Frage von julialpsoldier, 80

Ist das eine Nahtod Erfahrung gewesen(Traum)?

Hallo, bevor ich geboren wurde ist mein Opa gestorben. Ich kenne ihn also nur von Bildern. Vor ein paar Monaten hatte ich dann einen Traum, wo ein langer Flur war und auf jeder Seite 5 Türen waren (gegenüber). Aus einer Tür kam dann mein Opa. Also er hat dort nur rausgeguckt. Aber als er die Tür aufmachte, kam dort noch helles Licht hinter ihm vor. Also es hat mich richtig geblendet. Er hat mir die Hand hingehalten und meinte 'Komm mit! Es ist schön auf der anderen Seite.'
Hinter ihm konnte ich aber nur Licht sehen. Er wollte meine Hand nehmen, aber ich bin weggerannt. Dann bin ich aufgewacht. Ich habe schwer geatmet, so als hätte ich meine Luft sehr lange angehalten. Schwindelig war mir auch. Ich musste dann auch erstmal viel trinken und mich strecken, etc. bis ich wieder ganz bei Bewusstsein war.
War das eine Nahtod Erfahrung?
Und ist das manchmal bei euch auch so, dass wenn ihr einen Albtraum habt, ihr entscheiden könnt, wann ihr aufwacht?
Bei mir ist es immer so und ich finde es ziemlich merkwürdig.
Danke schonmal für antworten.

Antwort
von BlackRose10897, 29

Eine Nahtoderfahrung War das bestimmt nicht. Sowas hat man nur, wenn man wirklich mit dem Tod ringt.

Gut möglich, dass du dich unterbewusst mit deinem Opa auseinandergesetzt hast und daher der Traum kam.

Ich hatte öfters das "Phänomen", dass ich vom Tod geliebter Menschen geträumt habe, bevor sie tatsächlich von uns gegangen sind. Aber das schiebe ich darauf, dass ich durch die Situationen (schwere Krankheit etc) gewusst/geahnt habe, dass es bald passieren wird und mich dadurch damit bewusst oder auch unbewusst auseinandergesetzt habe.

Man verarbeitet im Traum ja meist das, was man erlebt oder was einen beschäftigt hat. Mal direkt oder indirekt(ich habe in dem Zusammenhang immer geträumt, dass mir plötzlich meine Zähne ausfallen oder ich in ein tiefes schwarzes Loch falle)

 Ich hatte davor auch tagelang immer so ein seltsames Gefühl, das ich nicht beschreiben kann.

Antwort
von LadyBarnstaple, 17

Nein, das war keine Nahtoderfahrung.     
  
Was du erlebt hast bezeichnet man als "Nachtodkontakt". Man hat Begegnungen mit verstorbenen Angehörigen und das kann durchaus auch auf der Traumebene geschehen. Diese Träume sind überaus intensiv, und das helle Licht ist ein typisches Phänomen. Ein paar vertiefende Informationen habe ich dir verlinkt.  

"Kontakte mit Verstorbenen im Traum sind intensive und einprägsame Erlebnisse. Sie haben eine völlig andere Qualität als gewöhnliche Träume, in denen Alltagsreste verarbeitet werden. Daher werden sie, auch über längere Zeiträume, nicht vergessen. In diesen Träumen wird oft ein
erweiterter Bewusstseinszustand oder sogar eine außerkörperliche Erfahrung erlebt
." 
 
http://sterbeforschung.de/de/die-verschiedenen-formen/

Kommentar von LadyBarnstaple ,

Hier noch eine Seite:

http://nachtodkontakte.net/

Antwort
von anaandmia, 23

Das war nur ein Traum. Deine Atmung usw. war einfach in diesem Zustand weil du durch den Traum so aufgewühlt warst wie z.B bei einem Albtraum (da wacht man ja auch schweißgebadet auf)

Antwort
von Andrastor, 12

War das eine Nahtod Erfahrung?

Nein, das war

einen Traum

Und nichts weiter.

Eine Nahtod Erfahrung hat man, wie der Name des Ereignisses vermuten lässt, wenn man dem Tode nahe ist und nicht wenn man gemütlich im Bett liegt.

Was du da erlebt hast, war nichts weiter als ein gewöhnlicher Albtraum.

Das man aus Albträumen aufwacht ist ebenfalls nichts besonderes.

Antwort
von ProfDrPrivDoz, 24

Eine Nahtod Erfahrung kannst du nur dann gemacht haben wenn du wie das Wort schon sagt dem Tode nahe standest. Also eine Unfall hattest oder Infarkt zb. du klinisch tot warst und durch Reanimation wiederbelebt wurdest oder aber auch im Wachkoma lagst... nur weil jemand aus dem engsten Kreis gestorben ist kannst du deshalb nicht eine Nahtoderfahrung gemacht haben.

bei dir handelt es sich eher um einen Traum.

Kommentar von julialpsoldier ,

So meinte ich das auch nicht. Also, dass wer aus meinem engsten Kreis gestorben ist, ich gleich eine Nahtoderfahrung gemacht habe. Ich kenne mich mit dem Thema nicht wirklich aus und habe immer nur gehört, dass wenn man stirbt, man ein helles Licht sieht.
Aber jetzt bin ich ja aufgeklärt. Danke

Antwort
von max230, 12

Es war nur ein Traum für eine nahtoderfahrung müsstest du nahe am Tod gewesen sein ... Was du hoffentlich nicht wars

Antwort
von Minztee21, 30

Es würde (biologisch gesehen) keinen Sinn machen, einfach so zu sterben. Also denke ich nicht.

Achso, teilweise hab ich das auch mit dem Entscheiden, aber ich schlafe meistens weiter XD


Kommentar von julialpsoldier ,

Na gut, dann ist das also normal. :D

Antwort
von glaubeesnicht, 22

Das war ein Traum, aber keine Nahtoderfahrung!

Kommentar von julialpsoldier ,

Okay. Kenne mich mit dem Thema nicht so aus. Ich habe immer nur gehört, dass wenn man stirbt, man ein helles Licht sieht und sowas. Deshalb dachte ich das. Danke für die Antwort.

Kommentar von anaandmia ,

Aber du bist ja nicht "gestorben" !

Antwort
von Arlon, 10

Jedenfalls kann ich dir soviel verraten. Nach dem Tod kommt nichts. Der Tod ist das Ende von Raum und Zeit. Wie vor der Geburt. Wir kommen aus dem Nichts, wir gehen ins Nichts und dazwischen ist ein kleines bißchen Bewußtsein gegönnt. Nicht wie ein Wurm oder eine Fliege. Die kommen und gehen auch ins Nichts, aber dazwischen sind sie rein instinktgesteuert. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community