Frage von HiImHaku, 70

Kosten um nach Japan zu ziehen/Lohn in Japan wie hoch?

Hi, ich wollte mal Fragen wie viel es kostet nach Japan zu ziehen Umzugskosten Wohnkosten Visum usw..

Mir wird jeden Tag ehr bewusst dass ich weg ziehen will und da ich Europa nicht mag kommt eigentlich nur Japan für mich in Frage

Wieviel verdient man ungefähr in Japan? Wie steht es mit einem japanischen Dorf? Wie steht es mit der Großstadt

danke für die antworten

Antwort
von Enzylexikon, 70

Um dort dauerhaft leben zu können, benötigst du eine berufliche Anstellung. Dabei geht es nicht nur um das Aufenthaltsrecht (nicht jeder will gleich jemanden heiraten), sondern auch um das Einkommen.

Allerdings ist Japan alles andere als ein Zuwanderungsland.

Ein japanisches Unternehmen hat praktisch nur dann Interesse an einem ausländischen Arbeitnehmer, wenn dieser Qualifikationen vorweist, die für einen Japaner nicht ohne weiteres zu erlangen sind.

Warum sollte sich etwa eine Firma einen Ausländer aufhalsen, der neben Kommunikationsproblemen auch noch jede Menge zusätzlichen Papierkram mit sich bringt, wenn ein Japaner den Job genau so gut machen kann?

Wenn du also nichts besonderes zu bieten hast, was für die dortigen Unternehmen von besonderem Interesse ist, kannst du gleich hier bleiben.

Die Einstellung "als Englischlehrer pack ichs schon" ist keineswegs der Garant für eine sichere Zukunft in Japan

In Kleinstädten und Vororten wird eigentlich fast nur gewohnt, man pendelt dann zum Arbeiten in die nächste Großstadt.

Auf Dörfern ist es auch nicht unbedingt einfacher, um es vorsichtig auszudrücken.

Dort ist der Kontakt mit Ausländern geringer und man hat weniger Erfahrung im Umgang mit ihnen. Es wird nicht unbedingt leicht, dort akzeptiert zu werden.

Es ist zudem ein Unterschied, ob man ein "Working Holiday" macht, oder ein Leben lang in Japan bleibt.

Ohne Japanischkenntnisse und ggf. die Beherrschung des lokalen Dialekts ist man gerade auf Dörfern ohnehin praktisch verloren. Wer kein Japanisch spricht, hat in Japan praktisch keine Chance.

Kommentar von HiImHaku ,

fühl dich bitte nicht beleidigt weil ich dashier als einziges nicht kommentiert habe.. sieh es lieber als kompliment ;)

Kommentar von Enzylexikon ,

Habe ich kein Problem mit. Ist mir jedenfalls lieber als sinnfreie Beleidigungen zu lesen. ;-)

Antwort
von frodobeutlin100, 51

Du solltest erstmal eine richtige Ausbildung machen ... mit Fachabi alleine und mangelnden Sprachkenntnissen könnstest Du höchsten Hilfskraft sein .. wenn Du dafür überhaupt ein Einreisevisum bekommst ...

versuch z.B. im IT-Bereich zu studieren und vervolkommne inzwischen Deine Japanisch-Kennntisse

http://www.japan.ahk.de/japan-tipps/leben-in-japan/visum/

- am besten funktioniert die Auswanderung, wen man einen konkreten job antreten kann ... siehe auch in dem Link .. und dazu muss man für den japanischen Arbeitsmarkt attraktiv sein ... also irgendwas beasonderes könnnen oder Beziehungen haben, dass man irgendwo angestellt wird ...

Antwort
von ilsemmm000, 64

Ujujui das kann teurer werden ;)
Würde mal sagen 5.000 - 10.000€ für umzug uns allem ;)

In Japan verdient man ein bisschen weniger als bei uns, kommt aber auch auf die Arbeit an ....

Kommentar von HiImHaku ,

ich würde nur kleidung mitnehmen und den rest meiner sachen verkaufen.. ändert das was bei den kosten?

Kommentar von ilsemmm000 ,

Villeicht ein wenig aber auch nicht viel

Kommentar von ilsemmm000 ,

wenn du nach Japan willst musst du unbedingt diese Sprache Sprechen, sonst hat man keine hohen Lebenserwartungen weil man dan ja keinen Job bekommt.. ;)

Kommentar von HiImHaku ,

bin schon dabei zu lernen ^-^ hab leider viel zu tun .. aber lerne seit jahren(ist schwer ohne lehrer)

habe auch eine freundin in japan die mir hilft :)

Kommentar von ilsemmm000 ,

Das ist doch super! Deine Freundin kann die Sprache sicher gut, die kann dir dann alles zeigen und helfen einen Job zu finden :)

Kommentar von HiImHaku ,

so wars geplant :)

Antwort
von M1603, 64

Liste doch erstmal auf, was du Japan zu bieten hast, dann kann man vielleicht ein paar Antworten geben.

Kommentar von HiImHaku ,

zurzeit mache ich mein fachabitur in IT, ich bin bereit jeden job anzunehmen um genug geld zu verdienen um in japan zu leben
ich habe ein gutes verständnis für logische dinge dh denke ich dass etwas im technischen bereich gut wäre(das wäre die antwort für großstadt)

ich habe viel energie bin lernfähig und arbeitswillig(wäre wahrscheinlich die antwort für dorf)

ich würde lieber in ein abgelegens dorf als in eine großstadt ziehen

vlt ist folgendes relevant:
ich interessiere mich sehr für den shintoismus und wäre auch bereit ein shintopriester zu werden

hier noch ein paar daten am rande:

18 jahre alt 1,72 groß 82kg schwer iq 136(ohne angeben zu wollen.. dachte nur dass es nützlich sein könnte für einige berufe..)

Kommentar von M1603 ,

Das, was du aufgelistet hast, ist so im Grunde alles uninteressant für dein Vorhaben. Mach erstmal vollwertiges Abitur, Bachelor und dann noch einen Master. Danach, falls du dann auch Japanischkenntnisse nah am Muttersprachlerniveau hast, kann man unter Umständen weitersehen.

Btw. geht man als Ausländer zunächst einmal dahin, wo die Jobs sind, die man als Ausländer machen kann und das sind in der Regel die Jobs, die ein Japaner nicht machen kann (internationale Kommunikation, etc.). Es ist toll, wenn du willig bist zu arbeiten, das ist für einen japanischen Arbeitgeber aber nicht ausschlaggebend, denn ebenso willige Japaner gibt es genug.

Enzylexikon hat ein paar wichtige Tipps gegeben.

Kommentar von HiImHaku ,

das problem ist dass ich bei der jetztigen situation nicht wirklich in deutschland bleiben will..

ich möchte so schnell wie möglich hier weg..

und n master zu machen dauert noch n paar jahre..

Kommentar von cookiesqzz ,

Schnell nach japan geht schon mal gar nicht. Alleine der Antrag für ein Visa kann bis zu drei Monate dauern. Und dafür erstmal, wie andere hier schon geschrieben haben, die Anforderungen erfüllen.
Du solltest für so ein Vorhaben schon etwas früher anfangen zu planen.

Und zum Verdienst, ich für meinen Teil verdiene hier um vieles mehr als in Deutschland (Gastronomie).

Kommentar von HiImHaku ,

du wohnst in japan? :D

mit schnell meine ich so früh wie möglich und nicht innerhalb von n paar wochen oder so^^

Kommentar von M1603 ,

Wenn es dich mit 25-30 Jahren nach Japan verschlägt, dann ist das schon sehr früh.

Also nutze die nächsten 10 Jahre, um dich vernünftig zu bilden und Arbeitserfahrungen zu sammeln, damit du nicht nur die Formalitäten für ein Visum erfüllst, sondern auch für den japanischen Arbeitsmarkt interessant sein kannst.

Alles andere ist Träumerei, aber gerade Japan ist kein Land für Träumer.

Kommentar von cookiesqzz ,

Ja tu ich, hör auf M1603, hier zu leben und arbeiten ist eine komplett andere Welt als mal ein paar Wochen japan im Urlaub kennenlernen. Eine langjährige Vorbereitung ist zwingend! Und, falls du einer von denen bist, vergiss diese alles toll wie in einem anime Illusion, 16 Urlaubstage, unbezahlte freiwillige Überstunden und oft zwei Stunden zur Arbeit... gleichen Weg zurück in der Nacht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community