Frage von cerrj, 106

Kann man mit einem Hund zu lange gassie gehen?

Zb. ein Chihuahua, kann der irgendwann mal nicht mehr? Oder könnte man mit einem auch wandern gehen?

Expertenantwort
von YarlungTsangpo, Community-Experte für Hund, 53

Man kann mit dem einem - überprüft komplett körperlich gesundem - Hund auch auf die Jakobsweg-Wanderung gehen - Zu Fuß für den Mensch, versteht sich.

Die paar Kilometer die Du schaffst, schafft Dein gesunder Hund lässig.

Hunde sind Lauftiere und werden entweder so krank gezüchtet, daß sie nicht mehr laufen oder Luft holen können, oder sie werden dazu verdammt den ganzen Tag herumzuliegen und darauf zu warten bis Mensch vin Arbeit oder Schule kommt.

Bei Kälte oder noch schlimmer Hitze musst Du Deinen Chihuahua aber bei der Jakobswanderung, zusätzlich zum Gepäck tragen. Schaffst Du das?

Kommentar von cerrj ,

Ich mag Chihuahuas nicht mal wirklich, hat mich nur einfach mal interessiert. Aber du sagst dazu verdammt auf den Menschen zuwarten. Ich nehme mal an du hast einen Hund? Musst du nicht arbeiten oder in die Schule?

Kommentar von wotan0000 ,

Einen gesunden lauffreudigen Chi musst Du bei Kälte oder Hitze nur dann tragen, wenn Du auch einen grossen Hund tragen müsstest.  ;-)

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Stimmt und stimmt nicht ganz. Ein Kleinhund ist mit dem Körper näher am heißen oder frostkalten Boden und leidet also mehr unter Hitze oder Kälte. Zudem ist die Körperoberfläche eines Kleinhundes im Verhältnis größer als beim Großhund. Er verliert also mehr Wärme, was Kälte problematisch macht.

Allerdings: Zu große Hunde müssten auf dem Jakobspilgerweg auch streckenweise getragen werden...

Hunde mit einer Größe um 40 bis 50 cm Rist und bist höchstens 27 Kilogramm haben bei derart großen Wanderbewegungen die wenigsten Probleme.

Expertenantwort
von jww28, Community-Experte für Hund, 18

Hi, das kommt auch auf die Kondition an. Von null auf hundert klappt das mit gar keinen Hund, der Halter, als auch der Hund brauchen dafür auch Training um das ohne Muskelkater und Co zu bewältigen. Auch ein Chihuahua kann mehrere Stunden am Stück laufen, wenn er es gewohnt ist ;) kommt dabei ja auch drauf an wie man läuft ;) hatten mal ein schreienden Dobermann in der Praxis, da wurd direkt nach ein halben Jahr Winter faulenzen eine 20km Fahrradtour mit gemacht, der Hund  hatte massiven Muskelkater davon und konnte kaum noch laufen und wenn man ihn anfasste schrie er richtig :( zu viel kann man nur mit untrainierten Couchpotatoes machen, die sonst nur wenig laufen.

Antwort
von Virgilia, 20

Wir sind mit unseren Chihuahuas vier, sechs, manchmal auch acht Stunden in den Bergen wandern gewesen. Die hatten hinterher oft noch mehr Energie als unser Mali-Mix. Auch sonst waren sie täglich mindestens 2 - 4 Stunden draußen.

So lange die Hunde genug Luft bekommen oder keine Schmerzen beim Laufen haben, kann man eigentlich mit jeder Rasse wandern gehen. Der Hund muss es nur gewöhnt sein längere Strecken zu laufen. 

Antwort
von BolleSeineOlle, 7

Meine kleine Chi Hündin läuft manchmal problemlos 1-2 Stunden mit Trinkpausen mit mir umher, hab aber vorsichtshalber immer eine Tragetasche dabei.

Antwort
von Nijori, 59

Natürlich ist jeder Hund mal KO, das ist ein Lebewesen, das auch nur über eine gewisse Ausdauer verfügt, obwohl die bei einem wirklichen Hund wohl meist größer ist als bei seinem Herrchen, die erwähnte Taschenratte(sry für die Beleidigung ihr echten Ratten, ihr seid süß) hat selten nennenswerte Ausdauer.

Kommentar von cerrj ,

Ich hatte mal Ratten und die sind wirklich richtig süß <3 Und danke für die Antwort.

Kommentar von GFexpertin ,

Die sogenannte "Taschenratte" hat meistens sogar mehr Ausdauer als ein großer Hund, wenn sie nicht wie viele Hundebesitzer es leider tun, ein Leben lang in Watte gepackt wird, hab übrigens selbst ein Chihuahua und die hat Power, aber Hallo!

Kommentar von wotan0000 ,

Ich habe auch so einen Teppichporsche. Er ist jetzt 13 J und wenn der gerade Spass hat geht der immer noch ab wie Schmitz Katze.

Die lieben Menschen unterschätzen immer die kurzen Beine. ;-)

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 14

Ich gehe mit meinen Hunden regelmäßig wandern. Wir verbringen unseren ganzen Urlaub "wandernd". Sind zwar keine Chihuahuas, aber auch die sind lauffreudiger als man denkt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten