Kann ein 14 Wochen alter Hund drei Stunden alleine bleiben?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nach dem Einzug solltet ihr dem Hund erst mal in Ruhe Zeit geben sich an euch und seine neue Umgebung zu gewöhnen. Danach könnt ihr schrittweise mit eurem Hund üben, wie es ist, dass dieser alleine in der Wohnung seine Zeit verbringt. Das könnte natürlich auch dazu führen, dass er in der Zeit Unsinn treibt und Gegenstände zerstört.

Ich kenne Hundehalter, die Ihren Hund auch in einem so jungen Alter mehrere Stunden in der Box alleine gelassen haben. Da ist die eine andere Decke in der Box zerstört worden. 

Ich würde es nicht befürworten, dass der Hund in dem alter 3 Stunden alleine bleibt. Stattdessen solltet Ihr überlegen, welche Möglichkeit in Frage kommt um den Hund in der Zeit betreuen zu lassen. Dies muss ja keine Dauerlösung sein, sondern zumindest für ein paar Monate. Danach könnt er ja dennoch die 3 Stunden alleine verbringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

macht  euch  doch erst mal  schlau , wie man einen welpen aufzieht, lest  bücher  dazu  und LERNT   .dann erübrigt  sich  so eine frage von allein-- würdet ihr einen säugling  bzw. ein kleinind auch  3  stunden morgens sich selber überlassen--?

einen welpen   kann man  von  klein auf an  an  das alleinbleiben  gewöhnen ,aber nur  für sehr kurze  zeit   ,niemals für  3  stunden-- 3-4  stunden läßt man  eh  nur erw hunde allein , niemals länger .

mit  dem  richtigen training ,  also dem gezielten trainig, beginnt man aber  ers t mit  1/2 jahr .erst  dann kann  ein junghund auch mal 1/2  stunde allein bleiben ,auch mal 1  stunde , aber eben auch noch keine  3  stunden-- das ist  erst mit  2-3  jahren der fall --wenn  der hund das angstfrei  beigebracht bekommen hat .

viel. besteht ja  die möglichkeit  den welpen mit auf die abeit zu nehmen? --aber   man muß darauf  gefaßt sein, das er dort nicht ununterbrochen schläft  ,sondern auch  rumläuft und  auch mal  in  das zimme r / büro macht . 

 in 6  wochen habt ihr den kleinen ja nicht mal sicher  stubenrein   .er weiß dann bei gutem  training , dass man  draussen machen muß ,aber   es kann immer noch passieren,dass er  mal in der wohnung macht  , und wenn er  plötzlich panik bekommt   vor  verlassensängsten,  dann nimmt er euch die wohung auseinander  .

 also  einen welpen könnt ihr euch NICHT anschaffen   ABER   ,es muß ja  nicht immer nur ein welpe  sein-- es  gibt genügned  junghunde im tierheim , die auf vermittlung  warten, und die werden  auch ganz und gar  euer  hund .

sicher sind selbst  dann  6  wochen  ganz schön kurz ,um ihn an sein neues zu hause zu gewöhnen,  aber  das kommt auch aufs alter  und auf die rasse an .

also  laßt euch im tierheim ssseeeehr  gut  beraten und HÖRT auf das ,was euch  die  betreuer sagen -- es muß ja kein goldi sein -- auch andere  rassen sind  süß und lieb und familientauglich  :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Und ihr solltet den Hund auch nicht mit 8 Wochen holen, sondern mit 12.

Und ihr könnt auch gar nicht wissen, ob ihr pünktlich zu Beginn der Ferien einen genau 8 Wochen alten Hund bekommt. Hunde richten ihre Geburt nicht nach den Ferienzeiten der Menschen.

6 Wochen reichen vielleicht aus, damit der Hund stubenrein wird und sich eingewöhnt. Damit er die neue Familie kennenlernt, erst danach kann man mit dem Alleinbleib-Training anfangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das könnt Ihr vergessen, das funktioniert auf keinen Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kurz und knapp: nein geht nicht.

Ihr könnt froh sein wenn er überhaupt Stubenrein ist nach den Sommerferien 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Das geht unter absolut keinen Umständen. Ein so junger Hund kann gar nicht allein gelassen werden.

Wenn ihr keine Zeit für einen Hund habt, wäre es sicherlich am sinnvollsten, wenn ihr euch keinen Hund zulegt. Ein Hund ist kein Einrichtungsgegenstand, sondern ein denkendes und fühlendes, extrem soziales Lebewesen. Ein Familienmitglied. Wenn ihr keine Zeit habt, dann lasst es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
27.02.2016, 12:40

Für eine Antwort reichen doch 5 Zeichen ;).

2

Wird bissl knapp. Also planbar ist es nicht. Du weißt ja nicht welchen Charakter der Welpe hat.

Bei meiner hat es geklappt. Allerdings hatte ich sie mit 12 Wochen bekommen und in 4 Wochen alles antrainiert.

Woher weißt du das du genau zu Ferienbeginn den Welpen mit 8 Wochen bekommst? Habt ihr schon einen Züchter an der Hand? Der wird euch dahingehend beraten können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CrazyBird
27.02.2016, 12:57

wir haben schon mehrere züchter gefunden, die ihre Welpen zu dem Zeitraum abgeben.

0
Kommentar von neununddrei
27.02.2016, 13:00

Na das ist doch toll. Ich würde euch jedoch empfehlen einen mit 12 Wochen zu nehmen. Sind schon fester in der Prägung. Jedenfalls meine Erfahrung.
Mit goldis kenn ich mich jedoch nicht aus.

3

Ich würde es ehrlich gesagt nicht tun! Aber wenn Ihr ausgiebig das allein sein übt schritt für schritt zuerst nur einen Augenblick dann ausdehnen in Minuten usw. !!Einen Zeitraum wie lange so etwas dauert kann man nicht festlegen! Ausgiebig vorher beschäftigen damit der Hund müde ist u. so die Wohnung nicht auf den Kopf stellt u. beim nach hause kommen den Hund nicht sofort beachten!! Erst wenn er sich beruhigt hat! Und nicht bestrafen oder anschreien für evtl. Fehlverhalten was Du nicht gesehen hast ! Er weiss deine Reaktionen nur auf den "Moment " zu beziehen! lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ettchen
27.02.2016, 13:57

wenn Ihr ausgiebig das allein sein übt

Äh, du hast gelesen, dass es um einen jungen Welpen geht, ja? Der ist lange noch nicht so weit.

3
Kommentar von Goodnight
27.02.2016, 14:10

Den Welpen nicht beachten wenn man nach Hause kommt ..?? wie roh muss man für so eine Ausasge sein?!

3
Kommentar von fellbuendel
28.02.2016, 00:33

Natürlich nicht freudestrahlend begrüßen, das soll ja keine Erwartungshaltung im welpen erzeugen, der dann nur drauf wartet, wann die nächste "Gaudi" steigt... Langsam steigern und dabei suuuuper ruhig bleiben würde ich mal empfehlen (: der Artikel fasst eigentlich alles ganz gut zusammen (: http://www.berufung-hund.de/de/wissenswertes/alleinbleiben-lernen.html

1

Was möchtest Du wissen?