Frage von Simpleverbs, 110

Introvertiert eine Art Autismus?

Die Frage ist ernst gemeint bitte helft mir

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von NLPcoaching, 74

Schau mal unter asperger syndrom. Ist eine leichte Form des Autismus. Hier findest du ein Test dazu. http://www.psychotherapiepraxis.at/surveys/test_asperger.phtml

Vielleicht hast du auch einfach eine Bindungsstörung. Menschen die das betrifft gehen selten und meistens nur kurz in Blickkontakt. Es fällt ihnen schwer ins Gespräch zu kommen oder es zu halten, weil sie nicht gelernt haben verbal und emotional in Kontakt zu gehen und zu bleiben. Das benennen von Gefühlen fällt ihnen schwer. Sie können ihre Gefühle schwer einordnen, weil sie nicht gelernt haben ihre Gefühle mit Worten zu verknüpfen. Sie haben nicht gelernt ander Menschen anzuschauen und bekommen dadurch nicht mit was in anderen vorgeht. Kontakt fällt dann schwer und ist sehr anstrengend. Weil man möchte aber nicht kann. In diesem Fall kann dir Marte Meo sehr gut helfen. Man kann all dies auch im Nachhinein lernen.

Antwort
von violatedsoul, 84

Introvertiert heißt ruhig und nicht so offen. Autistisch veranlagt heißt, in seiner eigenen Welt zu leben, wo alles seine Ordnung haben muss und Veränderungen eher zu Stress oder Angst führt.

Antwort
von schwarzwaldhex, 77

Kann sein, muss aber nicht. Es gibt unterschiedliche Formen & Ausprägungen des Authismus. Nur weil du introvertiert bist, muss nicht gleich Authismus dahinter stecken. Wenn du es ganz genau wissen willst, lass es professionell abklären.

Kommentar von schwarzwaldhex ,

Autismus natürlich ohne H ;-), nicht Authismus! Sorry. 

Antwort
von crattie, 66

Wie schon gesagt ist Introvertiert sein etwas komplett anderes. Es ist eher eine Charaktereigenschaft und eine bestimmte Art zu denken. Autismus gilt als psychische Störung, die hat man von Geburt an und ist (ich hoffe, ich sag jetzt nichts Falsches) eine Art Fehlschaltung im Gehirn, um es mal ganz grob zu sagen.

Symptome von Autismus können sein (Müssen nicht alle zutreffen):

Probleme mit der Kontaktaufnahme, Gespräche zu starten & aufrecht zu erhalten, Probleme mit nonverbaler Kommunikation (Mimik & Gestik), Schwierigkeiten mit Blickkontakt, Schwierigkeiten bei der Aufrechterhaltung von Beziehungen, Stereotypien, die Notwendigkeit von Routinen, Spezialinteressen, Reizüberflutungen.

Zudem ist Autismus oft schon in der Kindheit erkennbar, weil da das andere Verhalten besonders auffällt. Findest du dich in vielen Punkten wieder? Dann würde ich es wirklich überprüfen lassen.

Ansonsten würde ich dir mal empfehlen, dir diesen Link hier anzuschauen, ich hab mich darin sehr wiedergefunden: http://www.ganzheitscoaching.at/Introvertierte.htm

Kommentar von Simpleverbs ,

Ich kann mich genau in 4 Punkten wieder finden. Genau die ersten 4 sind es bei mir. Bei mir wurde in meiner Kindheit nichts festgestellt oder sonst der gleichen. Oder meine Eltern haben es nicht bemerkt. Aber ich habe wirklich Angst das ich darunter leide 

Kommentar von crattie ,

Warum hast du Angst davor? Es ist nicht schlimm, Autist zu sein. Aber ich kanns nur wiederholen; denkst du das wirklich, dann lass es ärztlich untersuchen.

Kommentar von Simpleverbs ,

Also als ich ein kleines Kind war wurde bei mir nichts "gefunden" die Symptome haben sich erst alle später gezeigt. Ich kann an dem sozial Kram kein Spaß empfinden mimik und Gestik von mir selbst nehme ich war aber von anderen erst später und ich habe echt Angst davor und weiß auch nicht weiblich es meinen Eltern erklären soll dass ich denke das ich darunter leide. Ich habe auch sehr viele Tagträume

Antwort
von deflox, 110

Nein, sowas würde ich nicht sagen. Introvertiert heisst ja nicht gleich das mal Autistische Züge aufweisst. Autismus ist ja fast noch eine extremere Form...

Kommentar von Simpleverbs ,

Wie erkennt ich das ich Autismus habe?

Kommentar von deflox ,

Also wenn du wirklich wissen willst, ob du autistisch bist, würde ich das ärztlich abklären. Aber ich würde behaupten, dass ein autistisch geneigter Mensch nicht hinterfragen würde, ob er wirklich autistisch ist. 

Ich selbst bin ein sehr introvertierter Mensch, habe eigentlich auch sehr viel Mühe Kontakte zu knüpfen und auf Menschen zuzugehen. Aber introvertiert sind ca. ein Drittel der Menschheit. Und der Autismus ist bei Weitem nicht so stark verbreitet und ich selbst würde mich ebenfalls nicht als autistisch bezeichnen. 

Ich mag es einfach mehr, alleine zu sein und über viele Dingen lange nachzudenken. 

Kommentar von Simpleverbs ,

Wie soll ich das meinen Eltern erklären Autismus ist doch keine schlimme Krankheit oder lege ich da falsch?

Kommentar von Simpleverbs ,

Wenn es um die meisten Gefühle geht kann ich sie nicht zeigen zB liebe Glück hass oder sonst der gleichen Freunde hatte ich sowieso kaum welche

Kommentar von deflox ,

Ich würde dir vorschlagen, dass du den Wikipedia Artikel zu Autismus konsultieren solltest, da sind die Symptome auch näher beschrieben:

https://de.wikipedia.org/wiki/Autismus

Ich selbst kann nicht beurteilen, wie schlimm Autismus für Aussenstehende ist, da ich meines Wissens noch nie eine autistische Person getroffen habe. Ich kann dir auch den Film "The Imagination Game" empfehlen. Der Hauptcharakter weist dort auch autistische Züge auf, vielleicht kannst du dich ja damit identifizieren oder dir einen Eindruck verschaffen. 

Kommentar von Simpleverbs ,

Vielen vielen Dank für deine Hilfe. Mit dem was in wikipedia steht kann ich mich zu 50% zu mir passen. Aber bei mir Ostwestfalen nicht seit der Kindheit passiert sondern alles erst viel viel später habe ein sehr großes Problem im sozialen Bereich. Wenn es im schulischen verrucht geht bin ich ein mittelmäßiger Schüler wenn ich kaum lerne. Besitze auch ein leicht ausgeprägtes fotografisches Gedächtnis 

Kommentar von deflox ,

Kein Problem. Freut mich, dass ich dir helfen konnte!

Übrigens ist es nicht unüblich das Forscher und Wissenschaftler autistische Züge besitzen. Sie haben halt Mühe sich im sozialen Bereich zu etablieren, leben aber in ihrer eigenen kleiner Welt, zum Beispiel der Mathematik, und darin sind sie natürlich sehr gut.  

Kommentar von PicaPica ,

Was nicht das Verkehrteste ist und die Community hier durchaus davon profitiert (bezogen auf den Beitrag von deflox).

Antwort
von PicaPica, 105

Wer introvertiert ist, muss nicht automatisch autistisch sein.

Kommentar von Simpleverbs ,

Die Frage ist mir echt wichtig ich bin introvertiert und habe verdammt Probleme mit Menschenmengen oder Freunde zu finden hab 4 Freunde bin 18 Jahre 

Kommentar von schwarzwaldhex ,

Wenn du mit Menschenmengen Probleme hast, weist dies eher auf eine Sozialphobie hin 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten