn ich einen Anschlussverdoppler benutze und ich am Ende wieder 2 unabhängige Lan-Kabel rauskriege, sind diese dann ganz normal benutzbar?

Also könnte ich an diesen 2 Kabeln dann jeweils einen Switch anschließen, ohne dass es Probleme gäbe, obwohl man die ja vorher neu verdrahtet hatte? Müsste doch eigtl. gehen, weil bei einer Leitung bis 100mbit doch eh nur auf 4 von 8 Adern ein Signal gesendet wird, oder?

Bin mir da nämlich grade nicht so sicher, hab Angst das ich nen Denkfehler hab und ich dann alles umtauschen darf ;)

Danke im Voraus!

Edit: Stimmt es, dass ein Verdoppler nur entweder 10 oder 100Mbits übertragen kann? Falls ja, gäbe  es auch Verdoppler für 50Mbits?^^

Expertenantwort
von asdundab, Community-Experte für Internet, 47

Mit dem Verdoppler meinst du wohl Cable Sharing. Also du hast an beiden Seiten der 8 adrigen Leitung jeweils einen solchen Adapter, der jeweils die Adern auf die Klemmen 1;2;3 und 6 legt.

Beide Leitungen sind dan 10/100 Ethernet fähig. Hast du also beidseitig einen Switch hängen der Fast Ethernet unterstützt, dann syct dieser mit 100 MBit/s und deine 50MBit/s Leitung kann voll übertragen werden.

Am Router werden natürlich für jeden Teil dieser Leitung 1 Port (also insgesammt 2 Ports) belegt.

Du kannst natürlich auch an beiden Leitubgen einen oder mehrere Switche betreiben.

Antwort
von NoHumanBeing, 28

Wenn Du momentan nur ein Ethernet-Kabel hast, das in Deinen Raum führt, und an dessen anderem Ende ein Switch/Router hängt, dann hänge an das Kabel einfach noch einen Netzwerkswitch, dann hast Du plötzlich gaaaaanz viele Ports. ;-)

Über den "Uplink" zum anderen Switch kannst Du dann (vorausgesetzt beide Switches sind Gigabit-fähig) bis zu 1 Gbit/s übertragen. Das ist mehr, als die 2x 100 Mbit/s, die Du über ein gesplittetes Kabel bestenfalls übertragen könntest. Außerdem belegst Du auf Deinem bisherigen Switch nur einen Port anstatt zwei und sparst Dir spezielles Equipment.

Der einzige Nachteil dieser Lösung ist, dass der zweite Switch ein aktives Gerät ist und dementsprechend eine Stromversorgung benötigt.

Antwort
von DerOnkelJ, 45

Wenn du ohnehin einen Switch anschließen willst sind diese Verdoppler unsinnig. Sie sind nur dann sinnvoll wenn du direkt vom Switch aus 2 Geräte versorgen willst ohne zusätzliche Elektronik.

Und es ist richtig, es werden dann nur 4 Adern benutzt und es können max. 100 MBit übertragen werden.

Kommentar von DeathTime ,

Ok, vielen dank! :)

Ja, einen Switch direkt zu benutzen wäre sinnvoller, aber aus optischen und räumlichen Gegebenheiten möchte ich es trotzdem so lösen.

Kommentar von DerOnkelJ ,

Zu deinem Edit: das stimmt NICHT!

4 Adern können bei Ethernet bis 100 MBit übertragen. Das ist unabhängig vom Verdoppler

Kommentar von DeathTime ,

Danke dafür auch nochmal, auf jeder Internetseite stand immer was anderes im Bezug auf sonem Verdoppler^^

Kommentar von torsten715 ,

Ich habe noch einen ISDN-Verdoppler rumliegen. Kann ich diesen einsetzen, um einen einzelnen LAN-Port an nem Fritz!WLAN-Repeater 450E mit 2 Geräten zu belegen?

Kommentar von DerOnkelJ ,

NEIN

Du kannst den LAN-Port an einem Gerät nicht per Kabel verdoppeln, sondern nur ein 8-adriges Kabel aufteilen um 2 4-Adrige Kabel zu "simulieren".

ISDN ist zudem ein sog. Bus-System. Die Adern werden einfach durchgeschleift.

Bei Ethernet hast du eine Punkt-zuPunkt-Verbindung, du kannst an einem Kabel also nur EIN Gerät anschließen.

Für mehr Anschlüsse musst du zwingend einen Switsch verwenden

Antwort
von flaglich, 31

Ich verstehe nicht so ganz was du aufbauen willst. Mit so einem Gerät leitest du zwei Anschlüsse über ein Kabel (mit dem Verzicht auf zeitgemäße Bandbreite). Was ist auf der anderen Seite der beidem Anschlüsse? Switche oder Rechner? Mal doch mal ein Bild, oder versuch den Aufbau in Worte zu fassen. Bis jetzt sehe ich nichts was den Sinn erklären könnte.

Expertenantwort
von suessf, Community-Experte für Computer & Netzwerk, 26

Du hast keinen Denkfehler, sondern deine Beschreibung ist absolut richtig.

Allerdings wird dir jeder Techniker sagen [mich eingeschlossen :-)], dass diese Verdoppler unsinnig sind und du vieeeel besser einen kleinen Switch nimmst. Dadurch bist du nicht auf 2 Anschlüsse eingeschränkt, sondern kannst natürlich mehrere Geräte anhängen und ausserdem das alles noch mit viel höherer Geschwindigkeit, nämlich heute üblicherweise Gigabit. Wenn du dann noch bedenkst, dass es da preislich so viel wie kein Unterschied gibt, dann ist klar: Diese Splitter sind normalerweise nur als eine Art Speziallösung eingesetzt für Unternehmen, die z.B. eine strikte Netzwerkpolicy haben von wegen "nur managed ports", wo also kleine Switches am Kabelende verboten sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community