Kind oder Enkelkind, wer ist wichtiger?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wie wäre es ganz simpel: Beide gleichermaßen.

Wozu sollte man anfangen zu überlegen welche Verwandten einem wie nah stehen, wen man lieber hat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vanillakusss
19.02.2016, 20:01

Ich überlege aus einem bestimmten Grund, deswegen frage ich.

Ich kann auch sagen welcher Verwandte mir lieber ist nur beim Kind nicht, weil es das einzige ist.

1

Kann man pauschal so nicht beantworten. Meist ist es gar nicht notwendig sich auf eine Seite zu stellen und die Frage stellt sich dann so gar nicht.

Für mich gilt, wenn es sich für nötig erweist, stelle ich mich auf die Seite des Rechts, nicht auf die Seite einer Person. Das wissen meine Kinder, mein Mann, mein Enkel, Freunde und Bekannte.

Kinder stehen sicher unter einem besondern Schutz und Recht weil sie schwächer und unerfahren sind. Ins gleiche Kapitel gehört auch, wer für dich lügt, lügt auch gegen dich.

Vielleicht magst du die Situation die du meinst doch benennen. 

Die wichtigsten Entscheidungen sind mitunter oft Dilemmaentscheidungen.

Was man tun würde, wenn man entscheiden müsste wem man eine Niere spendet... puhhh....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vanillakusss
19.02.2016, 17:50

Ok, so dramatisch ist das nicht, es gibt auch keine schwierige Situation, nicht (mehr) wirklich, ich habe mich das eher für mich gefragt. Wie ich wahrscheinlich reagieren, entscheiden würde.

Ich frage mich auch schon seit Jahren wie ich es mit mehreren Kindern halten würde, ich kann es mir nicht vorstellen, wie auch?

Aber ich bin doch überzeugt, dass man mit dem einen Kind besser klar kommt als mit dem anderen. Es lieber um sich hat, solche Dinge halt.

Und ich glaube auch, dass Enkelkinder wichtiger sind, einfach weil sie Kinder sind. Ach, ich werde es schon noch erfahren :))) Wenn es soweit ist.

0

Welches Glied in der Kette ist am wichtigsten? Braucht man nicht alle Glieder, damit die Kette nicht reisst? So ist es auch mit der Familie, alle sind wichtig, hängen zusammen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vanillakusss
19.02.2016, 17:28

Das war nicht meine Frage.....

0

Meist verstehen sich Enkelkinder und Großeltern sehr gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vanillakusss
19.02.2016, 17:24

Das war nicht meine Frage.

0

Ich denke nahe stehen Dir dann alle gleichermaßen. Auch wenn die Kleinen dann vielleicht mehr Aufmerksamkeit bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab das Gefühl, dass vielen das Enkelkind mehr bedeutet. Vielleicht, weil sie hinterher erst bemerken, was beim eigenen falsch gelaufen ist. Außerdem kann man das Enkelkind so gut verhätscheln ohne es erziehen zu müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vanillakusss
19.02.2016, 17:25

Ja, nicht? Das glaube ich auch. Also, ich kann es mir bei mir vorstellen.

0

Da macht man keinen Unterschied - es ist schließlich das Kind Deines Kindes.

Das schreibt eine 2fache Oma.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vanillakusss
19.02.2016, 17:23

Das meine ich ja. Ich habe zwar keine Ahnung aber ich könnte mir vorstellen, dass das Baby wichtiger ist.

Nicht wichtiger, ich finde kein passendes Wort. Ich habe auch keinen Vergleich, genauso frage ich mich wie es mit mehreren Kindern ist. Hat man da seinen Liebling? Ich kann mir nicht vorstellen, dass man alle Kinder gleich liebt oder mag oder was auch immer.

0

Auch das wird deine Frage nicht beantworte:

Elternliebe habe ich meinen Kindern folgendermaßen erklärt:

Die Liebe einer Mutter (Elternteil) wird nicht geteilt, wenn ein Kind geboren wird verdoppelt sie sich.

Ich meine, das trifft es ganz gut.

Zeit und Geld musst du aufteilen, Liebe nicht.

Aber:

U.U. ist ein Kleinkind/Baby schutzbedürftiger, bedarf mehr Pflege und Aufmerksamkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vanillakusss
19.02.2016, 17:57

Ist es so? Hat man unter mehreren Kinder Kinder keinen Liebling?

Als Großeltern hat man das definitiv, das weiß ich, ich war die Glückliche :))

Ach, es interessiert mich wirklich, ich werde sehen wie es ist wenn ich Oma werde. Wenn man mir das Neugeborene in den Arm legt, gebe ich es nicht mehr her. Damit müssen dann meine Tochter und ihr Partner leben.

0

Warte einfach ab und werde erst mal Oma (ist ja heutzutage garnicht sicher)!

Alles andere ergiebt sich von selbst....

Nicht soviel denken - einfach machen bzw. zulassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung