Ist ein Supermond gefährlich?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein. Die Bahn des Mondes um die Erde ist elliptisch, sodass der Mond alle Nase lang der Erde am nächsten kommt (Perigäum), nur ist dann nicht immer gleichzeitig Vollmond.

Auf der Bahn ist der Drehimpuls L erhalten, und der erzeugt ein effektives repulsives Zentrifugalpotential,  das zusammen mit dem Gravitationspotential das Gesamtpotential

–GM/r + ½(L/(mr))²

bildet. In diesem effektiven Potential bewegt sich der Mond radial etwas nach innen und außen, um einen mittleren Abstand herum. Diese radiale Schwingung ist bei kleiner Exzentrizität, wie der Mond sie hat, ist annähernd harmonisch.

Entscheidend ist aber, dass das Zentrifugalpotential abstoßend wirkt und dafür sorgt, dass die Kollision nicht passiert.

Langfristig entfernt sich der Mond sogar durch Gezeitenkräfte. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerWoWissenWill
04.11.2016, 23:19

Was sind Gezeiten Kräfte

0
Kommentar von SlowPhil
05.11.2016, 10:59

Das Gravitationsfeld ist nicht homogen. Daher wirkt auf den dem Zentralkörper - hier der Erde - näher gelegenen Teil eines leichteren Körpers ein klein wenig mehr Kraft als auf den ferner gelegenen. Auf den wirkt dafür bei Rotation mehr Zentrifugalkraft. Der Unterschied hängt natürlich von der Ausdehnung des Körpers ab, relativ zu ihrer Entfernung natürlich. Beim Erde - Mond - Paar ist das schon nennenswert und hat Auswirkungen.

0

Es gibt keine Planeten X. der auf die Erde zurast .Und der Mond entfernt sich sogar langsam von der Erde. Der Mond stabilisiert die Erdachse und mach so höheres Leben überhaupt erst möglich.  Ohne ihn würde die Erdachse stark schwanken. Extreme Klimaschwankungen und Wettephänomene wären die Folge . Auch schwankt die Entfernung von Mond zur Erde zwischen 406.740 und 356.410 Kilometern. Wenn er näher ist sieht man den Mond schon mal etwas größer aber kaum wahrnehmbar.  Wenn er nahe am Horizont erscheint er größer ist weil man dann Dinge wie Häuser oder Berge zum Vergleich hat eine optische Täuschung.  Der Mond verursacht zwar die Gezeiten aber keine Naturkatastrophen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Supermond ist sooo super, dass Normalbürger überhaupt keinen Unterschied bemerken werden. Nur wer darauf speziell achtet, wird etwas sehen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, der Mond kracht nicht auf die Erde, im Gegenteil. Man hat festgestellt dass sich der Mond sogar langsam von der Erde entfernt.

Der Supermond kommt daher dass die Bahn des Mondes nicht ganz 100% kreisförmig sondern minimal eliptisch ist, und es kommen noch bestimmte konstellationen dazu dass der Mond lediglich riesig erscheint,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es ist nicht gefährlich und ein "Supermond" löst auch keine Naturkatastrophen aus.

Einen "Planeten X", der auf die Erde zurast, gibt es auch nicht.

Der Weltuntergang muss noch verschoben werden. Aber keine Angst, es wird genug Idioten geben, die uns verkünden, dass die Erde in XX Jahren untergehen wird. Diesmal aber ganz bestimmt! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?