Kann mir jemand bei Mathe helfen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sind mit der "Lösungsmenge" die Nullstellen gemeint ? Wenn ja,dann erhält man die Nullstellen durch die Anwendung der p-q-Formel die du in jeden Mathe-Formelbuch findest.So ein Buch kannst du dir privat in jeden Buchladen besorgen ,wie z.Bsp.den "Kuchling".

Außerdem brauchst du noch einen Graphikrechner,wenn du es mit Funktionen zu tun hast.Diese Dinger ersparen unheimlich viel Zeit und verrechnen sich nie.Der Schwierigkeitsgrad der Aufgaben spielt dann keine Rolle mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mitternachtsformel anwenden. Wenn axhoch2+bx+c=0 gilt dann kannst du einfach a, b und c in die Formel einsetzen, also in diesem Fall: -b+/-Wurzel aus bhoch2-4•a•c und das ganze geteilt durch 2•a.

Also -20+/-Wurzel aus:20hoch2-4•0•36 und das ganze geteilt durch 2•0. Das heißt in dem Fall gibt es keine Lösung, da du durch 0 nicht teilen kannst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Funktionsgleichung der Parabel ist: f(x) = x² + 20x+36

Die y-Werte zu jedem x berechnet man so: y = x² + 20x+36

Die Nullstellen dieser Parabel berechnet man, indem man f(x) = 0 setzt, und die x-Werte berechnet, die diese Gleichung erfüllen: 0 = x² + 20x+36
Ein y braucht man bei Nullstellenberechnung NICHT, weil "Nullstelle" ja gerade bedeutet, dass y=0 ist.

In deiner Aufgabe sollst du die Nullstellen der Parabel berechnen, also die Lösungsmenge der x bestimmen, die die Gleichung 0 = x² + 20x+36 erfüllen.

So eine quadratische Gleichung löst man mit der pq-Formel oder Mitternachts-Formel.
Kennst du die?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

x ^ 2 + 20 * x + 36 = 0

x ^ 2 + p * x + q = 0

pq-Formel -->

x _ 1, 2 = - (p / 2) -/+ √( (p / 2) ^ 2 - q)

p = 20

q = 36

(p / 2) = 10

(p / 2) ^ 2 = (p / 2) * (p / 2) = 10 * 10 = 100

x _ 1, 2 = - 10 -/+ √( 100 - 36)

x _ 1, 2 = - 10 -/+ √(64)

x _ 1, 2 = - 10 -/+ 8

x _ 1 = -10 - 8 = -18

x _ 2 = -10 + 8 = = -2

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habt ihr die Mitternachtsformel (oder auch quadratische lösungsformel) schon durchgenommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung