Frage von PeterDede, 275

Ist eine 4 in Mathe schlecht?

ich stehe in Mathematik auf einer 4! Ich war noch nie besonders gut in Mathe. Doch warum sagen so viele, dass eine 4 in mathe schlecht ist? Man bleibt damit doch nicht sitzen,oder?

Antwort
von PeterKremsner, 197

Mit einer 4 bleibt man nicht sitzen und wenn dir Mathematik einfach nicht liegt dann kannst du da schon mal eine 4 haben.

Natürlich kommt es immer auf den Zusammenhang an, wenn du zB in einem Physikstudium in Mathe eine 4 hast, ist es etwas blöd. Du wirst in einem Physikstudium um die Mathematik nicht drum rum kommen und wenn du es studierst sollte dir schon Mathematik einigermaßen liegen.

Trotzdem kann es selbst da zu Ausrutschern kommen, ich kenne Studenten, mit einer 4 in Mathe und einer 2 in Mechanik und wenn du Mechanik kannst, dann kannst du auch die Mathematik anwenden. Diesen Studenten war die reine Mathematik einfach zu abstrakt und wenn man das Erklären und Begründen kann, ist auch eine 4 in Mathematik im Physikstudium nicht schlimm.

Expertenantwort
von Willibergi, Community-Experte für Mathe, Mathematik, Schule, 141

Eine 4 ist ausreichend.

Aber auch nur ausreichend. Sie ist nicht mehr befriedigend und schon gar nicht gut.

Mit einer 4 in Mathe kommst du zwar durch, im Zeugnis sieht das aber nicht so schön aus. (wenn du in den anderen Fächern nicht nur 5er und 6er hast ;)

Ich weiß nicht, warum viele Schüler Mathe nicht mögen... Mathe ist nicht schlimm.
Man muss eigentlich nur früher gelerntes wieder anwenden.
Wenn man allerdings das früher gelernte nicht behält, dann ist es wie in einem Teufelskreis...

Ich hoffe, ich konnte dir trotzdem helfen.

LG Willibergi

Antwort
von Clarissant, 120

Was "schlecht" und was "gut" ist, ist für jeden anders. Jemand, der absolut kein Talent für Mathe hat, mag sich schon über eine 4 freuen. Ein anderer wäre enttäuscht. 

Generell ist eine 4 ausreichend. Nicht gut, nicht schlecht, sondern einfach eine Note, die reicht, um zu bestehen. 

Ob du damit zufrieden bist, ist deine eigene Entscheidung. Ich finde, dass man sich für keine seiner Noten schämen muss. Solange du nicht von deinen Noten enttäuscht bist, ist es egal, welche Noten du hast. :) 

Antwort
von DerLateiner, 109

Man kann schnell abrutschen und in Mathe geht das sehr schnell weil man (nicht wie in anderen Fächern) irgendwas hinschreiben kann, was bewertet werden kann.
Es ist richtig oder falsch.

Antwort
von SKenb, 120

Wenn man alle Positiven Noten betrachtet befindet sich eine 4 eher im Unteren Bereich :)

Antwort
von Derjuve, 103

Ich hab seit der 5 klasse ne 4 in Mathe, jedoch hab ich halt wo anders meine Stärken, sollte jetzt vlt nicht Kunst oder so sein sondern Bwr deutsch englisch ...
Und solang du das hast ist alles gut und du fällst nicht mal ansatzweise durch, mit nur einer 4 kann man auch gute Ausbildungsplätze und so Zeug finden

Antwort
von lisa1234567, 77

Ich finde es ist in Ordnung. Natürlich geht es besser, aber auch schlechter. Stand die letzten beiden Jahre auch auf einer 4. Dieses Jahr kam ich, wie auch immer auf ne 2. Das ist mir wirklich ein Rätsel. Und mein Gott jeder hat ein oder mehrere Fächer die ihm nicht liegen. Mach dir nichts draus. Welche Klasse bist du denn?

Antwort
von 2muchsweg, 56

Also ich hab mich immer über ne 4 in mathe gefreut :D

Antwort
von kklszjklm, 79

Ist in Ordnung ;)

Antwort
von voayager, 73

Wenn Mathe nicht dein Ding ist, dann find dich mit `ner 4 ab.

Antwort
von SimonG30, 72

Note 4 bedeutet "ausreichend". Es reicht also zum Bestehen, nicht mehr & nicht weniger.

Antwort
von EUWdoingmybest, 74

Ich würde sage sie ist ausreichend.

Antwort
von Chrisgang, 80

es ist nicht schlecht!

es ist ausreichend!

aber es ist definitiv nicht gut!

-> soweit logisch finde ich?!

Antwort
von Resa900, 80

Eine 4 in Mathe ist nicht schlecht. Sollange du nicht auf eine 5 oder 6 abrutscht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community