Frage von matzemaen, 78

Ist Deutschrap von Muslimen (unter anderem Konvertiten ) dominiert oder kommt mir das nur so vor?

Antwort
von muelli21, 35

es ist unverkennbar  dass ein größerer teil der rapartists eine andere nationalität besitzt. aber es lässt sich nicht pauschalisieren, dass der großteil moslems sind. es gibt zudem viele deutsche, sowie auch russen, italiener etc. je nach herkunft des hörers, z.b. ffm sind andere rapper natürlich mehr im vordergrund. hier als kleines beispiel baba haft. dadurch kann es einem dann so vorkommen dass der groteil aus muslimen besteht. andererseits ist es heutzutage völlig normal geworden doppelte staatsbürgerschaften zu besitzen und das  verschiedene, ich nenne es mal rassen (ohne abwertend klingen zu wollen), sich vermischen. es lässt sich also eher sagen dass der großteil vermutlich nicht (rein-)deutscher herkunft ist. hier wird aber auch auf den bekanntheitsgrad geachtet. es gibt z.b. viele unentdeckte nicht berühmte rapper deutscher herkunft. wichtig ist auch hier wieder die fanbase des raps. nebenbei spielt es keine rolle ob es jetzt ein moslem buddhist oder sonst was ist. bei möglichen gründen für diese these muss man sich die herkunft der personen angucken. rap entsprang eher aus der unterschicht. gesangstalente in diesem business sind selten. von daher steht auch so gut wie jedem die tür zu rap offen. von daher hat es sich auch so entwickelt, dass eher menschen mit perspektivlosigkeit durch musik also rap sich aus diesem sumpf befreien konnten. da es vorallem migranten in deutschland auch wegen der sprachbarrieren schwierig haben liegt die schlussfolgerung auf der hand. das gilt aber genauso für deutsche die ihr leben "verbockt" haben, mangels schulabschluss, vorstrafen etc (siehe sido) und sich dadurch doch noch aus der armut retten konnten. wichtig bleibt festzuhalten dass die musik einfach spaß machen sollte und die herkunft unwichtig ist.

Kommentar von matzemaen ,

Danke für die Antwort. Naja mir ist das schon klar, mir geht es auch gar nicht um die Herkunft.

Mir ist nur aufgefallen, dass etliche Rapper Muslime sind bzw auch zum Islam übergetreten sind.

Antwort
von Healzlolrofl, 43

Jein. Je nach dem wo man hinschaut. Berlin sowie Frankfurter Rap ist bestimmt dominiert von Muslimen. Hamburg / Osnabrück / NRW da sind dann eher die "Deutschen". :-)

Antwort
von SakataGintoki1, 42

Ja ist schon so. Jedenfalls die bekannten. Im Untergrund gibt es auch viele deutsche. Das Ding ist halt dass die Rapper ja eig über das Gangster leben Rappen. So war es in Amerika. In Deutschland gibt es keine Ghettos es sind eher blocks. Und da sind halt überweidend Ausländer. Aber gibt auch viele deutsche. Vil kommt es einem auch so viel vor weil diese immer betonen dass sie Ausländer sind

Antwort
von Aktzeptieren, 17

Solang keine Instrumente und Beleidigungen vorkommen ist es nicht haram👍

Antwort
von MoseRosental, 9

Alle die Gewaltverherrlichende Texte sowie Texte mit Sexistischen Hintergründen singen sind eigentlich alle Moslems. Komisch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten