Frage von SchwertKatze, 157

Ist Krebs ansteckend oder nicht?

Ich habe nämlich eine in der Klasse, die verhält sich äußerst merkwürdig, Am Anfang des Schuljahres kam sie mit Perücke und jetzt hat sie sich eine Glatze schneiden lassen. Zudem hat sie immer extreme Gefühleausbrüche und fängt manchmal einfach so an zu heulen.

Viele behaupten, sie habe Krebs. Sie selber sagt nur, dass sie eine Glatze schön findet. Deshalb wollte ich nur mal wissen, ob Krebs ansteckend ist.

Antwort
von Sunnycat, 82

Keine Sorge, Krebs ist nicht ansteckend. Durch Chemotherapie (Krebsmedikamente, meist durch Infusionen verabreicht) fallen die Haare aus.

Antwort
von Wonnepoppen, 66

Nein, genauso wenig wie Aids, auch wenn viele das leider annehmen!

Kommentar von kgunther ,

AIDS ist eine Erkrankung, die durch ein Virus (HIV) hervorgerufen wird. Das Virus kann durch jeden Schleimhautkontakt an andere Personen weitergegeben werden, insbesondere durch Geschlechtsverkehr oder Bluttransfusion. Es entstehen Ansteckungsketten: einer infiziert zB drei Partner, die infizieren durchschnittlich 4 weitere, die 12 Infizierten stecken durchschnittlich je zwei weitere an, usw.

Die Epidemie verläuft also exponentiell, weltweit, man spricht von einer Pandemie. Weltweit sind etwa 40 Millionen Menschen angesteckt, besonders in Schwarzafrika.

Also Vorsicht bei Kontakten aus Hochrisikogebieten!                 Bevor nicht BEIDE PARTNER den Antikörpertest durchlaufen haben, sollte kein Schleimhautkontakt erfolgen.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Danke für die Aufklärung!

Ich habe mich etwas falsch ausgedrückt!

mit nicht ansteckend meinte ich, daß manche  Leute glauben, nur weil man mit Krebs Kranken oder HIV Infizierten Kontakt hat (keinen körperlichen), bekommt man ihn/ es auch .

Ich hoffe, das war jetzt besser zu verstehen?

Antwort
von kgunther, 34

Vermutlich leidet Deine Mitschülerin an Krebs. Das ist KEINE ansteckende Krankheit. Keiner muß befprchten, daß irgend eine Art von Kontakt die Krankheit übertragen könnte.

Ich nehme an, daß Deine Mitschülerin sich wegen einer
Krebserkrankung (kann sein Leukämie, Blutkrebs) einer
Strahlentherapie unterziehen mußte. Dabei wird der Kopf bestrahlt (hohe
Durchblutung), die Haare fallen aus.                                                  "Chemotherapie" ist eine Behandlung, bei der aggressive Medikamente
die Teilung von Zellen blockieren. Damit schädigt man in erster Linie
die Krebszellen, aber leider auch wichtige gesunde Körperzellen.

Du solltest freundlich und verständnisvoll mit Deiner Mitschülerin umgehen und diese Haltung auch den anderen Mitschülern nahelegen. Die Kranke wird es aber sicher nicht schätzen, wenn sie auf ihre Erkrankung oder den Haarausfall angesprochen wird. Behandelt sie "normal", nicht wie eine Invalide.

Antwort
von JAXdotEXE, 93

Keine Sorge: Krebs ist nicht  ansteckend

Antwort
von dievolletute, 87

nein, krebs ist nicht ansteckend

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten