Ich hab ein echtes Kuhfell als Teppich im Wohnzimmer. Da sind ein paar Ecken aufgerollt und das leder da auch etwas härter. Wie könnt ich es glatt bekommen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

so wie die indianer ihre lederkleidung wieder weich bekommen haben.

wahrscheinlich sind die ränder ein paarmal feucht geworden. sie "entgerben" sich dadurch sozusagen.

mit einem schwamm und kaltem wasser - besser noch wäre etwas weidenrindentee oder sonst etwas, das gerbsäure enthält - gut anfeuchten (nicht durchnässen), mit einer nicht zu harten nagelbürste etwas glycerin (apotheke) oder sattelseife vom stück (reitsportbedarf) auf die unterseite (die ohne haare) einbürsten. die indianer haben dafür holzasche und zerriebene eichenblätter oder ähnliches benutzt - aber das wäre zu aufwendig. man kann auch ochsengalle nehmen - aber das stinkt hinterher.

das lässt man eine stunde einziehen. 

danach nimmt man kartoffel- oder maisstärke, pudert es auf die behandelten stellen und knetet diese gut durch. zwischendurch nachpudern und kneten, bis das leder ganz weich und geschmeidig ist.

kleinere stellen und ränder kann man so gut behandeln.

wenn man grössere stellen gleichzeitig behandeln will, muss man das fell anschliessend zum durchtrocknen in einen rahmen spannen, weil es sich sonst wellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Farbloses Lederfett für Schuhe. Achte aber darauf dass es gut eingezogen ist wenn du es wieder hinlegst, falls du Teppich oder Parkett hast. Sonst bekommst du Fettflecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nass machen und nach innen aufrollen zum trocknen oder einfach abschneiden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lederfett, Haarfön. Reicht das nicht, Durchnässen und zwar richtig. Dann abtrocknen lassen unter entsprechenden Druck. Danach einfetten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung