Frage von selenago1998, 334

Ich bin Türkin und Muslimin; er ist Christ und Italiener. Ich will ihn heiraten, aber mein Vater hat was dagegen. Was kann ich tun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Liyahal, 167

Im Islam ist es einer Frau verboten einen Andersgläubigen zu heiraten da Frauen von ihren männern stark beeinflusst werden und sie ihren Glauben nicht vollständig ausleben können. Was ist wenn ihr Kinder bekommt würdest du wollen das sie eine andere Religion haben als deine? Wenn du wirklich vom Herzen eine Muslima bist, dann überlege dir gut was du tust Ukhti möge Allah uns rechtleiten Amin

Kommentar von JohnGon ,

Liebe zu Menschen ist stärker als liebe zu gott^^

Antwort
von muschmuschiii, 222
  • deinen Vater von deinem Freund überzeugen
  • auf die Zustimmung deines Vaters zu deiner Hochzeit verzichten
  • deinem Freund verlassen

alle diese Varianten sind schwierig: ich würde versuchen, Mitstreiter zu finden, die deinen Vater überzeugen (z.B. deine Mutter/Geschwister etc. Ich kann nicht beurteilen, ob du ohne Einwilligung deines Vaters überhaupt heiraten kannst oder ob es nur schön wäre, wenn dein Vater ja sagt. Deinen Freund zu verlassen scheint mir die grausamste Variante zu sein.

Antwort
von youarewelcome, 155

Das musst Du alleine wissen, entweder Du beugst Dich dem Willen Deines Vaters, der 10000000000% einen Muslim für Dich vorhersieht, oder Du folgst Deinem Herzen und heiratest den Mann, den Du liebst, auch gegen den Willen Deiner Eltern. Von Zwangsislamierung Deines zukünftigen Ehemanns halte ich nichts, als Italiener ist er gläubiger Katholik und wird sich sicher dazu auch nicht drängen lasen.

Also die Entscheidung liegt bei Dir, wenn Dein Vater, Deine Eltern meinen Sie müssten Dich ggf. dafür verstossen, hoffe ich, dass Du weißt, dass Dein zukünftiges Leben als erwachsene Frau, an der Seite Deines Ehemannes liegt und zwar dem, den du liebst.

Gibst Du jetzt nach, ist fast sicher, dass Dein Herr Vater alles dran setzen wird, Dich baldmöglichst an einen muslimischen Ehemann "loszuwerden"!

Ich hoffe Du hörst auf Dein Herz.

Alles Gute

Antwort
von Ranzino, 183

Prinzipiell kannst dein Ding auch ohne deinen Herrn Vater machen. Keine Ahnung, ob sowas mit Imam und Pfarrer abgehalten weden kann, damit ihr eure Religionen beachtet.
Aber rein zivile Trauung muss eh sein und da zählt nur der Wille des künftigen Ehepaares.


Antwort
von nowka20, 101

da kannst du dich nur von deinem vater trennen

Antwort
von 1988Ritter, 168

Du solltest das mit Deiner Familie unbedingt klären, da der Unfrieden innerhalb der Familie die zukünftige eheliche Beziehung belasten kann.

Antwort
von nordseekrabbe46, 176

warte bis Du 18 bist, dann entscheidest Du allein über Dein Leben

Antwort
von Skyright, 126

Wenn du über 18 bist, hat dein Vater nichts mehr zu sagen.

Antwort
von furkansel, 117

Stell dir mal die frage warum dein vater dagegen ist.

Kommentar von Mark1616 ,

Aufgrund einer barbarischen Ideologie die auf einem 1400 Jahre alten Märchen fußt. Solche Gedanken haben im 21. Jhd. nichts mehr zu suchen. Menschen haben ihren freien Willen, der von jedem anderen Menschen respektiert werden muss. Ihnen diesen abzusprechen, oder mit imaginären Strafen zu drohen, zeigt nur wie rückständig man selbst ist.

Kommentar von furkansel ,

alter was bist du für ein stalker :-D. det kannst du ja nicht wissen ich kanns auch nicht wissen.

Antwort
von riri1234564, 95

Ich möchte dich nochmal erinnern das du kein nicht muslim heiraten darfst steht im koran .also kannst du ihn nicht wirklich, heiraten

Kommentar von arevo ,

#riri123564

Na Dein Deutsch ist ja wirklich grandios.Rechtschreibung miserabel, Syntax miserabel und der Stil noch miserabler.

Antwort
von arevo, 112

Du schreibst," ich will ihn heiraten ". Hast Du Dich schon gefragt, ob Dein italienischer Freund Dich eigentlich heiraten will ?.


Kommentar von selenago1998 ,

Ja, will er

Kommentar von arevo ,

#selenago1998

Das freut mich für ihn.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community