Frage von datfckingFanshe, 119

Kreuzigung Jesu's im alten Testament?

Hey Leute,

Heute sind die frommeren Mitglieder dieser Seite gefragt: Wird die Kreuzigung Jesu's (oder halt des Messias) im alten Testament angesprochen oder sogar explizit beschrieben? Wenn ja wo?

Eine Antwort wäre supernett und würde mich und meinem Religionslehrer sehr freuen ;-)) LG -fenschi

Antwort
von 1988Ritter, 55


Daniel 9,25.26 
So wisse nun und gib acht: Von der Zeit an, als das Wort erging, Jerusalem werde wiederaufgebaut werden, bis ein Gesalbter, ein Fürst, kommt, sind es sieben Wochen; und zweiundsechzig Wochen lang wird es wieder aufgebaut sein mit Plätzen und Gräben, wiewohl in kummervoller Zeit. Und nach den zweiundsechzig Wochen wird ein Gesalbter ausgerottet werden und nicht mehr sein.



Jesaja 53,12 
Darum will ich ihm die Vielen zur Beute geben, und er soll die Starken zum Raube haben, dafür daß er sein Leben in den Tod gegeben hat und den Übeltätern gleichgerechnet ist und er die Sünde der Vielen getragen hat und für die Übeltäter gebeten.

Sacharja 12,10 
Aber über das Haus David und über die Bürger Jerusalems will ich ausgießen den Geist der Gnade und des Gebets. Und sie werden mich ansehen, den sie durchbohrt haben, und sie werden um ihn klagen, wie man klagt um ein einziges Kind, und werden sich um ihn betrüben, wie man sich betrübt um den Erstgeborenen.

Psalm 22,19 
Sie teilen meine Kleider unter sich und werfen das Los um mein Gewand.

Psalm 34,21 
Er bewahrt ihm alle seine Gebeine, dass nicht eines zerbrochen wird.

Psalm 16,10 
Denn du wirst mich nicht dem Tode überlassen und nicht zugeben, daß dein Heiliger die Grube sehe



Antwort
von Kheber, 19

Ja, im AT gibt es verschiedene Hinweise über die Kreuzigung Yeshuas. Schon im 1. Buch Mose kann man aus dem Text: "Und du wirst ihn in die Verse stechen" eine Deutung , dass ER als Sieger hervorgegangen ist und Satan bezwungen hat, in den Psalmen kann man das Ereignis erkennen, aber ganz charackteristisch ist Jesaja 53, ab Vers 7. Diese Bibelstelle wird deshalb auch von vielen Juden gemieden, gerade bei den Shabbattexten.

Aber auch schon im 2. Mose findest Du einen Hinweis auf die Kreuzigung: 2. Mose 12 V.46 steht:

In "einem" Hause soll man es verzehren; ihr sollt nichts von seinem
Fleisch hinaus vor das Haus tragen und sollt keinen Knochen an ihm
zerbrechen.
Als Yeshua am Kreuz war, wurden IHM keine Beine gebrochen, während den anderen beiden Gekreuzigten die Beine gebrochen wurden, damit sie sich am Kreuz nicht abstützen konnten,
ein weiteres Bild ist die das Kreuz in der Wüste, als die Israeliten von den schlangen gebissen wurden. Manche Bibelübersetzer schreiben auch einen Stab, aber mir ist es von Bildern her bekannt, dass Mose die eiserne Schlange an einem Kreuz befestigte.
Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen.
Viel Freude beim Forschen und Lesen der Bibel. Laß Dir durch das Gebet Weisheit dazu von Gott schenken. ER tut es, wenn Dein Gebet ernsthaft ist.
Antwort
von Cassie5, 15

Ließ mal Jesaja 53, dort steht viel über Jesu Leben und seine Kreuzigung.

Antwort
von chrisbyrd, 22

„Und sie führten Ihn hinaus, um Ihn zu kreuzigen.“ (Markus 15:20) Und sie bohrten Nägel durch die Hände und Füße Jesu in das Kreuz aus Holz, wie prophezeit wurde: „Sie durchbohrten mir Hände und Füße.“ (Psalm 22:17)

Und sie stellten das Kreuz aufrecht, „wie Mose in der Wüste die Schlange erhöhte.“ (Johannes 3:14) Wie die Israeliten in der Wüste die giftigen Schlangenbisse überleben konnten, indem sie auf die bronzene Schlange schauten (4. Mose 21:8), so hat „jeder, der an Ihn (Jesus) GLAUBT, ewiges Leben.“ (Johannes 3:15)

„Und sie kreuzigten ihn. Und sie verteilten seine Kleider, indem sie das Los über sie warfen, was jeder bekommen sollte“ (Markus 15:24), wie prophezeit wurde: „Sie teilen meine Kleider unter sich, und über mein Gewand werfen sie das Los.“ (Psalm 22:19)

Weitere Infos und Textstellen dazu finden sich hier: http://www.soulsaver.de/glaube/argumente-fur-gott/-26-die-voraussagen-zur-kreuzi...

Antwort
von DragoTV, 52

Im alten Testament kam nicht mal Jesus vor. Im neuen Testament geht es erst mit Jesus los. Geburt, Verfolgung, Kreuzigung usw.

Kommentar von datfckingFanshe ,

Er wurde nicht unbedingt bei Namen genannt aber es gibt sehr viele Prophezeiungen über den Messias

Kommentar von Fred4u2 ,

Jesus sagte: "Suchet in der Schrift (also das AT); denn ihr meinet, ihr habet das ewige Leben darin; und sie ist's, die von mir zeuget" Jo. 05:39  http://www.bibelstudien-institut.de/kurse/discover/online-kurs/kapitel-4-discove...

Antwort
von Wuestenamazone, 36

Im alten Testament kommt Jesus gar nicht vor

Antwort
von zehnvorzwei, 32

... da wurde er von völlig irrsinnig gesetzten Auslassungszeichen erschlagen (der Genitiv von Jesus lautet Jesu, und Genetiv-Apostrophe sind im Deutschen fast nicht vorkommend. Grüße!

Antwort
von Andrastor, 64

Nein, das alte Testament erzählt eine völlig andere Geschichte, die nichts mit Jesus zu tun hat.

Es sei denn man will unbedingt in irgendwelche Aussagen das hineininterpretieren, das geht natürlich immer, aber der Wahrheit entspricht es deswegen trotzdem nicht.

Kommentar von datfckingFanshe ,

Ohne Interpretationen kommt man in der Bibel sowieso nicht weit :-D

Kommentar von Andrastor ,

Und genau das ist einer der Punkte warum sie nicht "das Wort" Gottes sein kann dass sie zu sein vorgibt. Bei dem Wort der einzigen tatsächlichen Konstante die es geben sollte, dürfte es keinen Spielraum für Interpretationen geben ;)

Antwort
von Lohengrimm, 53

Durchaus. Aber man braucht teilweise etwas Phantasie dazu. 

http://www.dasgeheimnis.de/web/jesus-prophezeiungen.htm

Kommentar von KyleBroflovski ,

man braucht für die gesamte Bibel ein wenig Fantasie

Kommentar von Fred4u2 ,

http://www.tpi-flyer.de/media/23.pdf  Es ist ein fantastisches Buch  

Antwort
von alexander329, 20

Ja alles im AT beszieht sich auf das Geistige, den Himmel , die Beziehung Gott zu den Menschen und auf jesus Christus-den Erlöser.

Offensichtlich zu lesen bei Jesaja 53

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community