Frage von sunnyboy92573, 74

Kniebeuge und kreuzheben mit 15!?

Hey leute:) ich wollte nur mal fragen was ihr davon haltet wenn man mit 15 jahren und 20 kg kniebeuge und kreuzheben macht. Habe eben gehört eben gehört dass die Wirbelsäule dadurch beschädigt werden kann, das man nicht mehr wächst... wenn dies der Fall ist, was wären alternativübungen

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Jung & Medizin, 17

Hallo! Mit 20 kg kannst Du ohne Risiko Kniebeugen machen. Krafttraining solltest Du grundsätzlich im Bereich der Kraftausdauer machen. 

Training der Kraft - Ausdauer sehe ich ab 15 Wiederholungen aufwärts. Bedeutet eine Verbesserung der Energiebereitstellung und somit größere Ausdauer bei leichten Belastungen. Macht auch schon Muskeln. 

Ein Risiko besteht für Dich lediglich bei schweren Belastungen und deren Häufung. 

 Die Knochenenden, sogenannte ,Epiphysen', sind im jugendlichen Alter noch nicht verknöchert. Direkt an den Epiphysen sitzt die Wachstumsfuge, auch .Epiphysenfuge' genannt. Sie ist für das Längenwachstum der Knochen verantwortlich. 

Dem Text von Guenter leipzig stimme ich zu, alles Gute.

Expertenantwort
von GuenterLeipzig, Community-Experte für Training, 44

Solange Du im Kraftausdauerbereich trainiertst, ist die Angelegenheit unkritisch.

Kraftausdauerbereich bedeutet, dass das Übungsgewicht so gewählt ist, dass Du 12 bis 20 saubere Wiederholungen in einem Satz schaffst.

Für höhere Belastungen ist Dein Skelett noch nicht stabil genug.

Ab dem 20. Lebenjahr, kannst Du dann die Belastung nach oben ziehen in den Hypertrophietrainingsbereich.

Günter


Kommentar von sunnyboy92573 ,

Vielen Dank hast mir damit echt weitergeholfen. Noch eine frage. Wie sieht das denn bei Übungen aus die nicht so auf die Wirbelsäule gehen z.b. bankdrücken? 

Kommentar von GuenterLeipzig ,

Das gilt für alle Übungen beim Krafttraining.

Unabhängig davon sollte auch das Bankdrücken später nicht übertrieben werden.

All zu schnell fängt man sich ein Impingementsyndrom ein, wo die Bizepsehne am Schultedach scheuert und sich dabei entzündet.

Lektüre:

http://www.schulterhilfe.de/schulterschmerzen/schultererkrankungen/impingement-s...

Bringe Abwechlung in Dein Training, setze rotierende Trainingsschwerpunkte, praktiziere Ganzkörpertraining.

Effektiv all jene Übungen, die

- die großen Muskelgruppen ansprechen (Beine, Rücken, Brust)

- die über mehrere Gelenke gehen

- mit freien Gewichten oder dem eigenen Körpergewicht ausgeführt werden.

Saubere Technik geht vor Gewicht!

Laß Dir zu Beginn die Übungen von einem A-lizenzierten Trainer zeigen und anfangs überwachen, bis sich bei Dir die im Detail korrekten Bewegungsmuster eingebrannt haben.

Günter

Antwort
von mellaliebtdich, 27

Sollang du es richtig ausführst und eine richtige Haltung hast kann da eig nix passieren

Antwort
von KaeseToast1337, 30

Kein Problem wenn du dass machst solange die Ausführung zu 100% passt. Bei schlechter ausführung schadet es jedem egal wie alt und um das Wachstum solltest du dir keine Sorgen machen denn das ist nur ein Mythos.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community