hey, was heißt "nicht tarifgebunden"?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das heißt, dass die Firma nicht im Arbeitgeberverband ist und bedeutet in der Regel, dass die auch keine Tariflöhne zahlen. Im Endeffekt also meistens weniger. Auch die anderen Sozialleistungen der Firma sind häufig schlechter.

Vergleiche mal deine Ausbildungsvergütung / Sonderzahlungen und Urlaub mit Azubis aus anderen Firmen. Dann siehst du wahrscheinlich einige Unterschiede.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorsicht dabei den es kann heisen das du weniger als den Tariflohn bekommst oder mehr aber dazu müste es was genaueres in deinem Ausbildungsvertrag stehen was du bekommst.Auch wäre es gut wen du weist was der Tariflohn für dich als Azubi in deinem Beruf ist das kann zb zu deinem Vorteil dann sein zb wen du weniger bekommst gehst du erstmal hin und suchst weiter nach einem anderen betrieb!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oft gibt es in bestimmten Branchen Absprachen mit Gewerkschaften über tarifgebundene Löhne, etwa bei Chemie. Das heißt jeder Angestellte muss dann etwa mindestens 11 Euro pro Stunde erhalten. Bei deiner Ausbildung ist das aber scheinbar nicht so!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von izzytherockid
27.08.2016, 15:09

ist das den jetzt schlecht oder gut? :o 

0
Kommentar von Chrismatic
27.08.2016, 15:13

In deinem Fall leider wohl eher schlecht, genau weißt du es aber erst nachdem man dir dein Gehalt genannt hat!

0