Ist es für einen Moslem eine Sünde, Christen frohe Weihnachten zu wünschen?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Wünsche denen einfach erholsame feiertage oder so. Damit wünschst du ihnen ja keine frohe Weihnachten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo
Ich weiß nicht wie du auf diese Frage kommst. Ich bin auch Moslem und wünschen meine Freunde frohe Weihnachten und meine Freunde mir zurück. Natürlich Feier ich kein Weihnachten, aber man sollte tolerant sein. Ich habe schon mal Weihnachten gefeiert...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mopsii61
24.12.2015, 11:07

Ob du es glaubst oder nicht, ich denke ehrlich gesagt auch so aber mir wurde sowas unterstellt und deshalb wollte ich nachfragen, danke für deine Antwort 

0
Kommentar von Hosseinof
24.12.2015, 11:09

Wenn du koran Schon mal gelesen hast, dann weisst du die Antwort. . :)

1

Ich selber bin Christ und kein Moslem, ich finde auch, dass es sehr anständig ist, wenn man anderen frohe Weihnachten wünscht, gerade in einem Land wo es eben mehr Christen als sonstwas gibt^^ ich kann mir nicht vorstellen, dass es eine Sünde ist, zumal Jesus ja auch im Koran vorkommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Noch eine Ergänzung zu meiner Antwort: notfalls kannst du immer noch "frohes Fest" wünschen. Das wünsche ich selbst auch Leuten, die ich nicht kenne und von denen ich auch nicht weiß, ob sie Christen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Christen und Muslime glauben ja an den selben (ja stimmt so) Gott. Da ich mich mit den muslimischen Glauben nicht genau auskenne, weiß ich nicht ob es sowas wie Weihnachten gibt. Bei den Christen ist es ja die Geburt Jesu, der Sohn Gottes oder wie im muslimischen Glauben, ein Prophet Gottes mit Vollmacht. Du kannst Leuten Frohe Weihnachten wünschen, da die meisten Christen sind und es ist auch eine Sache des Anstands. Eine Sünde würde ich es aber nicht bezeichnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie dämlich wäre eine Religion konzipiert, in der Höflichkeit gegenüber anderen Menschen "eine Sünde" wäre? Wäre eine solche Religion nicht verachtens- und bekämpfenswert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mopsii61
24.12.2015, 11:32

Genau das Gegenteil habe ich im Islam erlernt, deshalb verstand ich jene Aussage nicht. 

0
Kommentar von MatthiasHerz
24.12.2015, 11:42

So "dämlich" (-; kann nur jemand fragen, der westlich erzogen ist und sich noch nicht viel mit anderen Religionen beschäftigt hat.

Schonmal darüber nachgedacht, wie "dämlich" die christliche Religion "konzipiert" ist, wo die Diener des Gottes regelmäßig dessen Leib und sein Blut verzehren, der gleichzeitig ein Vater, sein Sohn und ein imaginäres körperloses Wesen darstellt? Außerdem halten diejenigen, die mit ihrem aktuellen Leben nicht so recht etwas anfangen können, eines für erstrebenswert, das ewig dauern soll ...

1

Komische Religion bei der es eine Sünde ist anderen eine schöne Zeit zu wünschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mopsii61
24.12.2015, 11:11

So ist das nicht immerhin tun es einige und tolerieren es. Meine Frage galt nur dieser Person (dieser Aussage eher) die so etwas zu mir meinten. Ich möchte nicht das der Islam hier falsch verstanden wird. Immerhin habe ich als ich klein war selbst gefeiert. 

0
Kommentar von FooBar1
24.12.2015, 11:13

Wäre es den eine Sünde jemandem einen schönen Urlaub zu wünschen obwohl man selbst nicht wegfährt? Ist doch ziemlich gleich

1

Oh man ey, habt ihr exht keine anderen Sorgen???
Ya Allah, Islam bedeutend liebe Islam bedeutend Respekt!!!!! Tu deine Pflichten, bete, faste Spende und tu rechtschaffene Werke!!!!
Denkst du wirklich, unseren allmächtigen Gott, der allerbarmer und barmherzige, interessiert ob du jemanden gute Weihnachten wünschst???????
Beschäftigt euch mal mit wesentliche Sachen als mit so komplett überflüssigen Fragen!!!!

Frohe Weihnachten und Aleykum salam ☝🏾️

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin christlich getauft, aber schon lange nicht mehr religiös, bezeichne mich selbst eher als Atheisten.

Ob ich jemandem ein frohes Weihnachtsfest wünsche oder nicht, gehört einfach zum Umgang. Wenn ich freundlich sein will, dann bin ich es und genüge damit einer bestimmten Erwartungshaltung meines kulturellen Umfeldes mir gegegenüber.

Ich habe den Koran zwar gelesen aber nicht durchgearbeitet, erinnere mich aber an keine Stelle, wo es verboten wäre, freundlich zu einem Christen oder Anhängern anderer Religionen zu sein.

Wer behauptet, es sei eine Sünde, möge das bitte auch zweifelsfrei schriftlich belegen und sich nicht darauf berufen, das es z. B. in der Familie "schon immer" so gewesen sei.

Wer in einem christlich geprägten Land lebt und dort auch bleiben möchte, sollte sich auch den Gewohnheiten zumindest zugehörig fühlen und sich anpassen.

Es ist nicht nötig, dazu die eigene Identität vollständig aufzugeben, aber im umgekehrten Falle würde derjenige auch erwarten, mit Respekt und anständig behandelt zu werden.

Der langen Rede kurzer Sinn: Sei freundlich zu den Menschen, von denen Du erwartest, dass sie auch freundlich zu Dir sind.

"Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück." - Indisches Sprichwort

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mopsii61
24.12.2015, 11:25

Vielen Dank, ich selber bin auch der Meinung das man zu seinen Mitmenschen immer freundlich sein sollte, aber verstand die Aussage nicht die mir zugesprochen wurde. 

1

"Frohe Weihnachten" was bedeutet das? Man beglückwünscht jemanden,der Weihnachten feiert! Richtig?

Was ist weihnachten? Ein Fest , in der angedacht wird,dass Jesus als Sohn Gottes geboren ist. Was ist die Islamische Haltung dazu? Jemand der behauptet,dass Jesus der Sohn Gottes ist,hat Kufr begangen. Also weshalb frohe weihnachten sagen? Jemanden beglückwünschen dass er Kufr begangen hat?

Muslime sollen aufrichtig sein und nicht versuchen zu schleimen. Man kann den Christen das beste wünschen (nämlich die Rechtleitung).

Außerdem ist das schmücken der Bäume am 24 Dezember ein Kult von den keltischen Götzendienern! Jeder religionswissenschaftler weiss das Jesus am Sommer geboren ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist es eine sünde wenn man anerkennt das alle menschen ihren gauben anders aus leben wie sie selbst?

ist das nicht die viel beschworene relgionsfreiheit?

ich sehe es auch so es gehört zu deutschen tration das man ein frohes fest wünscht? was ist dabei?

wo fängt das radikale gedankengut der sekten oder religonen an? wenn man nicht anerkennt das es anders-gläubige gibt?

ich habe keine probleme jedem in seinem glauben art ein frohes fest zu wünschen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist doch keine Sünde...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was wäre denn da so schlimm dran?

Der Syrer und Iraker aus meiner Klasse haben uns in der Klassengruppe auf Whatsapp auch frohe Weihnachten gewünscht^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man dir ein schönes Ramadan-Fest wünschen, solltest du diesen Christen auch fröhliche Weihnachten wünschen. Du bist nicht gleich aus dem Islam raus, wenn du jemandem schöne Festtage wünschst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung