Ich habe auch sehr viele Spatzen im Garten und Hühnerstall, wie werde ich sie los?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Spatzen stehen unter Naturschutz (BNatSchG §44) und gehören wie alle europ. Wild-Vogelarten zu den besonders geschützen Arten.

JOSEF: Du machst Dich strafbar, wenn Du Spatzen tötest, ihnen nachstellst oder die Niststätten und Küken beseitigst. Das ist illegal.

Zitat BNatSchG § 44 Abs. (1):

„Es ist verboten,
1.wild lebenden Tieren der besonders geschützten Arten nachzustellen, sie zu fangen, zu verletzen oder zu töten oder ihre Entwicklungsformen aus der Natur zu entnehmen, zu beschädigen oder zu zerstören,
[...]

3.Fortpflanzungs- oder Ruhestätten der wild lebenden Tiere der besonders geschützten Arten aus der Natur zu entnehmen, zu beschädigen oder zu zerstören, (...)''.

Quelle:

https://berlin.nabu.de/stadt-und-natur/lebensraum-haus/artenschutz/gesetzlicher-schutz/index.html

Hinzu kommt, dass sie bereits auf der Vorwarnliste der vom Aussterben bedrohten Brutvögel stehen.

Wenn Du ein Problem hast, wende Dich bitte an die zuständige Untere Naturschutzbehörde oder den NABU und lass Dich beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst vermeiden, dass sie bei dir Futter finden. Vor allem beim Hühnerstall darauf achten, dass nur die Hühner zum Futter können. Nur so kannst du die Spatzen fernhalten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider sind die Spatzen viel kleiner als die Hühner und Enten, dann müßte ich ja alle paar Stunden raus, den Hühnerstall öffnen, die Hühner reintreiben fressen lassen, wieder raustreiben usw. Das geht in der Praxis leider nicht. Bei uns sind schon die Himbeeren voll von der Hinterlassenschaft der Spatzen und auch die Geräte und Maschinen im Schuppen. Sie können gerne kommen und sauber machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt es mehrere Möglichkeiten:

  1. Du kannst dir ein Falkenpärchen anschaffen. Das funktioniert gut und die halten die Spatzenpopulation klein.
  2. Du kannst sie mit Schreckschüssen vertreiben. Das wirkt aber oft nur kurzzeitig.
  3. Du kannst sie fangen und essen. Das ist etwas mühsam, aber sie schmecken gut.
  4. Du gewöhnst dich an sie und auch an den ziemlichen Krawall, den so eine Spatzenhorde verursacht. Das ist aber eher etwas für Phlegmatiker.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die nix zu fressen finden ziehen die wieder ab

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?