Frage von Blackycat12345, 71

Katze Kiefer gebrochen. Was tun?

Hallo, meine Katze wurde angefahren und hat sich ihren unteren Kiefer gebrochen. Natürlich sind wir sofort zum Tierarzt und sie und er wurde jetzt verdrahtet. Sie ist jetzt aufgewacht und scheint keine weiteren Schäden davonzutragen (Der Tierarzt konnte so schnell auch nichts weiteres feststellen) Nun kann sie jedoch weder trinken noch essen, da es ihr sehr schwer fällt. Habt ihr Erfahrhungen damit? Wie gut sind die Überlebenschancen etwa? Wie habt ihr eure Katzen gefüttert? Ich habe Angst, dass es ihr sonst total gut geht, aber sie einfach nichts essen kann und es deswegen nicht schafft.

Antwort
von melinaschneid, 40

Schaut mal ob ihr reconvales tonikum bekommt. Das ist eine Lösung die alle wichtigen Nährstoffen enthält. Zum Übergang wäre das wichtig das die Katze zumindest damit versorgt ist. Es gibt auch von Hills ein hoch Kalorienreiches Futter bei dem die Katzen wenig fressen müssen um satt zu sein. Fragt am besten in einer tierklinik nach die müssten Sowas vorrätig haben. Füttern kann man indem man das Futter verdünnt und vorsichtig (!!!) Per spritze ins Maul gibt. Aufpassen das sie sich nicht verschlucken sonst kann es sein das sie anfangen die Assistenz Fütterung zu verweigern.

Antwort
von Saminathasarma, 51

Hallo, es kann sein, dass sie im Moment wegen der Schmerzen und der ungewohnten Situation erstmal nichts zu sich nimmt. Ich sehe gerade an deiner Antwort, dass ihr heute nochmal zum Tierarzt fahrt. Es ist möglich, dass sie Durst hast. Unsere Katzen haben nach OP`s immer Durst ( ich auch ). Hast du eine Apotheke in der Nähe ? Du kannst ihr eine Spritze kaufen . Gibt es in verschiedenen Größen. Und ihr damit zumindest erstmal etwas Wasser ins Maul geben. Am besten weiter hinten, seitlich, wo die Backenzähne sind. Sie muss dann nur schlucken und braucht den Kiefer nur minimal bewegen. Damit kommt sie auf jeden Fall bis heute Nachmittag, bis ihr zum Tierarzt fahrt, hin. Wenn Katzen Schmerzen haben, fressen sie nicht. Lasst euch Schmerzmittel mitgeben beim Tierarzt (falls er es noch nicht gemacht hat ). Metacam. Das hilft gut und wird bei Unfällen / nach OP`s gegeben. Habe ich für unsere Miezen für den Notfall auch immer hier. Ist in Flüssigform in einer Art kleinen Spritze. Wenn der Tierarzt feststellt, dass sie nicht fressen kann, hat er die Möglichkeit, eure Mieze für die ersten ein, zwei Tage an einen Tropf zu legen. Bis es ihr besser geht. Da bekommt sie dann alles, was sie braucht. Einer unserer Kater hing nach OP ( Darmlähmung) drei Tage am Tropf beim Tierarzt. Wir konnten ihn aber tagsüber jederzeit besuchen. Kann sie fressen , aber will noch nicht, würde ich ihr erstmal Zeit geben ( 24 Stunden schaffen sie gut ohne Futter ) und dann mit der Spritze oder einem Löffel ( ablecken ) was geben. Viele Katzen mögen 40 % igen Speisequark, der lässt sich gut lutschen , da braucht sie nicht viel kauen. Auch Katzenaufzuchtmilch ( Tiergeschäft) kannst du ihr dann geben. Das bekommen  nicht nur Katzenbabys, sondern auch kranke, geschwächte Tiere. Das Pulver wird mit warmen Wasser angerührt und kann dann in einer Spritze ins Maul gegeben werden. Kostet um die 7 Euro.

Kommentar von Blackycat12345 ,

dankeschön! schmerzmittel hat sie beim Tierarzt bekommen, keine Ahnung, wann das nachlässt. Werden wir aber bestimmt mitnehmen. Momentan liegt sie grade auf dem Boden und ruht sich aus. ihre Vorderbeine sind ja auch ein bisschen verletzt und es fällt ihr ein bisschen schwer, zu laufen.

Antwort
von pemali, 39

Das sind fragen, die stellt man eigentlich vor ort dem tierarzt! Würde ihm nochmals telefonieren und fragen!

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze & Katzen, 45

ich würds mit brei probieren. sprich ein nassfütter finden das sehr fein ist, es mit wasser mixen bis es halb flüssig ist, und zur not per spritze füttern wenn sie es nicht aufschlabbern kann

schmerzmittel hat sie bekommen?

wenn es wirklich nicht anders geht würd ich mit dem arzt über möglichkeiten reden sie intravenös zu ernähren.

Antwort
von catlove03, 71

Uns ist so etwas ähnliches auch passiert :(

Ihr müsst Nassfütter einfach mixen und das solange, bis ihr den Eindruck habt, es geht ihr besser... (Es dürfen fast keine Stückchen mehr da sein, sie muss es trinken können wie Milch!)

Bei uns hat es geholfen ;)


Viel Glück, Catlove :)


Kommentar von Blackycat12345 ,

Bisher kann sie ja nicht mal trinken....

Kommentar von catlove03 ,

Also wenn das so weiter geht, und du deine Mieze am Leben halten willst, müsst ihr sie künstlich ernähren :/

Aber ruf erstmal den TA an :)

Antwort
von wotan0000, 30

Wie Ihr jetzt Futter und Wasser in das Tierchen bekommt muss Euch doch der TA sagen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten