Frage von yahabibi7, 116

Ich wollte mir ein Golden Retriever Welpen holen: Gibt es gute Züchter in Hamburg?

-Wie teuer? -wird er/sie schnell stubenrein? -wie lange darf er alleine bleiben? -wie teuer sin steuer,futter etc., arzt usw. Im monat/jahr? -gibt es gute züchter in hamburg? -geeignet für die wohnung?

Antwort
von Weisefrau, 84

Hallo, das wichtigste ist das du weißt das der Retriever, auch der Golden Retriever ein Jagdhund ist. Diese Rasse muss gut ausgelastet werde. 

Du solltest einen Hund aus einer Showlinie wählen. Die Jagdlinien sind wirklich nur für Jäger! 

Vor Anschaffung unbedingt Bücher über diese Rasse lesen und sich nicht von der niedlichen Optik und der Werbung täuschen lassen. Der Golden Retriever ist ein Hund der Beschäftigt und Erzogen werden muss!

Kommentar von yahabibi7 ,

Danke für die hilfe

Antwort
von brandon, 116

Ein Golden Retriever wird genauso schnell stubenrein und kostet genausoviel Steuern wie ein Mischling. Der Unterschied ist der Anschaffungspreis.

 Ich meine Du solltest Dich bevor Du Dich für eine Rasse entscheidest erst mal über Hundehaltung im allgemeinen informieren. Dafür gibt es jede Menge Bücher in denen Du alles über Hundehaltung lesen kannst.

Ein Hund kann nicht länger als 4-5 Stunden allein sein und das auch nur dann wenn er es gelernt hat und das dauert mehrere Wochen. Einen Welpen darf man gar nicht allein lassen.

LG

Kommentar von yahabibi7 ,

Danke für die Antwort , wie schnell lernt der hund alleine zu bleiben z.B. Wenn man mal schnell wohin muss vll nur für 15min , man kann ihn ja nicht immer mitnehmen

Kommentar von MiraAnui ,

Sowas Dauert wochen, Monate 

Kommentar von brandon ,

Auch für 15 Minuten muß geübt werden das geht dann aber schneller als für 4 Stunden, da die Übungszeit langsam verlängert wird. 

Am Anfang muß der Hund erst mal lernen in einem Zimmer allein zu sein.

Bis der Hund soweit ist das er problemlos 4-5 Stunden allein bleiben kann braucht er viel Zeit und Du brauchst Geduld um es in ganz kleinen Schritten zu üben. 

LG

Kommentar von yahabibi7 ,

Danke für die hilfe

Antwort
von MiraAnui, 73

Kosten: ab 1000€

Stubenrein: liegt ganz an dir. Bist du ständig hintendran und es passiert kein Unfall in der Wohnung. Kann es schnell gehen. Meine waren nach 3 Wochen sauber.

Alleine: 4-5 Std sollten nicht überschritten werden. Bis er das aber kann dauert Monate

Steuern: je nach Stadt ich zahle 60

Futter: je nach Futter aber mindestens 50€ aufwärts

Tierarzt: ungewiss. Kann schnell mehrere Tausend sein

Züchter: unter vdh

Wohnung: bedingt. Viele Treppen sind ungeeignet. Diese Hunde leiden oft an HD und Ed.

Bevor du dir aber ein Hund anschaffst Kauf dir bitte Bücher und lies

Kommentar von yahabibi7 ,

Danke für die hilfe

Antwort
von Ergolinchen, 28

Sei mir nicht böse, aber bevor Du nach einem Züchter suchst, solltest Du erst einmal alle anderen Punkte Deiner Frageliste abgearbeitet haben.
Keine Deiner Fragen ist spezifisch für Hamburg zu beantworten (außer: Welpen von einem (VDH-) anerkannten Züchter kosten so um 1000 Euro).
Ansonsten:
Egal welche Rasse (oder gar welcher Züchter):
Stubenrein wird ein Welpe so schnell, wie Du es mit Deiner Erziehung möglich machst. Je sorgfältiger Du auf den Welpen achtest, desto schneller "funktioniert" das. Es ist aber auch abhängig vom Hundekind. (Mein Hovawart-Welpe (Rüde) hat nach dem 5. Tag nie wieder in die Wohnung gepieselt, die Korthals-Griffon-Maus (Hündin) hat trotz gleichem Training 3 Monate gebraucht. 

Ein Welpe darf die erste Zeit GAR NICHT allein bleiben. Wenn er sich eingelebt hat, kannst Du langsam mit dem Training zum Alleinbleiben anfangen. Ich würde einen Hund, der noch kein Jahr alt ist, trotz Training nicht länger als 4 Stunden alleinlassen (das ist dann aber schon die maximale Höchstzeit und es geht nur, wenn der Hund es erträgt).

Die Höhe der Steuer kannst Du beim Amt für Grund- und Verkehrssteuern erfragen, oder Du schaust einfach mal bei Google. Kosten für Ernährung und TA kann man nicht einfach so bestimmen.

Die Kosten für die Ernährung hängen logischerweise daran, wie Du Deinen Hund ernährst. Filetsteak ist nun mal teurer als Aldi-Trockenfutter.

Die TA-Kosten können bei einer Erkrankung/Verletzung des Hundes schnell 4stellige Euro-Beträge erreichen. (Ich empfehle eine Krankenversicherung für den Hund, aber das muss jeder selbst entscheiden.)

Für die Wohnung ist nahezu jeder Hund geeignet, wenn er ausreichend Auslastung außerhalb der Wohnung hat. Es gibt keinen Hund, der für eine reine Wohnungshaltung geeignet ist.
Wichtiger als die Größe der Wohnung ist die Lage. Ein großer Hund im 2. oder noch höheren Stock kann schnell ein Problem werden, wenn der Hund verletzt oder krank ist und deswegen die Treppen nicht mehr gehen kann. Ein Fahrstuhl kann immer mal ausfallen (und das macht er meist, wenn man ihn unbedingt braucht). Dann ist ein Chihuahua (mit ca 3 kg) natürlich leichter die Treppen rauf- und runterzutragen als ein Goldie mit ca 30kg.

Ich hoffe, diese Antwort war jetzt nicht zu lang, aber es macht mich schon besorgt, wenn jemand solche Basisfragen stellt, aber auch schon nach einem Züchter fragt.

Antwort
von NoLies, 66

1) Ein guter Züchter gibt Welpen nicht für unter 1000€ ab. Wenn du einen ausgewachsenen Hund (manchmal gibt es auch Welpen) im Tierheim suchst dann ist es schon billiger.

2) Ein Hund wird Stubenrein wenn du es ihm ordentlich beibringst. Manche Hunde brauchen 5 Tage um es zu begreifen manche 3 Wochen.

3) Ein Welpe darf bis zum 6 Monat garnicht alleine sein. Wenn du wohin musst, musst du es organisiert bekommen das der Welpe entweder mit kann oder jemand da ist. Ab ca. dem 6-7 Monat kann man Langsam das allein sein angewöhnen erst 1 Minute, dann 2, dann 4 usw usw. Ein Hund ist ein Rudeltier und sollte daher nicht jeden Tag 5-6 Stunden alleine rumsitzen. MAL 3-4 Stunden ist ok, aber das sollte nicht der normalfall sein.

4) Steuern kommt drauf an in welchem Bundesland du wohnst, da rührt jeder in seiner eigenen Suppe. Für den Tierarzt sollte man immer etwas Geld zurück gelegt haben für Notfälle so ca. 200€. Sonst kommen beim Tierarzt noch kosten für Impfen auf sagen wir mal so 30-50€ im Jahr. Ein hochwertiges Futter ist nicht Billig! Pedigree und co kannst du in die Mülltonne werfen (Kaufe kein Hundefutter im Supermarkt! In ein Hundefutter gehört kein Getreide. Informiere dich über Barfen!)

5) Siehe hier: http://www.vdh.de/welpen/zuechter-suche

6) Ja, wenn er genügend gefordert wird, heisst nicht nur Spazieren gehen sondern auch in der Wohnung mentale übungen sowie spielen.

Kommentar von yahabibi7 ,

Danke für die hilfe

Antwort
von FrauStressfrei, 51

Welpenlisten kannst du über Drc.de anschauen oder über Grc.de. Es gibt Standartgolden und Arbeitslinien. Der Preis liegt zwischen 1400 und 1600 Euro

Kommentar von yahabibi7 ,

Danke für die hilfe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community