Keine richtigen Freunde in der Schule ?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Schonmal nicht verbiegen in jeglicher Hinsicht. Ich für meinen Teil bin zum Beispiel auch ganz individuell würde ich mal behaupten. Ich bin zwar schüchtern, aber bei manchen Dingen extrem laut etc. 

Freunde finden ist nie einfach und ich habe kaum Freunde an meiner Schule oder gar in meinem Jahrgang. Die meisten Freunde habe ich in meiner näheren Umgebung oder wohnen eben weiter weg. 

Ansonsten die Leute einfach mal beobachten und bei den Themen sich erkundigen und dann vielleicht mitreden oder ähnliches. 
Kommunikation ist wichtig, aber keine Aufdringlichkeit. 

Zudem musst Du immer Du selbst sein und Dich nicht verbiegen, wenn es auch heißt, dass Du in deinem Jahrgang keine Freunde hast, sondern eher drüber oder drunter (so ist bei mir zum Beispiel gewesen und immer noch).

Wenn ich das lese merke ich dass ich 1:1 genauso bin wie, vor Allem was dieses introvertierte und nicht besonders gesprächige angeht. Mir fällt es oft in großen Gruppen schwerer als allein mit jemand oder zu dritt. Ich hatte das Glück von der Grundschule an eine selbstbewusste beste Freundin zu haben die mich immer mitgezogen hat. Wenn man erstmal im Gespräch ist geht das allerdings ziemlich schnell und wenn man sich gut versteht spricht es doch nicht gegen eine Freundschaft dass du nicht so offen bist. Meine besten Freunde sind die mit denen man auch Stunden schweigen könnte ohne dass es peinlich wird. Das klingt vielleicht etwas lächerlich aber ich schaue mir oft Videos von einem Persönlichkeitscoach auf YouTube an. Zum Beispiel habe ich früher praktisch doubletime geredet besonders bei Präsentationen und bin schnell gelaufen und was insgesamt eher hektisch. Alles langsamer zu tun wirkt auf Mitmenschen viel beruhigender und ansprechender und sieht selbstbewusst aus. Und man sagt ja tü als wärst du selbstbewusst dann bist du es irgendwann. Ja das hat mir schon ziemlich geholfen. Allerdings gibt es immer noch Situationen in denen ich mir wünsche dass jemand einfach auf mich zu kommt allerdings ist es wohl oder übel war dass wir unsere Wohlfühlzone verlassen müssen um zu wachsen. Und glaub mir je älter man wird desto besser wird es.
Ok ich hoffe mein Gerede hat dir irgendwas gebracht und viel Glück :)  

Kommentar von stephan713
02.07.2016, 10:19

wie heißt der Kanal von dem persönlichkeitscoach auf YouTube?

0
Kommentar von Kxschelpxschel
02.07.2016, 13:41

Nikolaj Günter und es gibt noch einen von dem ein paar Videos gut sind der heißt Alexander Wahler:)

0

Du musst nicht unbedingt viele Freunde haben, es reicht auch eine oder ein einziger. 

Kleines sei dir auch dessen bewusst, dass diese Leute die in der Schule auf BEST FRIENDS FOREVER machen und sowas, nach der Schule, also wenn sie die Schule abgeschlossen haben, sich zu 99% nicht mehr miteinander Treffen oder zutun haben werden. 

Das kann dir so gut wie jeder Bestätigen der seine Schule abgeschlossen hat. 

Bevor die Schule zu ende geht, sagen sich viele ,, wir bleiben in Kontakt , wir machen regelmäßig dies und das und Klassentreffen bla bla´´ ^^ Daraus wird aber nichts. 

Es ist Fakt, dass es wirklich nur SEHR SEHR wenige ausnahmen gibt, wo man mit einem Schulfreund auch nach der Schule befreundet bleibt ! 


Also mein Tipp an dich wäre, suche dir nur ein oder zwei und versuche mit denen dann eine richtige Freundschaftliche Beziehung aufzubauen. Klassenkameraden bleiben Klassenkameraden, du kannst dich dann trotzdem noch in den Gruppen stellen wenn dir danach ist, denn wie gesagt, wie toll das bei denen auch aussehen mag, am enden gehen die meisten ihren eigenen weg. 


Viel Glück und Viel Erfolg :)

Komplett das Gegenteil aller anderen Antworten:

Sei wie du bist und lass dich nicht ändern!

Du bist NICHT schuld daran, dass dich niemand mag/ bzw niemand mit dir was zu tun haben will.

DU bist einzigartig, DU bist besonders und DU musst dich nicht im Geringsten verändern!

Du kannst dich weiterentwickeln, du kannst offener sein, selbstbewusster auftreten, auf die Leute zu gehen....Aber: Du musst dich nicht ändern!

Ich sag mal so: Schule ist nicht leicht was Freundschaften angeht. Und es gibt immernoch Menschen, die auf "einsame" Menschen zugehen. Stell dich mal ne Woche fernab von deinen "Freunden" auf den Schulhof. Du wirst sehen, es kommen Leute zu dir. Sie sind vielleicht nicht so perfekt wie deine Möchtegern Freunde, aber sie haben ein großes Herz und nehmen dich so auf, wie du bist :)

Sprich doch einfach mal jemanden an oder unterhalte dich mit den Gruppen, zu denen du dich stellst.

Kommentar von younkreativ
02.07.2016, 00:50

Versuche/ mache ich ja ein wenig

0

Es hat seine Grenzen, sich zu verbiegen - ist auf die Dauer auch viel zu anstrengend; musst dir eben die Leute suchen, bei denen es funkt.

Kommentar von DerDenkbefreite
02.07.2016, 00:53

Ich glaube er/sie meint, dass er/sie  seine "Fehler" im Sinne von geschwächtem Selbstvertrauen ändern möchte.

Die eigene Person zu verändern ist irrsinnig.

0

Was möchtest Du wissen?