Frage von csophp1, 208

Hund krank gekauft?

Hallo liebe Community. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen helfen. Vor 22 Tagen haben wir uns einen Welpen zu gelegt. Vom Züchter mit Papieren alles drum und drann. Er sah sehr gesund aus und es wurde uns auch versichert das er gesund ist. Nun haben wir aber seit dem wir ihn haben nur noch Probleme und haben einen Tierarzt Termin nach dem anderen. Er hat Probleme mit der Darmflora, Atemprobleme und keinen Guten Stuhlgang. Der Tierarzt sagt das er das schon gehabt haben muss als wir ihn gekauft haben. Wir sind alle sehr enttäuscht und sauer denn wenn man einen und kauft der auch noch sehr sehr teuer war (2200€) Erwartet man doch das er fit ist. Mittlerweile betragen sich die Tierarzt kosten auf ca 200€. Muss der Verkäufer uns diese Kosten zurückzahlen? Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen das wäre sehr nett. Danke schonmal:)

Antwort
von dogmama, 83

Muss der Verkäufer uns diese Kosten zurückzahlen?

nur wenn man nachweisen kann, dass der Hund bei Übergabe schon krank war,.

Ansonsten habt Ihr schlechte Karten. 

Der Welpe kann bei Euch etwas eingefressen haben, sich einen Giftköder einverleibt haben oder die evtt. Futterumstellung nicht vertragen haben!

Welpen reagieren bei der Ernährung anfangs sehr empfindlich!

Außerdem kann er sich, falls er erst nur grundimmunisiert ist, sich an einem kranken Hund oder an den Ausscheidungen eines kranken Hundes infiziert haben! Welpen erlangen erst  3 Wochen nach der Wiederholungsimpfung (fällig mit 12 Wochen) einen wirksamen Impfschutz!

was sagt der Züchter denn dazu? ihr habt ihm die Sachlage doch sicherlich geschildert!?

Kommentar von csophp1 ,

Wir waren mehr mals beim Tierarzt und der kann nachweisen das dass schon vor dem Kauf gewesen sein muss. Wir wollen morgen die Züchterin kontaktieren und gucken was sie dazu sagt

Kommentar von dogmama ,

was wurde denn festgestellt? 

Kommentar von csophp1 ,

anfangs hat er das Futter nicht vertragen obwohl er das angeblich schon dort gefüttert bekommen hat. Wir haben es seit kurzem auf ein sehr hochwertiges Futter (Platinium ) umgestellt und das klappt alles gut . Der Tierarzt meint es liegt nicht am Futter.!

Kommentar von dogmama ,

wenn nicht das Futter, an was dann?

Kommentar von spikecoco ,

Futterumstellung , gerade bei Trockenfutter kommt es oft zu Darmproblemen, ebenso Stress bei der Abgabe und beim Neuorientieren in einem neuen Haushalt. Der Tierarzt kann sicherlich nicht behaupten das es am nicht Futter liegt. Oder hat er Darmproben genommen, Blutuntersuchungen etc um  Krankheiten auszuschließen? Sicherlich erwartet man das ein Hund gesund ist, aber ich frage mich, wie man immer eine Garantie erwarten kann. Du musst dem "Züchter" erst einmal nachweisen, das er den Welpen schon krank verkauft hat.


Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 39

wieso kaufst du so eine teueren hund ohne kaufvertrag?

ein serioser zuchter macht immer einen kaufvertrag, hast du einen stammbaum vom hund? in vielen kaufvertraegen befinden sich klauseln bezueglich des falles einer krankheit.

tierarztkosten werden dann bei erbkrankheiten und "versteckten" maengeln uebernommen vom zuechter oder dessen versicherung. ich war zugelassene zuechterin im englischen kennel club. bei krankheiten zahte nach dem verkauf 4 wochen eine spezielle versicherung, wenn nachweislich der hund schon krank bei der vermittlung war.

unseriose zuechter schliessen natuerlich keine solche versicherung ab, sie spritzen auch oft die welpen vor dem besichtigungstermin gesund...

an durchfall kann ein junger hund schnell erkranken. atemprobleme ist bei qualzuchten ueblich - durch die verkuerzte nase roecheln die hundchen stark..sie sterben dann auch oft frueh.

wie alt war der hund als du ihn gekauft hast? ich hoffe du hast impfbescheinigungen fuer die 2 grundimmunisierung und entwurmungsprotokolle..

schoene bildchen von hunde aus aller welt kann jeder im internet einstellen. aber du kannst nur einen hund aus dieser zucht in der naehe besuchen und nach deutschen referenzen suchen -chinesiche verstehst du ja sicher nicht - (und vielleicht steht dann auch nur drin der hund hat geut gemundet -in china werden hunde gespeist)

sorry ich kann dir nicht viel hoffnung machen -setze dich aber mit dem verkaeufer in verbindung!..

200 euro ist eine neidrige summe beim tierarzt. gerade bei deser rasse wirst du oft noch viel mehr bezalen muessen. 

Kommentar von csophp1 ,

ja einen Stammbaum gibt es. Er hat eigentlich freie nasenlöcher laut Tierärztin daran kann es nicht liegen. Der Hund war als wir hin abgeholt haben 12 Wochen alt. Er hatte die 1 grundimmunisierung und entwurmungsprotokolle. Die zweite grundimmunisierung haben wir bei unserem Tierarzt machen lassen.

Kommentar von Bitterkraut ,

Die Hunde röcheln, weil das Rachensegel vor der Luftröhre hängt, weißt du denn gar nix darüber?

In welchem Verband wurde der Hund gezüchtet, in welchem Verein? Nen Stammbaum kann sich jeder basteln. Sory, aber ein seriöser Züchter gibt den Hund nicht ohne schriftlichen Vertrag. Also war es keiner, egal, und wenn er die Hunde auf den Mond verkauft.

Antwort
von dwarf, 66

Fragt mal beim Rasseverband nach, ob die Papiere echt sind. Welcher Verband hat die Papiere ausgestellt?!Oder ob der Welpe gestohlen ist. Und den Tierarzt, der den Impfpass ausgestellt hat, ob das wirklich der Hund ist. Natürlich sind 200 Euro Tierarztkosten nicht viel. Der Welpe kann sich auch leicht bei Euch in der Umgebung angesteckt haben... zbsp Parovirose. 

Was füttert Ihr? Probleme mit der Futterumstellung? Wie alt war der Welpe als er zu Euch kam?

Kommentar von dwarf ,

Meinst Du Plantinum? Ob das wirklich so hochwertig ist? Und das viele Fr. Bulldogen schnarchen und operiert werden müssen, weiß doch auch fast jeder...

Kommentar von csophp1 ,

vom schnarchen war nie die rede

Kommentar von dwarf ,

... anderer Begriff wäre röcheln.... egal, wie die Geräusche genannt werden, sie atmen fast alle laut.

Antwort
von skydram, 64

Es tut mir leide, dass ihr da wohl auf einen Vermehrer reingefallen seit, es war von euch sehr blauäugig keinen Kaufvertrag zu erstellen. Ihr könnt vergessen das er die kosten bezahlt

Antwort
von Denischen, 75

Ihr hättet euch das alles schriftlich geben müssen so etwas dürft ihr nicht machen :/ könntet höchstens das tierschutzamt einschalten aber viel werden die nicht machen... Der wird die Hunde alle schnell verkaufen das er an Geld kommt... Stolzer Preis...

Antwort
von Miesepriem, 78

Was ist das denn für eine Rasse, bei dem Preis? 

Und wieso gibt es keinen Kaufvertrag? Finde ich unüblich....

Kommentar von Denischen ,

Das interessiert mich auch mit der rasse

Kommentar von Miesepriem ,

Joa, und welcher Züchter verkauft ohne Vertrag? Ob der seriös ist....?

Kommentar von csophp1 ,

Französiche Bulldoge ( man bemerkt mit seltener Farbe)

Kommentar von Miesepriem ,

Okay... wenn das ein Kriterium ist für eine so horrende Summe.... Aber trotzdem sehr blauäugig dem "Züchter" ohne Kaufbeleg/Vertrag soooo viel Geld zu geben.... 

Kommentar von spikecoco ,

du wunderst dich das dein Welpe Atemprobleme hat, bei einer französischen Bulldogge eigentlich durch die Mißbildung normal. "Man bemerkt seltene Farbe", was soll diese Aussage. Eigentlich zeigt sie uns nur, das hier wieder einmal ein Vermehrer produziert hat und es wieder Menschen gab, die diese Qualzucht unterstützt haben. .

Kommentar von csophp1 ,

Er schien sehr seriös. Sie haben uns die Eltern gezeigt das Haus wo sie aufwachsen die Welpen und dort kaufen Leute auf der ganzen Welt ihre Hunde. Der Bruder wurde nach China verkauft. Und es kommen auch überall Leute zum decken weil ihr Rüde anscheinend so besonders ist.. Es kam halt alles sehr seriös rüber

Kommentar von Bitterkraut ,

Und die käufer aus aller Welt hast du gesehen?

Wer Hunde in alle Welt verkauft, kann kein guter Züchter sein. Welpen nach China, ehrlich, das klingt nach einem großen Bären, den man euch aufgebunden hat. Allein, daß ihr keinen Vertrag habt, zeigt, daß der Züchter nicht seriös ist.

In welchem Verband züchtet er? Was für Papiere hat der Hund?

Kannst du mal die homepage verlinken?

Kommentar von Miesepriem ,

Die HP würde ich auch gerne sehen 😃

Kommentar von inicio ,

waren die hunde zum verzehr bestimmt? in china ist das naemlich oft noch ueblich..nie im elben wuerde ic heinem hundeverkaeufer vertrauen, der hunde nach china verkauft!

Kommentar von csophp1 ,

Nein hab mir den Typ aus China mal angeguckt auf facebook. scheint auch ein Züchter zu sein

Antwort
von Pauli203, 86

Hat er schriftlich versichert das der Hund gesund ist?

Kommentar von csophp1 ,

es gab keinen schriftlichen Kaufvertrag. Das war alles mündlich

Kommentar von Sanja2 ,

dann war es auch kein seriöser Züchter

Kommentar von Pauli203 ,

Dann kann der Verkäufer natürlich alles abstreiten

Kommentar von csophp1 ,

Wenn es aber Zeugen gibt. Ich war ja nicht alleine dort

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community