Frage von Pferdefreund110, 154

Hengst auf dem Turnier in den Griff bekommen?

Hi!
Ich stelle bald einen Hengst einer Frau auf einem Turnier vor... Das Problem: er ist noch sehr unerfahren und er war letztens zum ersten Mal auf einem Turnier. Ich bin ihn für die Frau abgeritten und er hatte sehr Interesse an anderen Stuten... Wie schaffe ich es, dass er nicht jedes Pferd in seiner Nähe bespringen will? Es ist nicht so, als wäre ich noch nie einen Hengst auf einem Turnier geritten, aber so extrem war das bis jetzt nie...

Ps: Das Turnier absagen ist keine Alternative :D

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 93

Doch, das Turnier absagen, ist keine Alternative, sondern Pflicht. Es ist eine unglaubliche Rücksichtslosigkeit, wenn man mit einem Hengst dort auftaucht, den man nicht 200% im Griff hat.

Antwort
von beglo1705, 71

Der Hengst hat kein Vertrauen, weder in dich noch in die Halterin des Tieres, sonst wäre er ruhig, gelassen, rittig und nicht derart abgelenkt.

Wegen einer Wette so ein Wagnis einzugehen halte ich für überzogen. Nur mal angenommen, da ist noch ein Hengst der sich nicht 100%ig sicher fühlt und der Reiter gleich dazu, evtl. auch noch eine wohlduftende Stute , was denkst du was passiert?

Sag das Turnier ab und erarbeite dir das Vertrauen und den Respekt des Tieres, danach kannst du (fast) alles mit ihm machen.

Antwort
von LyciaKarma, 98

Wieso ist es keine Alternative, das Turnier abzusagen?

Willst du das Pferd vielleicht die ganze Zeit quälen, weil er vor Testosteron durchdreht? 

Wenn man einen Hengst hat, erzieht man ihn entweder so, dass er nicht aufs nächstbeste Pferd aufspringt und/oder sich die ganze Zeit aufregen muss, oder man lässt ihn kastrieren. 

Kommentar von Boxerfrau ,

ahh und der Erzoge Hengst quält sich dann nicht oder wie? Der Reiter quält sich vielleicht nicht so. Aber der Hengst hat wohl immer noch die selben Interessen...

Kommentar von LyciaKarma ,

Wenn ein Hengst genau weiß, dass das nicht drin ist, quält er sich nicht so, nein. 

Soweit meine Erfahrung. 

Kommentar von Pferdefreund110 ,

Natürlich will ich kein Pferd quälten 🙁 das ist nicht meine Absicht!!! Das Turnier ist noch was hin. Ich werde mit ihm üben. Ansonsten macht ihm das Turnier Spaß -also nichts mit Quälerei- DAS WÜRDE ICH NIE VERANTWORTEN!!!!

Kommentar von LyciaKarma ,

Das Turnier macht ihm Spaß? Wenn da Stuten sind, machts ihm keinen Spaß mehr und wenn du nicht weißt, wie du mit ihm umgehen musst, hast du auch keinen Spaß - dann wirds gefährlich. 

Sag das ab und sche*ss auf die Wette! 

Antwort
von Viowow, 85

du hast letztens noch gefragt, was für ne musik du zu ner E-Dressur nehmen kannst.
und nun stellst du auf einmal einen hengst auf nem turnier vor???
uiuiui.
wenn du mit dem pferd nicht klarkommst, solltest du das turnier absagen.
warum reitet die frau ihr pferd denn nicht selber?

Kommentar von Pferdefreund110 ,

Abgesehen davon das ich Springreiterin bin und mit Dressur nichts am Hut habe und wegen einer Wette diese Kür gehe komme mit dem Pferd sehr gut klar. Aber ich frage mich gerade: wie kannst du sowas beurteilen? Du hasst mich noch nie reiten sehen und den Hengst und dessen Besitzerin kennst du ebenfalls nicht!!! Ich soll das Pferd vorstellen weil ich mehr Turniererfahrungen habe und er gut unter mir springt!

Kommentar von Viowow ,

auch deine antworten auf einige fragen lassen darauf schließen, das du zwar turniere reitest aber von "springreiterin" noch meilenweit entfernt bist....ausser du verdienst deinen lebensunterhalt damit...kleiner, aber feiner unterschied. wenn du so viel erfahrung hast, solltest du auch wissen, wie du zu agieren hast, wenn du einen aufgeregten hengst händeln musst. ob auf nem turnier oder woanders ist dafür doch völlig egal.

Kommentar von Viowow ,

typisch, downvotes, weil die wahrheit mögen "turnierreiter" ja nicht...

Kommentar von ponyfliege ,

zumal dressur fürs springreiten zwingend erforderlich ist.

wollen wir mal hoffen, dass sie sich die aufgabe auf die reithose gepinselt hat. sich mit einem pferd, was eh macht, was es will, auch noch verreiten, wäre mord an den richtern.

die würden sich totlachen.

@viowow: und danke... ich geh mal aufs profil.

DH!

Kommentar von Michel2015 ,

Turnierreiter? Die Turnierreiter? Plural? Also alle?

Kommentar von Viowow ,

sorry, Michel, nein, natürlich nicht alle. leider aber fast alle, die ich so kennengelernt habe😕

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde, 79

grunderziehung ist schief gelaufen.

ein echter "gentleman" interessiert sich nur, wenn man es ihm erlaubt.

ich halte das für ein dominanzproblem. dass er sich interessiert, ist ganz normal. dass er sich jedoch komplett ablenken lässt, nicht.

Kommentar von beglo1705 ,

Nicht erzogen, weder von der Halterin noch von der Fragestellerin. Ein Hengst wird erst dann ruhig und gelassen, wenn er seinem Reiter voll und ganz vertraut. Etwas schwierig manchmal aber nicht unlösbar.

Alles andere ist, außer derart gefährlich, nichts.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten