Frage von Eulebeule8, 39

Ich reite schon seit neun Jahre und bin noch nie ein Turnier geritten ist das schlimm?

Ich reite nun seit neun Jahren , bin aber noch nie selbst ein Turnier geritten . Wenn andere Reiter mich auf Turniere ansprechen und mich fragen was ich schon erlebt hab weiß ich nicht was ich sagen soll . Ist es schlimm ?

Antwort
von Dragonloard, 30

Naja wen man Pferde mag und gerne reitet muss man ja nicht zwingend auf Turniere gehen. Man kann doch auch einfach Spass am Ausreiten haben oder daran sich um das Pferd zu kümmern und es um sich zu haben. 

Scheinbar haben viele Reitschulen da irgendwie ne andere Ansicht und wollen irgendwann wissen ob man Dressur oder Sprungreiten will, was ich sehr schade finde.

Lass dich nicht hetzen. Wenn du auf kein Turnier gehen magst, dann lass es. Ich hab auch ne Zeit lang geritten und war nie auf Turnieren, weil mich das schlicht nicht interessiert hat.

Antwort
von Maryondo, 22

Natürlich. NICHT!

Tu das, was dir Spaß und Freude bereitet! Und beim Reiten geht es meiner Meinung nach um das Reiten selbst - um das gemeinsame Spaß haben mit dem Pferd. Und nicht, bei irgendwelchen Tunieren irgendwelche Preise zu gewinnen.

Aber Tuniere können tolle Plattformen sein, um neue Leute kennen zu lernen; und vielleicht machen dir und deinem Pferd solche Aktivitäten auch Spaß?

Ich würde dir aber davon abraten, zu Tunieren zu gehen, nur weil die anderen es auch machen.
Mach das, was dir gefällt! Das ist alles was zählt :)

Antwort
von Rosenbaum, 20

Nein, warum sollte das schlimm sein? Man stirbt nicht akut an Turniermangel, so wie man an Wasser- oder Vitaminmangel stirbt.

Deinem Pferd dürfte das auch egal sein. Wenn Dir die Trophäen nicht wichtig sind, ist es auch egal. Nagut, man kann nicht mit Ergebnissen prahlen, aber hey, das muß man auch nicht. Wenn man gesundes Selbstbewußtsein hat ;).

Gut, das Erleben ist natürlich eine Sache, wenn Du nur auf einer geraden Strecke auf- und abreitest und dabei die Augen geschlossen hast, ist das natürlich langweilig. Aber meistens reitet man ja auch in der Natur und sieht so einiges.

Antwort
von Urlewas, 8

Nein, das ist überhaupt nicht schlimm.

Oder wie findest du es selber? Ich finde, wichtig ist, dass man zu sich selber und auch zu den anderen ehrlich ist.

Wenn du das gerne machen würdest,  und keine  Möglichkeit dazu hast, ist es keine Schande, das auch zu sagen.

Und wenn Du da nichts vermisst - um so besser. Auch da kann man zu stehen.

Aber wer fragt denn so was? Die Reiter in Diener Umgebung werden dich ja  kennen und wissen, dass du keine Turniere reitest. Und fremden, die du kennenlernst, kannst du doch einfach sagen, dass du kein Turnierreiter bist. 

Wo ist denn das Problem; ist deine Frage vielleicht etwas ungenau formuliert?

Antwort
von GammelKnight, 20

Natürlich nicht schlimm, man muss keine Tuniere machen wenn man einfach nur aus Spaß reitet.

Antwort
von highlandtiger, 18

Ist natürlich nicht schlimm ;) ich reite auch schon lange, aber bin auch noch nie Turniere geritten

Antwort
von Saralovesfylou, 9

Ich reite auch seit 11 Jahren und war auch noch nie auf nem Turnier. Das ist einfach nicht so meins. Ist doch nicht so schlimmes. Ich kenne viele gute Reiter, die noch nie ein Turnier geritten sind. Das ist völlig normal. Wenn du das willst melde dich doch mal an. Aber wenn nicht dann ist es auch so.

Antwort
von SumeyMendes, 13

Was soll daran schlimm sein..? :D
Wenn du es nicht machst, machst du es halt nicht.. Ich laufe super gerne, ich bin sehr schnell, aber mache auch nicht irgendwo mit :)

Antwort
von KittyCat992000, 16

Nein das ist nicht schlimm.
Du reitest eben nur zum Spaß und nicht zu Wettbewerbszwecken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten