ist die Sonne eine Art " Perpetuum mobile "?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Die Sonne ist ein Gasriese der z. B. durch Verdichtung eines Nebels/Staubwolke im Weltall soviel Materie angesammelt hat, dass irgendwann der Druck im Inneren der Sonne so groß geworden ist, dass die Atome ineinander gepresst werden = Kernfusion.

Im Gegensatz zur Kernspaltung die wir auf der Erde betreiben, ist die Kernfusion eine noch effektivere Methode um Energie zu gewinnen.

Die Kernfusion hält den Stern stabil und wirkt gegen die Schwerkfragt, so dass der Stern nicht in sich kolabiert. Wenn die Materie des Sterns verbraucht wurde, "stirbt" der Stern und wird je nach Größe zu einem weißen Zwerg oder schwarzen Loch.

Es ist also kein Perpetuum Mobile, da seine Energieerzeugungsdauer endlich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tturnwald
11.10.2016, 10:27

Danke schön, werde dies heute Mittag Ihr so weiter geben, denn Sie hat mich Sicherheit iin der Schule etwas falsch verstanden.

0

Die Sonne ist Prinzip ein gigantischer Kernfusionsreaktor. Bis jetzt hat sie ca. 1/3 ihres Brennstoffes (Wasserstoff) verbraucht, der Rest reicht aber noch für Milliarden Jahre. Genaueres: https://www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/physik/artikel/kernfusion

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tturnwald
11.10.2016, 10:24

Danke, richtig, so habe ich es auch gewusst und gelernt.

0

Nein, natürlich nicht. Sterne verbrennen ihren Treibstoff, nämlich Wasserstoff kontinuierlich mittels Kernfusion. Das geht nicht ewig, nur solange wie Mengen und physikalische Parameter es erlauben. Irgendwann wird die Sonne in ihrem Lebenszyklus (s. Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Sun_Life_DE.png) ein Stadium erreichen, in dem sie nicht mehr stabil ist und irgendwann wird sie ausbrennen. Bis dahin haben wir aber noch ein paar Milliarden Jahre Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tturnwald
11.10.2016, 10:25

auch Dir danke ich, weil ich es damals so in der Schule gelernt habe, dass Sterne Ihren Treibstoff verbrennen ect. Ich wollte mir nur noch sicher gehen, da meine Tochter auf Ihrer Aussage so bestand. Danke

0

Nein, das ist nur der Eindruck, weil die Sonne halt zig Millionen Menschenleben lang läuft, ohne aus zu gehen. Sie verbraucht aber ihren "Treibstoff" und erlischt irgendwann, weil sie nichts mehr hat, was sie noch fusionieren kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tturnwald
11.10.2016, 10:27

ich danke auch Dir, weil ich es damals auch so gelernt habe. Mir ging es nur darum mich abzusichern, denn meine Tochter bestand voll und ganz auf dem was Ihr Lehrer gesagt hätte. Ich meinte, dass Sie evtl. was missverstanden haben muss,.

0

nun, nach menschlichen Zeitempfinden könnte man es als Pseudo-Perpetuum mobile bezeichnen. Tatsächlich hat ein Stern aber eine begrenzte Lebensdauer, die sich üblicherweise allerdings auf etwa 14 Milliarden Jahre beläuft. Unsere Sonne hat noch gute 10 Milliarden vor sich, also kein Grund zur Beunruhigung. Bis ihr der Wasserstoff ausgeht und sie zum roten Riesen mutiert, werden wohl noch gute 8 Milliarden Jahre vergehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tturnwald
11.10.2016, 10:32

OK, wie schon oben beschrieben, ich werde heute Mittag meine Tochter mal genau fragen, was Ihr Lehrer gesagt hat, denn sie bestand gestern total auf der Aussage, dass die Sonne ein Perpetuum sei, Melde mich dann später so gegen 2 Uhr, jedoch vorab vielen Dank,.

0

Soviel ich weiß wird die Sonne irgendwann einmal in Milliarden Jahren ausgebrannt sein, also kann sie kein Perpetum Mobile sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tturnwald
11.10.2016, 10:36

So habe ich es auch damals gelernt, danke, werde dies so meiner Tochter heute Mittag weiter geben, wenn Sie von der Schule kommt, denn ich glaube sie hat dort irgend etwas falsch verstanden

0

Bei 14 Trillionen Zusammenstössen mit Wasserstoffatomen in der Sekunde kommt es nur zu einer echten Verschmelzung von einem Wasserstoffatom in einen Heliumkern.

Aber bei der Größe der Sonne mit  unzählig vielen Wasserstoffatomen ist das ein unglaublich effizientes System das etwa eine Lebensdauer von mindestens 10 Milliarden Jahren hat..

Trotzdem eine sehr interessante Frage.

LA

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das Perpetuum Mobile ist ja die reine Fiktion von einer Vorrichtung, die Energie hervorzaubert aus dem Nichts. Natürlich hat auch unsere Sonne wie jeder andere Stern einen endlichen Vorrat an Brennstoff. Der reicht allerdings noch für einige Milliarden Jahre ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tormitorium
12.10.2016, 10:42

Sehr gut, endlich mal einer, der verstanden hat, dass ein Perpetuum nur eine Fiktion ist...etwas das es nicht gibt und nur einen Namen trägt ! Und somit auch keine Physik braucht, sondern nur eine Meinung. Dompfeifer, von mir das Danke, Pfeil hoch und zusätzlich noch einen Schönen Gruss: Tormitorium

0

Auch die Sonne wird nach unserem Wissensstand nicht ewig leuchten

Sie müsste um die Vorraussetzungen zu erfüllen durch die eigene Energie am laufen bleiben jedoch verliert sie Energie
Es ist nur sehr viel verbrennungsmaterial als Energie Quelle da

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tturnwald
11.10.2016, 10:37

Danke, werde all die Posts von euch meiner Tochter heute Mittag mal zeigen, denn sie hat mit totaler Sicherheit Ihren Lehrer falsch verstanden.

0

Das wäre so als hättest du einen Generator mit nur ganzen Menge Benzin der Milliarden von Jahren läuft. Der ist ebenfalls irgendwann aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tturnwald
11.10.2016, 10:39

danke Dir, ein sehr guter Vergleich, den werde ich Ihr heute Mittag, sowie die anderen Nachrichten zeigen. Ich danke Dir und all den anderen und werde mich so gegen 14- 15 Uhr wieder melden, mit neuen Ergebnissen, was die Tochter so in der Schule bzgl. der Sonne in Erfahrung gebracht hat, denn ich bin mir fast Sicher, dass sie etwas falsch verstanden hat.

0

Verdammt :o Kein Wunder, dass das Niveau sinkt... Lehrer werden von Jahr zu Jahr dümmer :(

Nun zu Frage: Nein. Ein Stern ist nichts anderes als ein Kerfusionsreaktor, wie es sie hoffentlich bald auf der Erde geben wird.

Die Menge an Elementen, die zu maximal Eisen fusioniert werden können, ist begrenzt. Ist alles Eisen erlischt der Stern. (Viele auch schon früher). Siehe "Big Chill"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt kein Perpetuum mobile in der Realität. Was wäre das für eine Welt, wenn doch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tturnwald
11.10.2016, 10:33

Nun Ja, zumindest eine sehr Energiesparende Welt, Ohne AKW's ect. wäre schon toll, wenn es so etwas gäbe.

0

Alleine aufgrund der Tatsache, dass es ein Perpetuum Mobile nicht gibt, kann auch die Sonne keines sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tturnwald
11.10.2016, 10:35

Naja, ich gebe Dir nur zum Teil recht, denn vor 100 Jahren hat es auch keiner geglaubt jemals auf dem Mond zu sein. Somit will ich es nicht ausschließen, das in etlichen Jahren, dank der Technik ein Perpetuum möglich sei.

0

Perpetuum Mobile bedeutet, dass aus dem Nichts Energie geschaffen wird, bzw. dass der Energieerhaltungssatz außer Kraft gesetzt wird.

Bei der Sonne ist genau das Gegenteil der Fall: es wird Energie verbraucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tturnwald
11.10.2016, 10:34

Danke, so habe ich es damals auch gelernt

0
Kommentar von dompfeifer
11.10.2016, 21:46

Nein, Energie lässt sich nicht verbrauchen. Die Sonne wandelt Kernenergie in Wärme.

0

Hallo,

ich gebe Kontra und bin nicht der Meinung wie die anderen hier..:-)

Denn genau genommen ist die Sonne schon eine Art (!) Perpetuum. Wie die Erde auch !

Nur weil diese in einigen Milliarden Jahren nicht mehr "funktioniert" , soll Sie keine Art Perpetuum sein ?

Angenommen es gäbe ein Perpetuum (Egal was für eines), so würde dieses irgendwann nicht mehr funktionieren...sei es wegen der Alterung, den äußeren Umständen, den Einflüssen, etc...egal wie, wo, wann.

Alles braucht Zeit...Zeit verbraucht alles.

Liebe Grüsse: Tormitorium

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von qugart
11.10.2016, 10:24

Ich respektiere deine Meinung. Es ist nicht falsch, eine andere Meinung zu haben und sie auch zu vertreten.

Leider sprechen die physikalischen Fakten gegen deine Meinung.

0
Kommentar von Tturnwald
11.10.2016, 10:30

OK ?? Nun bin ich etwas verwirrt, denn ich habe damals in der Schule gelernt, dass die Sonne ein riesiger Reaktor sei, so habe ich es meiner Tochter auch gesagt, und so ist die Meinung vieler hier, die meine Frage beantwortet haben. Jedoch bevor ich nun einen Fehler mache, frage ich heute MIttag meine Tochter, was sie genau in der Schule vom Lehrer gesagt bekommen hat und ich melde mich dann mit der neuen Aussage von Ihr, denn ich bin mir sicher sie hat etwas Missverstanden. Also bis Mittag und danke für die Kontra Ansicht von Dir

0
Kommentar von Duponi
11.10.2016, 10:40

ein Perpetuum Mobile ist per Definition ein Gerät, das – einmal in Gang gesetzt – ohne weitere Energiezufuhr ewig in Bewegung bleibt.

Du kannst ewig natürlich relativieren, aber die Sonne würde ohne Energiezufuhr, nämlich im Moment Wasserstoff, nicht funktionieren.

Ergo: kein Perpetuum Mobile

1
Kommentar von thetee99
11.10.2016, 10:47

Ein Perpetuum Mobile wäre quasi ein unendlicher Kreislauf der sich selbst versorgt.

Die Sonne müsste dafür Materie/Atome selber erzeugen, dass tut sie aber nicht. Sie ist eine riesige Ansammlung von Materie und wandelt vorhandene Atome in neue Atome um, bis es nicht mehr geht.

Es wird nichts neues erschaffen oder bezogen, sondern nur vorhandenes umgewandelt und verbraucht.

0