Frage von hummelbummeloa, 104

Hund hat Schmerzen an der Pfote, was tun?

Seit Gestern hat mein Hund schmerzen an seiner Pfote. Gestern hat er mit einem kleinen Kind gespielt und plötzlich hat er gejault und fing an zu humpeln. Ich habe nicht gesehen ob der Kleine ihm auf die Pfote gestanden ist aber ich meine das ein kleines Kind es nicht schafft einfach so dem Hund die Pfote zu brechen. Ich bin schon x mal ihm ausversehen auf die Pfote gestanden(weil er klein ist) und es ist nichts passiert. Wie gesagt ich kann nicht seine Pfote anfassen weil er es nicht erlaubt, er beisst zu wenn ich seine Pfote anfassen will. Er humpelt aber nicht, er lauft normal und heute Morgen ist er sogar noch rum gerannt. Ich vermute das er sich an seiner Kralle verletzt halt weil sie lang ist und es ihm dort am meisten weh tut. Was soll ich machen? Er lässt mich ja schliesslich nicht nachschauen was er an der Pfote hat. Soll ich lieber mit ihm zum Tierarzt?

Antwort
von brandon, 104

Geht mir ihm zum Tierarzt damit er sich die Pfoten mal anschaut, der weiß sich besser zu schützen. Vielleicht ist es ja nur harmlos wenn er nicht mehr hinkt aber hier kann man keine Ferndiagnose stellen und auf den Rat von Laien darfst Du nicht blind vertrauen auch wenn es gut gemeint ist.

LG

Antwort
von Lissylove2611, 101

Bei unseren ist oft auch nur ein dorn in der pfote , die holen sie sich aber alleine raus . Ansonsten schließe ich mich an , einfach zum Tierarzt

Antwort
von ponyfliege, 84

ja, zum tierarzt. vor allem, wenns ihm so weh tut, dass er nicht anfassen lässt.

Antwort
von derhandkuss, 82

Deinen Hund kannst Du nicht fragen, was ihm fehlt. Kläre die Sache daher also mit einem Tierarzt!

Antwort
von eggenberg1, 60

wenn DU ihm auch schon öfter auf die pfote getreten bist   --was ich wirklich kaum verstehn kann -- dann war  dieser  evtl. tritt  des kleinkindes  viel. zu viel . es kommt ja auch immer auf  den winkel an ,wie man drauftritt --schecklich so ein ausdruck -- da ist kaum kraft notwenig, um den vorfuß  dann zu verletzen.

er  beisst  dich ,wenn du ihn anfasst um die pfote zu untersuchen?   dann stimmt was nicht mit  deiner bindung zum hund . geh es also vorsichtig an  un d einfühlsam --schließlich ist  das tier verletzt und du als halterin solltest  die  einzige sein, die sich  dem tier nähern dürfte ohne angegriffen zu werden . das  er nich t humpelt  heißt nicht, dass er keine schmerzen hat  und  auch verletzt ist.also probier es mit liebe und LAAAANGSAM    sich  doch noch mal  die  pfote nach ÄUßEREN  verletzungen anzusehen.. bieg  da nicht dran  rum-dann würd ich auchzubeissen,  wenns weh tut :-)  

morgrn als  erstes auf jeden fall zum TA  kontrollieren lassen -auch wenns  stressig wird !

Antwort
von Janaaanad, 80

Am besten direkt zum Tierarzt fahren .
Erwartest du alles ernstes hier von uns , diese Frage zu beantworten ?
X mal kann alles gut gehen aber dann diese eine mal kann was schief gehen !
Nicht überlegen , einfsch zum Arzt fahren .
Sollte es schlimmer werden dann fahre morgen oder heute in eine notklinik. ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten