Kann man sich mit einem Realschulabschluss auf Jobs bewerben die Abitur fordern?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn Du Dich schriftlich bewirbst, sind Deine Chancen nicht sehr hoch. Mach' es anders:

Informiere Dich über den Laden, bei dem Du Dich bewerben willst. Prüf' genau und sei Dir gegenüber dabei ganz ehrlich, ob Du das leisten kannst, was in der entsprechenden Stelle gefordert wird.

Dann stellst Du Deine Unterlagen zusammen, bittest um einen Termin, ziehst Deine besten Klamotten an, gehst hin und stellst Dich vor. Da Du Dich vorher über den Laden schlau gemacht hast, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, ein paar passende Fragen zu stellen - das kommt immer gut an und belegt Dein Interesse.

Sprich dann offen an, dass Du einen Realschulabschluss hast (sage nicht "nur") und dass Du überzeugt bist, der Richtige für diese Stelle zu sein. Erwähne, dass Du Dir vorstellen kannst, auf dem zweiten Bildungsweg (Abendgymnasium) das Abitur zu machen. Wenn Du Deinen Interviewer hier überzeugen konntest, bist Du im Rennen.

Frage dann, bis wann Du mit einer Antwort rechnen kannst und wen Du im Bedarfsfall zur Klärung etwaiger Fragen (die Dir eventuell erst nach dem Gespräch einfallen) ansprechen kannst. Das kommt auch gut an.

Und dann lass' es nicht einfch laufen, sondern fass' nach zwei Wochen nach. Das belegt Dein ernsthaftes Interesse und erhöht Deine Chancen. Selbst wenn andere die Grundbedingung "Abitur" erfüllen, wird man sich an Dich erinnern, weil Du interessiert und glaubwürdig warst.

Ich wünsch' Dir viel Erfolg und die notwendige Portion Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dackodil
15.11.2015, 16:19

Du meinst also, ein Personaler vermerkt es positiv, wenn ein potentieller Arbeitnehmer Pläne hat, das Abi am Abendgymnasium nachzumachen?
Das kann auch anders ankommen. Je nach sonstigem Eindruck kann er den Bewerber für einen Schaumschläger/Aufschneider/Möchtegernabiturienten halten. Oder er überlegt sich, wieviel Energie der Arbeitnehmer in sein Abi stecken wird/muß und wieviel Arbeitskraft dann noch für die Firma bleibt.

Ich sage nicht, dein Plan kann nicht funktionieren, ich sage nur, ein Personaler kann das auch anders sehen und der entscheidet nun mal.

0
Kommentar von nutsnbolts
15.11.2015, 16:40

Die Erfahrung zeigt, dass diejenigen, die sich erst vorstellen und dann (nach einem positiven Eindruck) ihre Bewerbung abgeben, deutlich bessere Chancen haben, als diejenigen, die sich nur online oder per Post bewerben und alles brav nach Vorschrift machen.

0
Kommentar von nutsnbolts
15.11.2015, 21:39

Weil ich selbst Jahrzehnte lang Mitarbeiter eingestellt habe...;<)

0

Kannst du. Dann solltest du aber zusätzlich etwas zu bieten haben. Berufserfahrung, Praktika, ehrenamtliche Tätigkeit in dem Bereich oder sonst was, was den Arbeitgeber interessieren könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man kann, aber von Erfolg wird es nicht gekrönt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nutsnbolts
15.11.2015, 14:38

Tolle Motivation...

0

Bewerben kann man sich, die Chancen sind aber gleich null. Immerhin wird es auch andere Bewerber geben, die das Abitur besitzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nutsnbolts
15.11.2015, 14:41

Es ist die Frage, wie geschickt man es anstellt und wer sich überhaupt auf diese Stelle bewirbt. Lieber einen pfiffigen, interessierten und aufgeweckten Mitarbeiter mit Realschulabschluss als eine Schlaftablette mit Abitur.

1

Wer sollte dich daran hindern?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kyoruan
15.11.2015, 14:01

Naja ich meine damit ob Betriebe sofort aussoritieren / Ablehen

0