Frage von cxYuno, 99

Ich bin 16 und meine Eltern erlauben mir nicht auszuziehen?

Ich finde das unfassbar unfair!

Viele aus meiner Klasse ziehen nächstes Jahr in eine eigene Wohnung und ich hab mir da auch schon sehr lange und intensiv Gedanken darüber gemacht und will mit meiner besten Freundin in eine Wohnung oder WG ziehen...

Ihre Eltern erlauben es ihr aber meine mir nicht! Sie denken, ich bin unfähig alleine zu leben! Ich will nicht mehr zu Hause wohnen! Ich will mir was eigenes aufbauen. Stück für Stück

Was soll ich tun

Antwort
von Kallahariiiiii, 83

Von welchem Geld willst du das denn machen? Oder verlangst du, dass deine Eltern dir ne Wohnung finanzieren? Da solltest du nochmal drüber nachdenken.

Wenn du sagst du willst dir was eigenes aufbauen, dann solltest du das doch auch mit deinem eigenen Geld machen wollen oder nicht?!

Grundsätzlich lohnt es sich nur mit 16 auszuziehen, wenn man so weit weg wohnen MUSS (z.b. durch Ausbildung o.ä.), dass es anders nicht möglich wäre.

Mal abgesehen davon bist du minderjährig und damit gar nicht in der Lage eine Wohnung zu mieten.

Wenn du unbedingt ausziehen willst, dann geh ins Heim. Aber ich kann dir jetzt schon versprechen, dass es zu Hause schöner ist!

Antwort
von ChristianLE, 43

 

 Ich will mir was eigenes aufbauen.

 

mit dem Geld deiner Eltern? Das wäre dann nur indirekt etwas Eigenes.

Grundsätzlich haben deine Eltern das Aufenthaltsbestimmungsrecht für dich und können entscheiden, dass Du nicht ausziehen darfst.

Wer soll Dir die Wohnung eigentlich bezahlen? Das bleibt dann an deinen Eltern hängen, oder?

Warte, bis Du 18 bist. Dann kannst Du tun und lassen, was Du willst (vorausgesetzt, Du hast das nötige Kleingeld hierfür).

 Sie denken, ich bin unfähig alleine zu leben!

 

Im finanziellen Sinne haben sie da auch recht.

Antwort
von Nordseefan, 56

Und wie? Kannst oder besser könntest du dir das finanzieren? Ich glaube kaum!

Versuch doch mal zu beweisen, das du allein klarkämst: Selber waschen, selber einkaufen ( oder halt für die Familie, getrennt wird das dann doch zu schwer) selber früh aufstehen, dein Zeug selber wegräumen, das Zimmer selber in Ordung halten, das Klo putzen etc.

Stell einen finanzierungsplan auf ( wie willst du die neuen Möbel zahlen, wie die Miete aufbringen etc)

Und deine "Viele" nehme ich mal an sind höchstens ein oder zwei. Denn die Regel ist das nicht.

Antwort
von Schnoofy, 27

 Ich will mir was eigenes aufbauen. Stück für Stück

Das ist auf alle Fälle ein guter und ambitionierter Vorsatz.

Voraussetzung dafür ist allerdings, dass du auch für die notwendigen Mittel verfügst, um das allein und ohne Hilfe bewerkstelligen zu können.

Das fängt bei rechtlichen Hürden an und hört bei finanziellen Mitteln, die meistens das größte Problem sind nicht auf.

Ich kenne die Vermögensverhältnisse deiner Eltern nicht, aber die Kosten für eine kleine Wohnung incl. Nebenkosten sowie für Deine Ernährung ist eine Betrag zwischen 500 und 600 Euro monatlich sicherlich nicht zu hoch gegriffen. und zur Übernahme dieser Kosten sind deine Eltern rechtlich verpflichtet.

Außerdem bist Du nur beschränkt geschäftsfähig und bei vielen Entscheidungen auf die Zustimmung deiner Eltern angewiesen. Das fängt bereits mit dem Abschluss des Mietvertrages an.

Ich denke schon, dass du in der Lage bist, Dir etwas Eigenes aufzubauen. Aber nur dann wenn du wirklich unabhängig bist und Deine eigenen Entscheidungen treffen und verantworten kannst.

Versuchst du es vorher, ist das Risiko des Scheiterns hoch. Und Du möchtest doch nicht, dass Du aus Resignation keine weiteren Versuche mehr wagen willst.

Antwort
von DieKatzeMitHut, 34

Wie willst du das denn bezahlen? Was tust du bei deinen Eltern, um ihnen zu beweisen dass du sehr wohl in der Lage bist, einen eigenen Haushalt zu führen?

Das wären so zwei Dinge, mit denen du deine Eltern überzeugen könntest.

Davon ab besitzen deine Eltern das Aufenthaltsbestimmungsrecht und dürfen bis zu deiner Volljährigkeit entscheiden, wo du wohnst.

Antwort
von TezZY1202, 55

Die reden doch alle nur erst mal muss man sowas finanzieren können dann muss man sich bewusst sein wie viel verantwortung auf einen zukommt und was das an geld kostet und wenn du schüler bist und erst 16 jahre wie deine klassenkameraden denke ich mir nur das von sagen wir 25 schülern 1-2 leute höchstens wenn überhaupt in eine eigene wohnung ziehen werden

warte am besten bis du alt genug bist(mindestens 18) und vorallem am besten eine ausbildung beendet hast und eine arbeitsstelle hast ^^

Antwort
von Othetaler, 48

Fange an was eigenes aufzubauen, wenn du es auch selbst bezahlen kannst. Noch kommen deine Eltern für alles auf. Also haben die auch das Sagen. Außerdem darfst du als Minderjährige(r) noch nicht mal rechtsgültige Geschäfte machen. Wie willst du da alleine wohnen?

Antwort
von loema, 30


3. Beschränkt geschäftsfähig sind (§ 106–113 BGB) Personen zwischen sieben und achtzehn Jahren. Ein beschränkt Geschäftsfähiger kann ohne Zustimmung bzw. Genehmigung des gesetzlichen Vertreters nur Rechtsgeschäfte vornehmen (§§ 110–113 BGB),
(1) die ihm lediglich rechtlichen Vorteil bringen,
(2) die er mit seinem Taschengeld abwickelt,
(3) die er im Rahmen eines Erwerbsgeschäfts eingeht, sofern er zum Betrieb eines Erwerbsgeschäftes ermächtigt ist, oder die
(4) die Eingehung oder Aufhebung vom gesetzlichen Vertreter generell erlaubter Arbeitsverhältnisse betreffen.

Was nützt es dir auszuziehen, wenn deine Eltern dafür die Verantwortung tragen müssen?

Antwort
von DevilsLilSister, 57

DU willst dir was eigenes aufbauen... mit? - dem Geld deiner Eltern? oder verdienst du dein eigenes, also so das du dir die Wohnung selbst leisten kannst?  Denn solange du auf das Geld deiner Eltern angewiesen bist (egal ob 18 oder nicht) solltest du es respektieren wenn deine Eltern was dagegen haben.

LG

Antwort
von annaveh, 46

Mach einen Deal, zeige deinen Eltern dass du Haushalt und Schule gleichzeitig managen kannst. Fange Z. B an bei euch staubsaugen, zu putzen, ab und zu zu kochen, mach das Bad sauber, das sind dinge die zeitaufwändiger sind als sie klingen. Geh zu deinen Eltern, sag du machst eine Woche lang all das, was du in einer eigenen Wohnung machen müsstest, zeig Ihnen dass du es schaffst, und wenn nicht, dann ist es schwer aber dann musst du einsehen dass du noch nicht so weit bist:) 

Antwort
von novaStriker, 57

okay mit 16 ausiehen uhhh da sind einige eltern nicht so frage sie doch mal warum sie dich nicht ausziehen lassen wollen und welche gründe das hat und werde nicht dabei laut ansoonsten kannst du es erstrecht abschmieren und am aller aller besten is wenn du eine feste ausbildung hast und die probezeit schon überstanden hast 

Kommentar von Wonnepoppen ,

die Gründe stehen in der Frage!

Kommentar von novaStriker ,

das ist ein grund aber nicht mehrere und dannach kann man trz fragen warum sie denken dass sie unfähig ist oder nicht also wenn schon klugscheißen dann aber bitte richtig

Antwort
von Wonnepoppen, 41

"Stück für Stück!"

Dann fang mal damit an, so lange du noch zu Hause wohnst, dann ist es in zwei Jahren leichter für dich !

Antwort
von Icekeks77, 32

Zuhause bleiben müssen.Deine Eltern müssen das ja unterschreiben und bei Problemen einschreiten.Und mit 16 schon ausziehen?Muss das sein?Wenn du später ne Lehre machst,dann wäre das auch deutlich billiger zuhause noch zu wohnen als eine eigene Bude zu haben.Klar,kann dich verstehen,aber da brauchste wohl noch etwas geduld

Antwort
von Mignon4, 38

Ich finde das unfassbar unfair! 

Hahaha!  Deine Eltern haben vollkommen recht!

Du glaubst doch selbst nicht, dass viele deiner Altersgenossen mit 16 in eine eigene Wohnung ziehen. Übertreibe nicht so maßlos und vor allem glaube nicht allen Unfug, den dir deine Altersgenossen erzählen. :-))

Wer soll das eigentlich bezahlen? Du hast kein Einkommen, deine Freundin auch nicht. Ihr wißt gar nicht, wie ein Haushalt geführt wird.

Du bist in der Pubertät und bist dabei, dich von deinen Eltern abnabeln zu wollen. Das ist normal. Wenn du jetzt Probleme mit deinen Eltern hast, dann ist das aufgrund deiner Pubertät. Sobald diese vorbei ist, ist alles wieder gut mit deinen Eltern!

Antwort
von Burni2704, 46

Hallöchen,

Naja ok, 16 ist ja noch recht jung zum ausziehen. mit 18 würde ich das schon ehr verstehen. Das du deinen Weg gehen möchtest ist gut und klingt sehr ehrgeizig. Ich habe selber eine Tochter, und würde auch nicht wollen das sie mit 16 daheim auszieht, schon alleine da sie noch nicht volljährig ist. Und solange dies der fall ist, sind deine Eltern für dich verantwortlich.

Antwort
von ollikaly, 39

Bis dahin besteht ein Jahr, sag deiner Freundin dass du es schaffst deine Eltern nachher zu überreden. Und leg für die nächste Zeit einfach mehr drauf. Akzeptiere es so, wie es gerade ist, in einem Jahr kann sich sehr viel ändern. Du siehst gerade nicht ein, dass du noch zu unreif bist, um alleine zu leben. Deine Eltern sehen das anders. Du solltest der Sache ins Auge sehen und dich anstrengen, dann kommst du deinen Wünschen ein gutes Stück voran.

Antwort
von konzato1, 28

Viele aus meiner Klasse ziehen nächstes Jahr in eine eigene Wohnung und
ich hab mir da auch schon sehr lange und intensiv Gedanken darüber
gemacht und will mit meiner besten Freundin in eine Wohnung oder WG
ziehen...

Muhahahaha, sei stolz, dass du eine der wenigen bist, die nicht mehrfach sitzen geblieben sind. :)

Antwort
von Novos, 31

Mit 16bist Du nicht volljährig und müßtest in eine betreute Wohneinrichtung, wenn das die Eltern erlauben.

Kommentar von XC600 ,

na ja , das nun nicht zwingend ..... man kann durchaus mit 16 alleine wohnen ............ aber nur wenn die Eltern es befürworten und zahlen ..............

Kommentar von DieKatzeMitHut ,

Davon abgesehen sind "betreute Wohneinrichtungen" nicht für Jugendliche gedacht, die keine Lust mehr auf Zuhause haben - soetwas kostet eine ganze Menge Geld, wer soll das deiner Meinung bezahlen?

Antwort
von NadimFalastin, 34

Du bist 16! Deine Eltern haben die Verantwortung für dich. Wenn ich dein Daddy wär, dann würde ich es dir auch nicht erlauben, selbst wenn du das Geld hast, und in der Schule nur einsen Schreiben würdest.

Beende deine Schule und deine Ausb. Dann zieh aus.

Antwort
von tupper4ever, 29

Man merkt wie unreif du denkst. Wer soll die Kosten tragen? Wer übernimmt die Verantwortung für dich minderjährige? Kann es sein, dass du schon Böcke geschossen hast weswegen deine Eltern dir nicht vertrauen können? Im übrigen bedeutet alleine wohnen mehr als nur unendliche Freiheit und Spaß bis zum Abwinken. Das bringt Aufgaben mit sich die du noch gar nicht hochrechnen kannst und als Teenager auch nicht zu bewältigen vermagst. Probleme an die du noch gar nicht gedacht hast und Kosten die du nicht bezahlt bekommst. Ich würde es aus Jux und Dollerei auch nicht finanzieren wollen, wenn meine Kinder das spinnen anfangen.....

Antwort
von Kirschkerze, 30

ah verdienst du denn genug Geld um dir was eigenes aufzubauen

Antwort
von user6363, 59

Trotzdem tun, was wäre eine Jugend ohne Rebellion? 

Oder überzeuge sie, dass du alleine leben kannst. 

Antwort
von nettermensch, 32

das leben kann ungerecht sein.  ich denke mal,  das du nicht so gabnz richtig überlegt hast, wer zahlt denn deine Wohnung, gehst du noch zur schule oder gehst du schon arbeiten. snicht gucken, was die anderen tun.

Antwort
von Elke2006, 39

Übernimm zu Hause Verantwortung und beweise so, das Du fähig bist alles alleine zu erledigen. Schließ einen Deal mit Deinen Eltern, sie sollen Dir Verantwortung und Aufgaben übertragen, so werden sie erkennen ob Du schon soweit bist auszuziehen.

Antwort
von berlina76, 29

Warten bist du 18 bist. Leider.

Antwort
von XC600, 17

nur kurz gefragt .... WER soll das bezahlen deiner Meinung nach ?

Antwort
von DjangoFrauchen, 54

Warte bis du 18 bist.

Antwort
von tomaartomaar, 38

Hetze das Jugendamt auf deine Eltern, das ist ,neben dem Versuch deine Eltern zu überreden, das einzige, was du machen kannst.

Oder du wartest bis du 18 bist.

Kommentar von DieKatzeMitHut ,

Und du denkst wirklich, dass das Jugendamt da mehr als ein müdes Lächeln übrig hat?

Kommentar von tomaartomaar ,

Kenne genug Fälle aus meiner Stadt.

Kommentar von DieKatzeMitHut ,

Du kennst Fälle in deiner Stadt in der das Jugendamt eingeschritten ist, weil eine 16-jährige herumgeheult hat, weil sie in eine Wg ziehen wollte, aber nicht durfte?
Das bezweifel ich ganz stark, das JA hat da keinerlei Handhabe.

Antwort
von SkyDown, 43

Glaub ich dir nicht kaum einer zieht mit 16 in eine eigene wohnung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community