Frage von sarahh2704, 3.173

Ich (Schülerin) und meine Lehrerin haben uns geküsst?

Hallo (: Ich (17) habe mich gerade extra angemeldet ,da ich ein wirklich ernstes Anliegen habe. Wie man oben schon sieht geht es um meine Lehrerin (25,Referendarin noch bis zu den Sommerferien). Eigentlich war unser Verhältnis schon immer "besonders".. schon seit dem ersten Tag an und ich kann gar nicht genau erklären wieso. Ich habe sie seit über ein Jahr als Lehrerin. Schon vor einem halben Jahr ist mir bewusst geworden, dass ich mich Hals über Kopf in sie verliebt habe. Ich habe keinen von meinen Freunden davon etwas gesagt. Ich habe mich wirklich zusammengerissen um sie nicht all zu sehr anzuschmachten. Natürlich schaue ich sie länger an als andere und versuche oft,aber dennoch unauffälig, in ihrer Nähe zu sein. Aber wie bereits gesagt, es ist wirklich unauffälig und meine Freunde wären anders, wenn sie davon etwas ahnen würden. Und ich muss auch sagen, dass wirklich schon mehrere Momente vorgefallen sind, in denen sie nicht allzu abweisend war. Zum Beispiel auch mich anstarren, extra neben mich stellen und "ausversehen" berühren oder das sie so komisch und tollpatschig in meiner Nähe wird und mich ganz oft anlacht. Heute hatte ich sie wieder im Unterricht. Es war alles wie immer, aber am Ende sollte ich noch die Tafel putzen. Meine Freunde mussten noch etwas erledigen und haben deshalb nicht auf mich gewartet. Ich war also mit ihr alleine im Klassenraum. Erst stand sie einfach nur mit ihrer Tasche da und ich merkte, dass sie mich anschaute während ich die Tafel putze. Es dauerte nicht lange bis ich fertig war und ging Richtung Tür. Dann sagte sie meinen Namen und setze ihre Tasche ab. Sie meinte, dass wir miteinander reden mussten und kam auf mich zu. Sie fragte mich, was das zwischen uns wäre. Ich wusste nicht ob ich nun einfach die Wahrheit sagen sollte oder alles abstreiten sollte und starrte sie deshalb nur mit großen Augen an. Wir beide schauten uns richtig tief in die Augen und standen uns wirklich nah gegenüber. Und dann ist es passiert, dass wir uns geküsst haben. Ich weiß, dass das wirklich unglaublich klingt, aber es ist wirklich passiert. Wir haben uns recht lange geküsst, aber dann habe ich, auch wenn es sich schön angefühlt hat, gesagt,dass ich zum nächsten Unterricht muss, was auch wirklich stimmte. Also bin ich gegangen und bis auf das wir später in der Kantine zwei Plätze voneinander gegenüber entfernt saßen und wir fast durchgängig zueinander geguckt haben, habe ich sie nicht wieder gesehen und wir haben nicht darüber geredet. Ich werde es auf jeden Fall morgen machen, weil ich wissen möchte, was das hier war und ob sie nicht daran denkt, dass dies verboten ist und vorallem sie sich dadurch die Zukunft verbauen kann. Ich bin einfach gerade so durch den Wind und weiß nicht, wie das mit uns beiden weiter gehen soll und ich mit dieser Situation umgehen soll.

Antwort
von Sternschuppe007, 958

Wie du selbst geschrieben hast:
Rede mit ihr!
Teile ihr deine Bedenken und Wünsche mit und höre dir ihre an.

Ich denke mal, dass es nicht viel nützrn würde, wenn wir hier jetzt schreiben würden, dass ihr dieses oder jenes machen sollt oder eine Moralpredigt halten. So wie du das geschrieben hast, weisst du das wahrscheinlich alles selber!

Teilt euch wie gesagt morgen bei dem Gespräch gegenseitig mit, wie ihr zu der Sache stehet und versucht einen Weg zu finden, mit dem ihr beide leben könnt!

Antwort
von Caballero14, 978

Die Frage ist, was deine Frage ist...?

Hört sich ja schon mal wie in einem Traum an, ein wunderschöner Traum, für dich und (vielleicht) auch für sie! :)

Wie du schon sagtest, redest du morgen mit ihr, hoffentlich schaffst du es auch (vom Mut her), es ist wichtig dies zu klären. Wenn "es" rauskommt kann da ganz schon was bei rumkommen.

Du denkst nicht mal """egoistisch""" und sagt "okay wir haben uns geküsst so geht das weiter", nein, im Gegenteil(!) du denkst schon mal, was es für Konsequenzen gibt und dass sie sich so ihre Zukunft verbauen kann. Klar ist es ein schönes Gefühl, mit keinem darüber zu reden, warten unf warten, sie (unauffällig) zu "vergöttern" und dann "ist es so weit"!!

Klar das mit ihr und wenn es (von ihrer Seite aus) eine Kurzschlussreaktion war, sag es trz. keinem, selbst wenn du dich rechen wollen würdest, weil du dich abgeschoben fühlst, denk wieder an deine Gedanken, was aus ihrer Zukunft wird und auch mit seiner, manche stehen als "cool" unf andere als "Idioten" da, Lehrerin geküsst, Respekt, oder einfach nur idiotisch, ist es einmal "draußen" ist es vorbei. Denk lieber an die paar schönen Sekunden.

Ihr solltet es "einfach" klären, wie es zwischen euch weiter geht, dass ist der wichtigste Schritt.

Viel Erfolg und Alles Gute :)

Kommentar von sarahh2704 ,

Danke :) Ja ich habe nicht vor mit meinen Freunden oder generell einer Person in meinem Umfeld darüber zu reden, weil es viel zu viele Komsequenzen gäbe. Ich glaube meine Freunde würden mich nur noch schief angucken. Deshalb habe ich mich hier ja auch anonym angemeldet :D  Welches Problem mir gerade bewusst wird ist, dass ich weiß, dass noch ein Mädchen aus meinem Jahrgang (sind nicht sonderlich gut befreundet, haben uns zerstritten) für diese Lehrerin schwärmt. Wenn sie das rausbekommen würde denke ich, würde sie aus Eifersucht uns das Leben zur Hölle machen. Also ich werde es definitiv keinem erzählen und es geheim halten!

Kommentar von Caballero14 ,

Gerne :) Das ist wirklich eine gute Einstellung(!), das ist das beste für euch beide, schade wäre es allerdings wirklich, wenn deine Freunde dich nur noch komisch anschauen würden... das Problem, mit dem anderem Mädchen, eeegal, wen man liebt kann man sich (leider) nicht aussuchen, aber es gibt immer irgendwie Wege! :)

Antwort
von lamyde, 1.949

Was ist denn jetzt deine Frage?
Also dein Verhalten ist auf jeden Fall richtig, du weißt ja, dass eine Beziehung zwischen Schüler und Lehrer nicht erlaubt ist und was das für Konsequenzen hat! Alao rede auf jedem Fall mit ihr und sag ihr die Wahrheit. Aber auch, dass ihr bis mindestes zu dem Sommerferien warten müsst, weil sie solange deine Lehrerin ist. Ich weiß, dass das wirklich auch sehr schwer für dich ist, aber deine Einstellung dazu ist wirklich toll!

Antwort
von Sven8219, 1.182

Hallo Sarah,

vorweg, eins muss dir klar sein. Sie hat einen riesen und gefährlichen Schritt gemacht, wo es kein zurück mehr gibt. Denn sie kann ihre Stelle als Lehrerin verlieren, wenn sie etwas mit einerm Schüler (unisex) anfängt. Somit muss du die Situation von dem Stantpunkt betrachten, das sie es definitiv ernst meint. Dies bedeutet, das du morgen auf jeden Fall mit ihr reden muss und ihr deinen Standpunkt erklären.

Wenn du es ernst meint, müsst ihr euch im klaren sein, das dieses Verhältnis schwierig in der Öffentlichkeit wird. Wollt ihr das? Oder besser gefragt, schafft ihr das? Kino, Schwimmbad, Ausflüge, Zoo usw. ist immer mit einem mulmigen Gefühl gespickt. Ich möchte dir nichts schlecht reden, aber werde dir über alles im klaren denn ein Zurück gibt es nicht.

Ich als Person sehe das so: "Wo die Liebe hinfällt..." und jeder hat ein Recht. Ich glaube 60%+ finden ihren Partner im Job, warum darf das kein Lehrer in seinem Schüler? Natürlich rede ich hier nicht von 10 - 20 Jahren Altersunterschied. Das bei euch ist ok und du bist ja auch fast erwachsen (18).  Hoffentlich siehst du darin nicht nur eine Art "Turtelei" die du aufgrund der "Gefahr" bzw. des besonderen (Autoritätsstatus) entwickelst denn wie bereits erwähnt, es ist ein riesen Schritt von ihr gewesen, was bedeutet das sie ihre Entscheidung getroffen hat.

Gerne antworte ich dir auf evtl. Fragen hier weiter, ansonsten werde dir deiner wahren Gefühle und Situation klar und setz morgen einen Punkt unter das Ganze.

Alles Gute

Kommentar von sarahh2704 ,

Für mich ist das alles hier ziemlich ernst und nicht nur um eine Schwärmerei. Ich hätte sie niemals geküsst, wenn ich sie nicht auch schon geliebt hätte. Und ja, ich liebe diese Frau wirklich. Ich möchte den Rest meines Lebens mit ihr verbringen. Ich bin für mein Alter auch schon wirklich Reif und mit fast 18 kann ich das schon sagen. Ich habe mir auch schon vor dem ganzen hier Gedanken über sowas wie z.b. ins Kino gehen gemacht. Es stimmt, dass es wirklich "gefährlich" wäre. Dürfte ich, wenn sie die Schule nach den Sommerferien wechselt und ich dann 18 bin (ist im gleichem Zeitraum) mit ihr legal eine Beziehung eingehen? Ich möchte einfach nicht unsere Zukunft gefährden..

Kommentar von Sven8219 ,

Dann ist es gut. Lass morgen dein Herz sprechen und sag ihr was du fühlst und vor was du Angst hast. Gemeinsam könnt ihr das schon hinbekommen, aber ihr solltet euch bedeckt halten. Sicher seit ihr dann eigentlich nur bei ihr :(.

Ich bin kein Anwalt, aber sie ist dann ja nicht mehr deine Lehrerein. Somit würde ich das mit "ja" (also einer Beziehung steht nichts mehr im Weg) sagen.

Vermutlich macht sie sich gerade zuhause die gleichen Gedanken. Du muss das Thema realistisch betrachten. Es kann auch sein, das sie es morgen beendet, weil sie mit der Situation nicht klar kommt und Angst um ihren Job hat. Redet, redet, redet. Nur so könnt ihr das Beste für euch ausmachen.

Ich drück euch die Daumen :)

Kommentar von sarahh2704 ,

Okay. Ja ich denke sie wird auch diese Nacht genauso ungut schlafen wie ich :D Auf jeden Fall ein ganzes großes Dankeschön an dich! (:

Antwort
von janabanana5, 795

Ok das is krass... Aber ja miteinander reden ist die beste Lösung und wenn sie dich auch lieben sollte dann würde ixhs auf jeden Fall noch solange geheim halten bis eine Beziehung zws euch nicht mehr verboten ist.

Antwort
von Rubi800, 923

Also ich meine, dass Liebe keine Grenzen hat. Auch wenn das Verhältnis komisch ist (in deinem Fall jetzt: Schülerin und Lehrerin). Wenn ihr euch liebt dann fördert das doch auch wenn 8 Jahre dazwischen sind (bei meinen Großeltern sind 11 Jahre dazwischen) ich würde einfach mal mit ihr darüber reden. Ich schreibe aus meiner Meinung, wie ich das sehe.

Antwort
von HansH41, 2.105

Kompliment, dass du das schreibst.

Hast du früher schon bemerkt, dass du lesbisch bist?

Du musst mit deiner Lehrerin sprechen und ihr müsst ausmachen, dass eure Beziehung ruhen wird, bis sie die Schule verlassen hat. Du verbaust sonst ihre Zukunft und das willst du sicher nicht.

Kommentar von sarahh2704 ,

Ja, ich will, dass weder ihre noch meine Zukunft darunter leidet. 

Ich hatte auch bereits Beziehungen mit Jungs und weiß, dass ich Bi-Sexuell bin :) 

Antwort
von Schwoaze, 783

Das ist ja ein starkes Stück. Wenn das jemand mitbekommt, wird das  viel Staub aufwirbeln.

Egal, was Du tust, handle klug und überlegt. ... Wahnsinn!

Antwort
von Spirit528, 801

Also wenn Du meinen Rat hören willst:

Stehe nicht der Liebe im Weg - das scheint ja richtig was ernstes zu sein, jedenfalls so wie Du es geschrieben hast - sondern wechsele die Schule oder zumindest die Klasse für die betroffenen Fächer (vielleicht ist es nur eines?). Ja, das wäre ein harter Einschnitt, aber Du willst weder ihre Karriere noch Deine Noten gefährden. Verboten in dem Sinne ist es nicht. Es lässt sich aber nicht damit vereinbaren, dass eine halbwegs objektive Bewertung abgeben muss. Entweder würde Dich die Lehrerin aufgrund von Gefühlen bevorzugen oder könnte im schlimmsten Falle wegen Befangenheit nicht mal mehr ihren normalen Unterricht durchführen.

Und wie lange denkst Du, geht das denn gut? Die Mitschüler werden irgendwann merken, was da los ist. Deswegen würde ich auch einen Schulwechsel in Betracht ziehen. Dann könntet ihr wirklich zusammen sein, privat eben.

Für den Fall, dass sie die Schule zum Sommer verlässt und nicht dort Lehrerin bleibt nachdem sie Referendarin war, wäre das Problem ja schon gelöst. Da müsst ihr "nur" noch etwas durchhalten. Und das ist sicherlich auch in Deinem Interesse, dass das nicht öffentlich wird, sonst macht ihr das einen ordentlich Knick in die Karriere.

Kommentar von sarahh2704 ,

Ich habe sie zurzeit in einem Fach 4 mal die Woche. Das Problem ist,dass ich bereits in Kursen bin und es nur einen Kurs auf dem hohen Niveau gibt, welchen sie unterrichtet. Da gibt es leider keine Alternative. Ich denke auch, dass wir es so vereinbaren müssen, dass wir nicht auf der selben Schule sind nach diesen 3 Monaten, wenn das Schuljahr vorbei ist. Danke! (:

Kommentar von Spirit528 ,

Woah 4 mal die Woche. Das ist nicht wenig. Ich hoffe das geht auch in den 3 Monaten gut.

Mensch ihr seid aber zu beneiden.

Kommentar von sarahh2704 ,

Nein, das stimmt :D Ja, aber es sind ja zum Glück bei mir jetzt noch etwas über  1/2 Monate.

wieso denn zu beneiden?:)

Kommentar von Spirit528 ,

Na für das was da zwischen euch ist.

Kommentar von Gugu77 ,

Spirit :
"Verboten in dem Sinne ist es nicht."

Da muss ich korrigieren. Es ist absolut verboten und ein Dienstvergehen..Die Schülerin ist eine Schutzbefohlene. Wenn die Schülerin nicht von der Referendarin unterrichtet wird und Parallelkurse besucht, bleibt sie dennoch Schutzbefohlene.

Es greift der StGB 174 und das Beamtenrecht. Das Verhalten ist für eine Referendarin (Beamte auf Probe) harter Tobak- falls die Geschichte so stimmt. Befangenheit wäre beim Öffentlich werden da geringste Problem ...

Ich kann mir erntshaft nicht vorstellen, dass eine Referendarin so dumm ist, auch wenn ich den romantischen Antworten hier nicht abgeneigt bin.








Kommentar von Spirit528 ,

Mit keinem Wort wurden hier sexuelle Handlungen erwähnt.
Eine Liebesbeziehung ist demnach nicht verboten bzw. strafbar.

Was das Beamtenrecht dazu sagt, weiß ich nicht.

Kommentar von Spirit528 ,

Und da sarahh2704 über 16 ist wären sogar sexuelle Handlungen nicht strafbar. Denn §174 (1) 1. trifft nicht mehr zu (dort steht "an einer Person unter sechzehn Jahren"). und 3. ist nicht auf Bildungsverhältnisse anwendbar. Daher bleibt nur §174 (1) 2. und dort heißt es

(Wer sexuelle Handlungen)

2. an einer Person unter achtzehn Jahren, die ihm zur Erziehung, zur Ausbildung oder zur Betreuung in der Lebensführung anvertraut oder im Rahmen eines Dienst- oder Arbeitsverhältnisses untergeordnet ist, unter Mißbrauch einer mit dem Erziehungs-, Ausbildungs-, Betreuungs-, Dienst- oder Arbeitsverhältnis verbundenen Abhängigkeit 

(vornimmt oder an sich von dem Schutzbefohlenen vornehmen läßt...)

Von Missbrauch kann aber nicht die Rede sein, wenn beide einvernehmlich handeln. Ein Missbrauch wäre es beispielsweise, wenn die Lehrerin dies als Bedingung für gute Noten setzen würde. Und nur dann trifft dieses Gesetz zu. Nicht, dass ich Anwalt wäre, aber ich habe mir die Mühe gemacht und den Gesetzestext genau gelesen.

Dieser eine Nebensatz hat es in sich.

Kommentar von Spirit528 ,

Auch §174 (2) 2. trifft nur zu, wenn die Lehrerin ihre Funktion als Lehrerin ausnutzen würde, um etwaige Handlungen zu erpressen indem sie sie z.B. als Bedingungen für gute Noten oder als Schutz vor schlechten Notzen setzt.

Kommentar von Gugu77 ,

Hallo nochmal!

Ja, du hast Recht in Bezug auf das Strafrecht und den konkreten Fall.

Ich wundere mich trotzdem über die Referendarin und bin deshalb skeptisch gegenüber der Geschichte. Sie hat die Schülerin im Schulgebäude geküsst und das so kurz vor dem 2.Staatsexamen... 

Nochmal zu privaten Beziehungen.Worauf ich hinaus wollte, ist die Tatsache, dass es außerhalb des Strafgesetzes Grenzen gibt, die im Beamtenverhältnis liegen. Es gibt die  Dienstordnung  und das Landesbeamtesgesetz des jeweiligen Landes, in der die Pflichten eines Lehrers aufgeführt werden - sie gelten auch für Beamte aus Widerruf und Angestellte.

Es gibt da ebenso einen allgemeinverbindlichen Wertekodex bzw. Verhaltenskodex hinsichtlich privater Beziehungen zu Schülern.

Ein Verbot von Beziehungen zu Schülern wird damit begründet, dass ein Abhängigkeitsverhältnis  zw. Schutzbefohlenen und Lehrern vorliegt. Um eine Ausnutzung dieses Verhältnisses zu vermeiden oder (den Anschein zu erwecken, dies wäre so), soll eine Bez. zum Schüler nur dienstlich stattfinden. Auch soll vermieden werden, dass der Ruf des Berufsbildes beschädigt wird, . So kenne ich es jedenfalls.

Das wird sicherlich  im Fall einer Anzeige einzeln geprüft und der Dienstherr entscheidet im Einzefall, in wieweit ein Dienstvergehen vorliegt.

Antwort
von Zain1234, 1.124

Am besten du redest wirklich mit ihr, und wenn ihr eine Beziehung eingehen wollt, wartet bis sie die Schule verlassen hat. Es ist wirklich verboten und das solltet ihr beide beachten, denn es könnte euch beiden die Zukunft verbauen

Antwort
von JanineMaren, 294

Hey, darf ich fragen, wie es denn nun ausgegangen ist? Zuersteinmal wie das Gespräch gelaufen ist, worauf ihr euch geeinigt habt und, wie es euch jetzt (zusammen?) geht? Immoment bin ich leider auch in einer solchen Läge, die leider sehr viel hoffnungsloser ist als deine, aber es würde mich trotzdem interessieren, wie es bei dir weitergegangen ist.

JanineMaren

Antwort
von Schuwidu, 741

Schnell mit ihr reden,aber nicht mit anderen darueber!!!

LG vom Schuwi

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten