Kann man alle Hunde Arten untereinander Paaren?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Nein - der Hund und der Wolf sind paralell entstanden - der Hund wurde nicht aus dem Wolf gezüchtet, er ist von selbst entstanden (auch wenn viele das hier so nicht sehen).

Hund ist aber Hund und somit können die alle gekreuzt werden - Sinnvoll ist das natürlich nicht, aber gehen tut das.

Bei uns gab es mal einen Dackel Bernhardinermix. Es muß halt immer die Hündin der größere Part sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RichardSharpe
30.06.2016, 14:56

der Hund wurde nicht aus dem Wolf gezüchtet, er ist von selbst entstanden

Hunde sind biologisch nichts anderes als eine Unterart des Wolfs.

Wie ich in meiner Antwort bereits anmerkte, kann man auch problemlos Wölfe und Hunde kreuzen.

2
Kommentar von Mell1990
30.06.2016, 15:30

Kleine Frage: wie kann ein Dackelrüde, ein Bernhardinerweibchen decken ? Der kommt doch da gar nicht hoch....oder etwa doch ?

0

wenn Du den Grössenunterschied anschaust, dürfte dies schwierig werden...ist aber nicht unmöglich.

Die Mutter meiner beiden Fellnasen ist eine kleinere Appenzeller Hündin...der Vater ein riesiger Rhodesian Ridgeback. Alle Jungen sind relativ klein geblieben im Vergleich zum Vater, welcher mit seinen fast 70 cm Schulterhöhe ein imposanter Rüde ist. Mein Rüde ist gut 58  cm gross, und kurz und kompakt wie die Mutter, und wiegt 22 kg...sein 6 Monate alter Halbbruder ist noch im Wachstum...dürfte aber ungefähr die gleiche Grösse erreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es geht zwar.... Aber man muss auch vorab bedenken das die Welpen ja dann anschließend Kreuzungen aus den Elterntieren und anderen Vorfahren sind.

Jede Hunderasse hat zuchtbedingt andere negative Aspekte (Anfälligkeit für bestimmte Erkrankungen, chronische Erkrankungen, Hüftschädigung oder ähnliches). Je nach Mix kommt also neues Negative dazu.

Deshalb sollte man nicht einfach drauflos kreuzen sondern Sinn und Verstand und das Wissen über Vererbungslehre nutzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Hündin größer ist (leider) ja. Es gibt auch Designer"rassen", wie den Pomsky (Pomeranian + Husky), die oft nur durch künstliche Befruchtung entstehen können. 

Aber auch in der 'Natur' können seltsame Mixe entstehen. Meine Hündin hat z.B. den Körper eines kleinen Schäferhundes und den Kopf von einem Mops/Tibet Spaniel/Pekinesen (nur die Schnauze ist etwas länger). Das sieht total bescheuert aus und ich weiß nicht, was die Natur sich dabei gedacht hat. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Virgilia
30.06.2016, 15:29

Die Rasse, die du meinst, heißt übrigens Chihuahua ;)

0

Das Erbgut ist wahrscheinlich schon kompatibel, aber die Größe macht das sicher schon schwierig. Wenn man es wirklich machen wollen würde, müsste man wahrscheinlich künstlich befruchten. Es heißt glaube ich auch Chihuahua.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von erik0223
30.06.2016, 14:55

ja ich wusste nicht genau wie man es schreibt ,sorry 😶

0

Theoretisch ja, kann aber natürlich zu Komplikationen beispielsweise beim Deckakt oder bei der Geburt kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rein genetisch ja, da beide Hunde derselben Art angehören. Aber man sollte es nicht tun. Stell dir vor eine Chihuahuahündin wird von einem großen Hund gedeckt. Das würde sie kaum überleben.
Und ob ein Chihuahuarüde eine große Hündin decken könnte... na ja, vielleicht. Ich habe mal eine Kreuzung aus Labrador und DAckel gesehen. Der DAckelrüde war auf das Sofa gesprungen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein geht nicht und jetzt denk mal logisch nach warum nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das ginge theoretisch. Bekannte von meiner Freundin hatten tatsächlich mal einen Mischling aus Dackel und Rottweiler. Der Rottweiler lag wohl auf dem Boden als sich der Dackel mit ihm paarte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja selbstverständlich, es sind alles Canis lupus familiaris. Also die gleiche (Unter)Art. Zu deutsch, es sind alles Hunde.

Man kann sie miteinander verpaaren und es entstehen fortpflanzungsfähige Nachkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Theoretisch ja, praktisch könnte es wegen des Größenunterschieds schwierig werden.

Nebenbei bemerkt: Es gibt Kreuzungen zwischen Pudel und Wölfen ("Puwos").

https://de.wikipedia.org/wiki/Puwo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
30.06.2016, 14:55

Was man nicht alles im Namen der Wissenschaft so treibt ....

2

Ich nehme mal an du meinst Hunderassen und nicht arten. Ja das geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Theorie sicher möglich, aber ob es wirklich Sinnvoll ist steht auf einem anderen Blatt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Zuchterlaubniss ist es illegal zu züchten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein dann gibt es Geburtsprobleme denn Hunde die gepaart werden sollten, in etwa die gleiche Grösse haben.

Allerdings würde es evtl. in der Theorie funktionieren, in der Praxis ist es dann aber ein Problem für die jeweilige Mütter und/oder für die Welpen die evtl. mit Geburtsfehlern zur Welt kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
30.06.2016, 14:51

Nicht wenn die Hündin der Größere Hund von beiden ist, dann geht das ganz Problemlos. Sollte aber nicht sein, schon alleine diese riesigen Exterieurunterschiede machen Probleme.

0

Was möchtest Du wissen?