Frage von cerrj, 102

Ich hasse mit der Zeit alle Menschen die ich liebe - Wieso?

Also, es ist so: Immer wenn ich einen Menschen kennen lerne und ihn mag schließe ich diesen Menschen in mein Herz. Und mit der Zeit finde ich immer etwas über den anderen raus was mich stört und was ich verabscheue. Z.B. eine Freundin von mir, wir waren beste Freunde und mit der Zeit habe ich angefangen zu hinterfragen was sie den ganzen Tag so labert. Jedenfalls habe ich dann mal angefangen nachzufragen und obwohl ich schon die ganze Zeit wusste hat es mich trotzdem getroffen dass sie mich die ganze Zeit anlügt. IMMER! Sie lügt sich ihr ganzes Leben zusammen und jetzt hasse ich sie. Ich hänge in der Schule trotzdem noch mit ihr ab aber ihre Lügerei nervt so schlimm! Und immer wenn sie eine Lüge erzählt hasse ich sie mehr. So ist das aber nicht nur mit Freunden sondern auch mit Familienmitgliedern. Meine Mutter hat oft nur Augen für ihren Freund und tut so als wäre ich nicht da. Ich bin dann immer richtig traurig und die Trauer wird dann zu Hass. Aber nicht zu so einem "Ich mag dich einfach nicht - Hass" sondern so richtiger alles zerstörender Hass. Ich vertraue ihr dann trotzdem später wieder und dann macht sie wieder was was mir gegenüber nicht fair ist und ich hasse sie noch mehr als eh schon.

Der Hass ist in mir schon so ein dauerhaftes Gefühl geworden das nicht verschwindet. Und jetzt fange ich an in Menschen immer gezielt nach schlechten Sachen zu suchen und dann hasse ich sie. Ich will das nicht mehr. Aber ich kann nichts dagegen tun. Immer wenn ich jemanden anfange zu mögen enttäuscht dieser jemand mich und dann fange ich an die Person zu hassen und die negativen Sachen an dem jemand fallen mir immer mehr auf.

Es gibt ein paar Menschen die ich nicht hasse. Bzw nur eine alte Freundin mit der ich schon so viele schlimme Sachen durchgemacht habe das wir uns super verstanden HABEN :C Ja haben da ich anfange schlechte Sachen an ihr zu Suchen.. Ich will nicht aber ich tue es einfach.

Ich vertraue niemanden mehr und wenn ich es tue werde ich immer irgendwann enttäuscht. Und dann kommt der Hass. Er ist schon immer da. Als wäre mein Herz ganz normal rot und ein ganz kleiner Fleck schwarz und der wird innerhalb von Sekunden schwarz.

Ich hasse gerade alle Menschen die ich liebe und irgendwie zerstört dass mich. Ich fang an Angst zu haben jemanden zu vertrauen und ich bin immer so wütend. Ich mach dann immer Spiegel kaputt. Und da ich niemals jemanden schlagen würde fr*sse ich die Wut und den Hass in mich und das fühlt sich so kalt und krank an. Als hätte mein Herz die Pest und verfault...

Falls ihr euch alles durchgelesen habt dann schon einmal dafür danke. Und nochmal ein riesengroßes Falls ihr eine Antwort für mich habt.

Antwort
von KlausdieMaus95, 40

cerrj, vielleicht brauchst du auch einfach eine Auszeit von deinen
Freunden. Ich habe leider auch immer wieder Phasen, in denen es mir
ähnlich geht und merke dann meist, dass das wieder besser wird, wenn ich
nicht mehr so unter Druck stehe.
Kann es sein, dass auch du zur Zeit
einfach mit vielen Dingen überfordert bist? Da tendiert man dann halt
leicht dazu, andere dafür verantwortlich zu machen :/

Hast du
vielleicht schon mal versucht, mit deinen Freunden darüber zu sprechen
(du solltest es dann vielleicht nicht so krass ausdrücken), was dich an
eurer Freundschaft so stört? Manchmal ist Leuten auch einfach gar nicht
bewusst, wie sehr sie einen durch Kleinigkeiten verletzen! Da kann es
schon sein, dass du teilweise im Recht bist.

Antwort
von Gramling, 17

Hallo cerrj, ich grüße dich.

Ich bin - der Stein, der treibt, das Holz, das sinkt, der Fels, der rennt, die Luft, die stinkt. Wer bin ich?

Wenn ich dein Motto lese, dann bist du "das Gegenteil". Nicht das Gegenteil zu einem Anderen, sondern in dir selbst als lebendes Gegenteil.
Frage dich selbst, was es bedeutet ein treibender Stein oder ein sinkendes Holz oder ein rennender Fels zu sein.
Und dann frage dich, ob du dich selbst lieben kannst. Und wenn Ja, unter welchen Umständen? Nur wenn du das Gegenteil von deinem vermeintlichen Ich findest? 

Finde heraus, was du selbst möchtest, willst, was dir angenehm ist. Dann handle entsprechend. Liebe dich selbst, mit all deinen Macken. Wenn du diese akzeptiert hast, dann erst schaue auf andere und du wirst bemerken, Donnerwetter, die haben ja auch Macken. Es ist doch schön, dass kein Mensch perfekt ist.

Ich grüße Dich und bleib gesund.

Antwort
von Yjittenga, 42

Hmm.
Ich habe mir deinen Text jetzt 3 mal durchgelesen und erkenne so vieles wieder.

Ich habe innerhalb der letzten Wochen gelernt, meine bis dahin besten Freunde, die ich in meinem Leben je hatte zu hassen. Sie wiedern mich an. Ich verabscheue sie zutieft dafür, wie sie sind.
Sie haben mich in letzter Zeit alle so sehr verletzt und merken es zum Teil garnicht ein mal.
Belügen tut mich zum Glück keiner von denen. Bloß verheimlichen, was aber auch keinen großen Trost bietet...
Mein Problem ist, dass ich ihnen immer wieder neue Chancen geben möchte, mein Bild von ihnen zu verbessern.
....
Meistens werde ich enttäuscht und der Hass ünerschwemmt mein Herz sowie meine Gedanken von neuem in größeren Wogen als zuvor.😕

Dieser Hass ist gerade fast das einzige, was mir noch Halt gibt.

Ich habe auch vorher schon, aber halt vorallem in letzter Zeit gelernt, den Hass wie einen Freund in meinem Herzen willkommen zu heißen.

Ich glaube, dein Leiden zumindest in Ansätzen zu kennen. Wenn du magst können wir (auch, wenn mein Charakter ebenfalls von oben bis unten mit Makeln übersät ist) mal ein bisschen schreiben.
Vielleicht können wir uns gegenseitig helfen.

LG
Yannic (m/18)

Kommentar von cerrj ,

Danke erstmal für deine Antwort. Ich freue mich gerade da ich nicht die einzige bin der es so geht. Hast du Instagram oder so? Dann könnten wir uns echt schreiben, wäre glaube ich eine ganz gute Idee. LG A. (w/16)

Kommentar von Yjittenga ,

Ne. Habe ich nicht. Hätte höchstens WhatsApp zu bieten. Aber ich könnte nachvollziehen, wenn dir wiederstrebt, deine Nummer raus zu geben...

Kommentar von cerrj ,

Kann man hier irgendwie privat schreiben? Nur wenn man jemanden eine Freundschaftsanfrage schickt oder? Dann kann man doch einen kurzen Text schreiben. Falls du willst, schick mir deine Nummer so dann schrieb ich dich auf WhatsApp an. Und was schlimmeres als das du nervst kann eh nicht passieren. Dann könnte ich dich aber auch einfach blockieren :)

Kommentar von Yjittenga ,

Man kann auch quasi ähnich wie Mailverkehr über diese Website privat schreiben. 

Nach einer Freundschaftsanfrage zumindest.

Antwort
von Veilchen48, 55

Du bedarfst dringend Psychotherapeutischer Hilfe.! Sei Dir darüber im Klaren! Das sind schon krankhafte Zwangsstörungen, an denen Du leidest!

Und wissen solltest und musst Du vor allem: Kein Mensch auf dieser Erde ist unfehlbar!Wir haben alle unsere Fehler und "Macken", mein liebes Mädchen. Selbstredend natürlich auch DU!

Wie gesagt : Begib Dich in Fachärztliche Behandlung.

Alles Gute und viel Erfolg :-))

Kommentar von cerrj ,

Danke, aber dann würden meine Freunde und Familie davon erfahren und das will ich nicht. Oh man... Ich überlege mir was!

Kommentar von Veilchen48 ,

Tja, was soll ich sagen?Vielleicht hilft es Dir ja  doch ein bisschen, dass Du Dir immer wieder vor Augen hälst, dass auch DU Deine Fehler hast?! Viel Erfolg. LG Veilchen

Kommentar von KlausdieMaus95 ,

ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass ihr das nicht bewusst ist....

Kommentar von Veilchen48 ,

ja, aber sie muss es sich halt verinnerlichen, es sich immer wieder vor Augen halten!!

Antwort
von Yjittenga, 18

Hey ;)

Ich glaube, ein kleiner Blick in deinen Posteingang bzw. Deine Nachrichten könnte dir ein wenig helfen^^

Bitte nimm mir den Umstand, warum ich noch einmal zurückschreiben musste nicht übel...

Ich war gestern Abend echt einfach zu müde, um zu registrieren, dass der Text verschwindet, wenn ich deine Freundschaftsanfrage annehme.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community